Hilfe Mittelalter-Kloster?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

war einerseits eine Versorgung durch essen oder auch wenn man Krank war, man hatte ein dach über dem Kopf. Aber vor allem männliche 2. Geborenen Adligen gingen ins Kloster, da sie keine wirkliche Perspektive hatten, der erste hatte die Herrschaft und der zweite nichts

Kommentar von Wakeup67
07.06.2016, 18:40

Als Mönch musste man auch keinen Kriegsdienst leisten. 

0
Kommentar von sozialtusi
07.06.2016, 20:04

Genau. Auch von Eltern aus war es halt ein Weg, einen Teil der Kinder zu versorgen. Man gab sie ins Kloster, damit man die Kids nicht selbst "durchfüttern" musste. Und nebenbei hatte man immer wen, der für einen betete ;) (kein Witz!)

0

Was möchtest Du wissen?