Frage von helfenderbengel, 58

Hilfe, meinen Eltern meinen Freund vorstellen?

Also ich habe einen netten Jungen auf Knuddels kennengelernt (jaja, aber er ist wirklich wundervoll und auch kein pedo oder was da sonst noch alles rumlungert). Auf jeden Fall wollen wir uns bald treffen. Er wohnt ca 300km weit weg, ich bin noch nicht 18 und mit dem Zug dauert es knapp 5 Stunden zu ihm. Jetzt weiß ich nicht, wie ich es meinen Eltern erklären soll, weil die nichtmal wissen, dass ich Knuddels habe (wäre ja auch dumm). Ich liebe meine Eltern, aber ich erzähl den einfach nicht so viel wie andere Töchter und habe Angst vor dem Gespräch, weil ich nicht weiß, wie sie reagieren werden, dass er 300km weit weg wohnt und ich ihn ausm Internet kenne. Und ohne es ihnen zu sagen, ist auch ziemlich auffällig und dumm. Könnt ihr mir helfen? Danke im voraus😊🙊

Antwort
von 5lovee5, 42

Warte auf die passende Situation ab! Irgendwann musst du es ihnen sowieso sagen und erkläre es ihnen einfach so wie es ist und lüg sie nicht an. Sie werden dich schon verstehen.

Viel Glück noch.

Lg

Antwort
von Sorayastyle, 28

Also erstmal.

Du kannst ihn doch nicht schon Freund nennen wenn ihr bis jetzt nur geschrieben habt? Warum muss es auch einer ausm Internet sein..

Sagen wir mal ich wär ein Elternteil von dir ehm naja. Wenn ichs überhaupt zulassen würde, dass ihr euch trefft, soll er seinen ... zu dir bewegen und sich bei euch daheim treffen. So kann dir nichts passieren, Eltern lernen ihn kennen und ja. Gut finde ich das ja nicht aber naja. Und dir is klar dass du dann ne fernbeziehung eingehen musst? Und das in deinem Alter wo man eh so viel Nähe will und so naja. Glaub das geht net lange gut ^^

Antwort
von aribaole, 23

DAS GEHT NIEMALS GUT!

Kommentar von helfenderbengel ,

warum alle so optimistisch?

Kommentar von jessybeabee ,

Warum? kenne meinen Freund auch darüber sind seit fast einem Jahr zusammen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community