Frage von RomanianSugar, 39

Hilfe meine neue katze kommt mit meine anderen 2 nicht klar?

Vor knapp eine woche hab ich eine katze gefunden, sie hat sich einwenig eingelebt und klebt mir am poo die ganze zeit. Aber meine andere 2 katzen mag sie nicht und faucht sie an. Was soll ich machen damit sie sich mit den anderen 2 verträgt? Die anderen 2 kommen schon gar nicht mehr rauf. Bleiben nur noch unten im haus. Finde ich nicht so doll. Hoffentlich kann man dagegen was machen. Lg

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 14

Hallo RomanianSugar,

dazu habe ich dir eben auch schon in deinem anderen Beitrag was geschrieben. Damit das in den unteren Kommentaren nicht unter geht, hier gerne auch noch mal.

Lass dir Zeit. Die Katze ist ja auch erst 1 Woche da.

Allgemeininfo zum Thema Zusammenführung:

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal. Und selbst danach, wird es immer wieder mal Szenen geben, wo Kräftegemessen und die Rangordnung ausgestritten werden und gerangelt und gespielt wird.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, vorher schon mal eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Aber auch wenn man das vorher nicht machen konnte, nicht gleich den Mut verlieren.

Man sollte auch bedenken, für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.

Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfu...

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

Kommentar von RomanianSugar ,

danke für deine antwort. ja falls es nie klapt wird sie einzelgänger und einsamm aber ok wer weis was sie vorher durchgemacht hat. ich gib ihr alle zeit der welt. ich weis wie es ist wenn man in ne neue umgebung kommt. nicht so einfach. ein schritt nachn anderen. wegen trinken. hat sie nicht mehr viel getrunken fast gar nichts heute. ich hab ihr das trokenfutter auch ganz weg genommen. anscheinend lags wirklich daran. aber vor der sterilisation wird sie noch mal sehr gründlich untersucht. flöhe hat sie gott sei dank keine. aber dreckige ohren. die werden dort auch sauber gemacht von der ärztin. ich werd mal decken austauschen nur bei minka klapt das nicht sie ist pingelich wenn jemabd sich auf ihre decke setzt ist aus sie will ne andere decke. lol wenn der andere kater ihr futter nur angeschnuppert hat, will sie es nicht mehr essen 😂 danke für deine antwort und dein ratschlag. werd ich folgen. LG

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 12

Eine Katzenzusammenführung kann Wochen und Monate dauern, manchmal funktioniert sie auch gar nicht. Aber Du brauchst nur eines und davon sehr viel: GEDULD! Da geht nichts von jetzt auf sofort. Behandle alle 3 gleich, biete ihnen allen immer gleichzeitig Leckerlis an, sprich leide, und wenn sie sich streiten, geh nicht dazwischen. Das wird schon, gibt nur nicht auf. Spiel mit ihnen, gib allen Rückzugsmöglichkeiten, das wird schon!

Kommentar von RomanianSugar ,

hallo, ich habs heut versucht beide leckerlis zu geben nebeneinander. meiner war erstart und hat nichts gebraucht und die neue hat alles gierig gefuttert. da die neue nur an mir hängt ist sie eifersüchtig. meine anderen 2 sind auch eifersüchtig. die neue geht auch gar nicht runter im haus. die tür bleibt dauer offen damit sie rumschnuffeln kann. manchmal geht sie bis zu hälfte der treppen dann hört sie oma oder opa laufen sie faucht und rennt wieder rauf lol. ich werd ihr zeit lassen so lang sie braucht. unsere sind freigänger bin gespannt ob sie sich irgendwann in den garten traut. aber erst mal muss sie sich langsam ran tasten und alle kennenlernen. oma und opa kennt sie ja noch gar nicht. weil sie sich versteckt und nicht runter geht. das wird ein langer prozes mit ihr... dsnke für deine antwort

Antwort
von SiroOne, 12

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community