Frage von maryraxx, 33

Hilfe, Moped auf einem Motorrad umgefallen?

Hey, ich wollte das Moped einer Freundin wegstellen ( fragt nicht warum ) doch dann ist sie mir umgefallen und kam an einem Motorrad ran. Viel schaden ist da zum glück nicht aber ein riss war zu sehen ( sind uns aber nicht sicher ob es von uns kam) ich habe aber trotzdem Fotos gemacht, nicht das uns was anderes unterstellt wird. Zeugen waren auch viele da. Nun hab ich mit der Person geredet, kam nett rüber und er fand es nicht so schlimm. Hab ihn dann meine Nummer hinterlassen falls was sein sollte. Als er mich angerufen hatte, kam er frech rüber und wollte das klären wer den Schaden ersetze sollte, kann ich natürlich verstehen. Nun meinte er auch das kleine schrammen und ein Riss drin wären, habe dann nett gefragt ob er mir Bilder senden könnte doch dann kam eine frechen Antwort das es mir nichts anginge und er die Nummer meiner Freundin habe will ( den das Moped gehört) hab ich ihn natürlich gegeben. Er hat auch mit einer Anzeige gedroht falls keiner für den Schaden einkommt. Ich habe dann natürlich mit meiner Freundin über alles geredet und sie selber meinte das es schon 6 stunden her wären und er keine anzeige mehr machen könnte. Trotzdem muss ja jemand für den Schaden einkommen. Kann mir jemand sagen wie das ablaufen würde und was für Probleme enstehen könnten? Hab natürlich auch eine Haftpflichtversicherung

Antwort
von emib5, 13

Wenn es beim bewegen des Mopeds passiert ist, dann ist es ein Fall für die Haftpflichtversicherung des Mopeds. Also dieser den Schaden melden.

Wenn Ihr der Meinung seid, dass der Schaden nicht durch Dich entstanden sein kann, dies auch mit melden. 

Deine Privathaftpflicht wird dafür nicht aufkommen, da der Schaden durch ein Kraftfahrzeug verursacht wurde. 

Antwort
von cherieee, 2

Genau also hier würde die KFZ-Haftpflicht vom Moped in Kraftreten. Beim nächsten mal bitte die Polizei anrufen. Egal was das für ein Unfall mit zwei Fahrzeugen ist. Privat wirst du meist erst richtig fertig gemacht. Denn klar er kann sagen es ist alles in Ordnung in und wie in eurem Fall denkt er kurz nochmal drüber nach was er da rausschlagen kann und wird euch möglichst viel aus der Tasche ziehen wollen.

Jetzt kann folgendes passieren:

- er kann fragen wo deine Freundin versichert ist und meldet sich bei dieser um seine Ansprüche geltend zu machen

- er fragt euch ob ihr das Privat regeln wollt

--> aus meiner Erfahrung heraus lasst im Notfall auch nachdem alles passiert ist die Polizei kommen. Die kann nämlich mit den Eindrücken der jeweiligen Personen viel bewirken und euch helfen - sonst könnt ihr den Schaden auch schon bi eurer KFZ-Versicherung melden, damit habt ihr einen gewissen Vorsprung ( man weiß nie was der Unfallgegner deiner Versicherung erzählt) und könnt es selbst mit eurer Versicherung klären. Ich empfehle euch, dass nicht privat zu regeln.

Ich hoffe ich konnte euch helfen . :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten