Frage von msEinfallslos, 55

Hilfe! Meine Mutter hat psychische Probleme!?

Hallo, ich wende mich heute an euch, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß. Die Geschichte ist ein bisschen länger aber ich hoffe jmd nimmt sich die Zeit. Ich habe schon länger das Gefühl, dass mit meiner Mama etwas nicht stimmt(ca.2Jahre). Sie ist dauernd gereizt und (Entschuldigung) unausstehlich. Klar, könnte man jetzt sagen, das ist normal, dass 16 jährige Töchter ihre Mutter nervig finden, aber dass ist wirklich nicht normal. Sie hat so schreckliche Angst alleingelassen zu werden, was sich nach unserem Umzug vor einem Halben Jahr noch rapide verschlimmert hat. Ich kann mich nachmittags nicht einmal für 3 h verabreden ohne mir min. 2 Tage Geschrei anzuhören, dass ich sie ruhig allein lassen soll. An abends wegzugehen, ist garnicht zu denken. Hab ich einmal versucht, danach hat sie mir so ein schlechtes Gewissen gemacht, oh man. Außerdem habe ich das Gefühl, dass sie schrecklich neidisch auf mich ist, egal worum es geht. Ich finde nach Umzug neue Freunde, sie wird giftig. Ich gehe aufs Gymnasium und schreibe gute Noten, sie meint gute Noten wären nicht alles und für sie bräuchte ich die nicht, da ich mich ja nur anstrenge, um nach Abi von ihr wegzugehen und die mit meinem Vater allein zulassen. Oder jetzt aktuell möchte ich mir einen Ferien Job suchen; möchte sie nicht weil (...) verstehe ich selbst nicht. Es zieht mich alles so verdammt runter weil ich von und beiden einfach die Vernüftigere und Erwachsenere bin. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich einfach nur eine Last bin. Und das lass ich mir nicht einreden. Ich kenne niemand in meinem Alter oder älter der so verantwortungsbewusst, ordentlich und (gezwungenermaßen)"Eltern bezogen" ist. Trotzdem muss ich mir anhören, dass ich ein Biest wäre, nach dem Motto heilige die Eltern. Das klingt jetzt vielleicht arrogant, aber es ist so. Ab und an hat sie auch mal Stunden, oder manchmal sogar mal einen Tag an dem sie normal und nett zu mir ist. Die werden, in letzter Zeit, aber deutlich seltener. Sie weint auch in letzter Zeit so viel und bei jeder Kleinigkeit. Außerdem hat sie auch oft Wutanfälle oder sie stellt Sachen ganz anders dar als sie sind, ich weiß nicht ob sie das extra macht. Sie ist einfach schrecklich kindisch. Es fällt mir schwer euch ihr Verhalten anhand von Beispielen zu schildern. Es sind einfach Kleinigkeiten, wie: ich komme nach Hausaufgaben in die Küche und Frage, ob ich etwas helfen kann. Sie: fängt an rum zu schreien, dass würde sie ja gerade mal noch so hin bekommen und ich würde meine Tochter Rolle vernachlässigen,... Außerdem ist da ihr dauerhafter Neid, sie von innen zerfrisst. Bsp: Mutter meiner bestimmt Freundin schickt mir zum Geburtstag ein kleinen Tischkalender mit Fotos von Freundin und mir. Reaktion Mutter: wir streiten seit fast einem halben Jahr darüber, weil sie jedesmal wenn die Sprache darauf kommt schrecklich wütend wird und anfängt zu weinen. Dabei kennt sie die Frau garnicht. Hoffe auf Hilfe( habe kein Platz mehr) Grüße:)

Antwort
von xRobsnx, 27

Es gibt viele Anlaufstellen für Angehörige, du bist "schon" 16, daher kannst du ohne Bedenken zu solchen Therapeuten gehen. Auch das du von daheim weg musst würde ich ausschließen, da du das mit 16 selbst entscheiden kannst. Daher rufe doch mal bei einem Psychologen an, der wird dir sicher weiterhelfen. Aber du musst was machen, das sind keine Menschlichen Verhältnisse die du aushalten musst.
Viel Glück 🍀

Antwort
von 2951413, 28

Eine Therapie für deine Mutter und gleichzeitg eine Familientherapie wären wohl das beste. Ersteres wird sie wahrscheinlich nicht machen, aber vielleicht kannst du auch mal deinen Vater fragen (sofern euer Verhältnis gut ist), ob er dir hilft, sie vorsichtig von einer Familientherapie zu überzeugen.
Ich kann das anhand der wenigen Symptome nicht sagen, aber schau vielleicht mal bei Borderline rein ob das passen könnte. Sonst rede mit einem Therapeuten, was sie haben könnte, es gibt viele Angebote für Angehörige von labilen Personen. Dadurch lernst du vielleicht besser damit umzugehen.
Viel Glück.

Antwort
von MadiAt, 23

Also was ich glesen habe schockiert mich wirklich. Ich würde jmd fragen der sich da gut darin auskennt und mit dem sprechen! Und zwar in Kürze!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten