Frage von biboooo, 141

Hilfe, muss ich dabei ins Heim?

Hallo Liebe Community ich bin 15 Jahre alt und werde im Sommer 16. Also mitten in der Pubertät. Ich bin scheidungskind und habe sehr viel Stress zuhause mit meinem Dad, Schule etc. Meine Mutter ist schwer Alkoholkrank also fällt die komplett weg und habe auch seit langen den Kontakt abgebrochen. So... da ich zurzeit mache was ich will z.B. ich penne bei meiner Schwester wann ich will (sag ihm auch bescheid), bin sehr viel draußen etc. Ich bin kaum noch zuhause. Jetzt noch die Schule, ich werde massiv von einem Mitschüler geschlagen auf den Solaplekzus (oder wie es geschrieben wird) habe daher angst in die Schule zu gehen und habe 3 Tage geschwenzt.

Jetzt sagt mein Vater das er die Schnauze voll hat und mich ins Heim stecken will. Er schlägt mich auch zuhause weil es ihm Spaß macht. Ich habe am Freitag einen Termin beim Jugendamt. Kann man zu seiner Schwester ziehen die 20 Jahre alt ist anstatt ins Heim zu wandern?

Ich bedanke mich vorab für Antworten.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo biboooo,

Schau mal bitte hier:
Schule Stress

Antwort
von utilisatall, 75

Das kommt sehr wahrscheinlich auf deine Schwester an. Ist die Wohnung geeignet? Hat sie ein regelmäßiges Einkommen?...ganz viele faktoren von denen das abhängt. An deiner Stelle würde ich das beim Jugendamt vorschlagen, denn die sind im Prinzip selber froh niemanden ins heim zu schicken.

Kommentar von biboooo ,

Ja hat ein geregeltes Einkommen und ie wohnt im Haus meines dad's da habe ich bis vor 2 Jahren wo ich von meiner Mutter zu ihm gezogen bin auch gewohnt.

Antwort
von huldave, 51

Wenn dein Vater meint, du sollst ins Heim, wird er dich kaum zu deiner Schwester lassen.
Hör dir doch erstmal an, was bei dem Termin beim Jugendamt gesagt wird und beteilige dich auch daran.
Falls rauskommt, du sollst ins Heim, dann schau dir doch mal eins mit dem Jugendamt zusammen an. Wirst sehen, ist gar nicht so schrecklich.

Kommentar von biboooo ,

ich will ein freies leben. mein leben ist schon beschissen genug. das ist garnicht so schrecklich sagst du...man ist da eingeknasted und hat nix mehr. Handy bekommt man nur nh Stunde sonst nix...

Kommentar von huldave ,

dein freies Leben kannst du haben, wenn du volljährig bist und finanziell auf eigenen Beinen stehst. dann kannst du tun und lassen was du willst. solange du minderjährig bist, ist dein Vater für dich verantwortlich

Antwort
von tab78, 52

Ab 16 gibt es Betreutes Wohnen ,Im Betreuten Wohnen werden männliche und weibliche Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr auf dem Weg in eine eigenständige und selbstverantwortliche Lebensführung begleitet und unterstützt.

Kommentar von DagiBeeoffline ,

ja:)

Antwort
von Snikers32, 43

ja dann wird geprüft ob deine schwester eine gute umgebung ist wenn das klar geht kannst du wahrscheinlich bei ihr wohnen (bin mir aber nicht sicher, du hast ja eh schon einen termin beim jugendamt

Antwort
von musikmensch7, 36

Willst du nicht irgendwas gegen diesen Mitschüler machen? Sowas musst du dir echt nicht gefallen lassen. Es ist ja auch keine Lösung einfach nicht mehr hinzugehen.

Kommentar von biboooo ,

der hat durch mich schon anzeigen ohne ende. mein dad hat den auch schon zusammen geschauzt und fast zusammen geschlagen. nur er macht immer weiter. Schule Wechsel ich nicht weil ich da meine besten Freunde habe. auch wenn ich dann neue finde aber bin ja fast fertig.

Kommentar von musikmensch7 ,

Macht da die Schule nichts? Was ist denn mit dem falsch bitte.

Antwort
von DagiBeeoffline, 17

ich denke das das Jugendamt erlauben wird, dass du zu deiner sis darfst 😉
sie muss eben zeigen dass sie sich um dich kümmern kann und das es mit dem Geld aufgeht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community