Frage von GHOSTxXxPROTECT, 60

Hilfe mit der Hunde Erziehung?

Hallo ich hab einen 3 Jahre alten Labrador der etwas schwirig ist aber kein idiot. Ich übernehme den Hund sozusagen von meiner schwester. Mit futter in der hand hört er perfekt. Oder such ab und zu ohne. Aber er hat manschmal so seine Phasen wo er den befehl dann "verweigert " und mich anbellt und so runter geht. Wie wenn er spielen will. Wie kann ich es trainieren dass er IMMER hört? Bitte kommt mir jetzt nicht mit ich muss ihn schlagen oder so. Das werde ich nicht tun.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Flauschy, 35

Vermutlich versteht der Hund nicht was du von ihm möchtest oder du hast es in dieser hohen Ablenkung noch nicht mit ihm geübt.

Überlege dir was der Grund sein könnte und verhalte dich eindeutig für den Hund bzw. geh einen Schritt zurück was die Ablenkung angeht. Also wenn der Hund z.B. "sitz" im Garten beherrscht dann kann er es nicht automatisch auch in der Fußgängerzone.

Antwort
von T4YFUN23, 36

Konsequent das verhalten einfordern das du möchtest..

Hunde machen so etwas entweder wenn sie nicht genau verstehen was du von ihnen willst, oder aber sie probieren einfach aus..

wichtig ist dieses verhalten niemlas zu bestätigen, hilf deinem hund und zeige ihm gerne auch mit locken, was du von ihm möchtest, zeigt er dann das Verhalten lobst du ihn verbal... danach fragst du nochmals das gewünschte Verhalten ab, zeigt er es ohne "faxen" vorher lobst du verbal + Leckerchen

Kommentar von GHOSTxXxPROTECT ,

naja und wie "bestraf" ich ihn wenn er dann weiter vergweigert? Ignorieren. ect?

Kommentar von T4YFUN23 ,

Gar nicht ! sei konsequent, fordere ein was du möchtest, helfe ihm so lange bis er macht was du sagst..

angenommen er soll ins körbchen, du gibst dein kommando, er spielt dich an, du bleibst emotionslos, stellst dich etwas näher an das körbchen, sagst es nochmal und zeigst rein, er macht es immer noch nicht.. du bleibtst weiterhin emotionslos, versuchst ihn mit hilfe eines leckerchens, das er aber erst nicht bekommt, hinein zu locken, sagst dabei nochmals dein kommando und füttest es IM Körbchen...

Meiner meinung soll der Hund jeden befehl gerne befolgen, auch wenn er es nur für eine Belohnung macht, was ist so schlimm daran? später mal wird er es auch ohne machen aber in der erwartungshaltung eine belohnung zu bekommen, also immer freudig

Kommentar von GHOSTxXxPROTECT ,

naja und wie schaff ich es bei kommandos wie sitz ect ? oder versteht er dass wenn ich mich dan hinsetze?😂

Kommentar von T4YFUN23 ,

locken heißt nicht selbst machen ;-)

Stelle dich vor ihm mit nem leckerchen in der hand und führe es über den kopf an den punkt wo seine schnauze wäre, wenn er sitzen würde... er folgt mit der schnautze und setzte sich..

wichtig, sage sitz, und mache erst danach die handbewegung, nicht gleichzeitig

Antwort
von angelikaliese, 28

Hallo GHOSTxXxPROTECT,

da gebe ich den unteren beiden Usern Recht, da hilft nur eine sehr gute Hundeschule, wo der Hund, auch mit anderen Hunden zusammen trenniert wird. Der Hundebesitzer lernt da auch, wie man mit dem Hund umzugehen hat.

MfG Angelika

Antwort
von Koernchen79, 36

Am besten eine Hundeschule aufsuchen.

Kommentar von SantiGalvez ,

Auch ohne Hundeschule kann sie/er das Verhalten des Hundes ändern indem sie/er konsequent ist und sich darüber informiert. Man muss nicht wegen jeder Kleinigkeit in die Hundeschule rennen.

LG

Antwort
von LadyOfCornwell, 23

Du musst ihn zurecht weisen, wenn er sich anders verhält als du es möchtest.
Oft hilft es sie in die Seite zu stechen (nur schnell und flüchtig - ohne Gewalt) und dabei ein "kscht" - Geräusch zu machen. Das hat bei meiner Kleinen geholfen, als sie sich daneben benommen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community