Hilfe mit Physik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

erstmal bringst du das vo auf die andere Seite mit -vo 

Dann erhältst du v(t)-vo = -g*t     dann teilst du noch durch -g 

Dann erhältst du -(v(t)-vo)/g = t was gleichbedeutend mit (vo-v(t))/g = t ist


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lösungen hast Du schon, die brauche ich nicht zu wiederholen. Aber einen wichtigen Rat: Schau', dass Du möglichst schnell Deine Wissenslücken in Mathematik schließen kannst. Sinnvollerweise mit Nachhilfeunterricht.

Auf der Klassenstufe, in der Du die Gleichung in Physik hast, müsstest Du sie laut Mathe-Lehrplan problemlos lösen können. Auch nachdem Du sie unnötigerweise durch t dividiert hast, müsstest Du die dadurch erhaltene etwas kompliziertere Gleichung lösen können.

Du wirst das in Chemie. Physik, Mathe bis zum Abi immer wieder brauchen, und auch in den meisten Studienfächern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

v - v(0) = - g*t

v - v(0)/g = - t

(v(0)-v)/g = t

(hier einfach v statt v(t). In der letzten Zeile habe ich einfach die den Minuent und den Subtrahent umgedreht, um durch -1 zu dividieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xenia2311
28.05.2016, 12:07

okay danke jetzt weiß ich auch meinen fehler .ich hab immer durch t dividiert und habs deswegen auch nicht hinbekommen.also vielen vielen dank :)

0