Kann ich mich mit 22 Jahren noch ans Jugendamt wenden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jede mit deinen Eltern, damit sie die fehlenden Papiere endlich beschaffen. Sofern sie nicht wollen, teile dies dem Jobcenter und der Bafög Stelle mit. Dann können diese Stellen weitere Maßnahmen ergreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich bezüglich einer ambulanten HIlfe (Betreuungshilfe) an das Jugendamt wenden möchtest, die dich bei Behördengängen etc. begleiten soll - ist es so gut wie ausgeschlossen eine solche mit 22 Jahren noch zu bekommen, da solche Hilfe nur bis max. 21 Jahre gewährt werden. Alles darüber hinaus müssen gut begründete Ausnahmefälle sein.

Bezüglich einer generellen Beratung kannst du sicher mal mit dem Jugendamt Kontakt aufnehmen, da diese dich zumindest an andere Stellen verweisen können.

EINE solche Stelle (andere Möglichkeit) wäre eine Sozialberatungsstelle, an die du dich mal wenden könntest. Die können mit dir gemeinsam versuchen einen Überblick zu bekommen und mal einen Plan zu erstellen (einfach googeln für deinen Wohnort, eventuell auch einfach: Sozialberatung). Auch unter dem Stichwort "Sozialrechtliche Beratung" könntest du fündig werden. Ebenso kannst du dich ans Sozialamt wenden - bzw. da du da ja schon angebunden sein müsstest - deinem zuständigen Sachbearbeiter einfach nochmal detaillierter deine Problemlage schildern. Es muss ja irgendeine Möglichkeit geben wenn deine Eltern die Papiere nicht beibringen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es, wenn die nicht mehr zuständig sind, können die dir zumindest sagen wohin du dich wenden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Elter MÜSSEN dich bis zu deinem 25 Lebensjahr unterstützten. Das heißt sie müssen dir eine Wohnung bezahlen etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
15.02.2016, 08:09

Nein, das müssen Eltern ganz sicher NICHT. Nach den abgebrochenen Ausbildungen sind die Eltern raus aus der Unterhaltsverpflichtung. Und eine Wohnung müssen Eltern überhaupt grundsätzlich nicht bezahlen..

1

Was möchtest Du wissen?