Hilfe, meine Mutter hat mich beklaut!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Prinzip ist das Verhältnis doch eh schon zerrüttet, also kannst du da nicht viel kaputt machen. Dir muss klar srin das mit diesem Schritt jetzt der Kontakt gänzlich erledigt ist. Sind wir aber mal ehrlich! Wer braucht sowas? Deine Mutter kommt mit ihren Finanzen nicht klar und bedient sich nach Belieben bei ihrem Sohn und das von seiner Kindheit an. Das ist die wahre Respektlosigkeit (Gruß an deine Schwester) ! Klar will die nicht das du die Mutter anzeigst, sie hat ja auch was von der Beute abbekommen!!!

Ehrlich, zieh das durch und brech den Kontakt ab. Deine Mutter wird das stehlen nicht lassen. Ich hoffe du wohnst nicht mehr da. Und mach dir schonmal Gedanken wann sie dir schonmal Geld geklaut hat! Von Anfang an. Wenn du kannst mit Betrag und deinem ungefähren Alter. Auch ohne Beweise kann das wichtig werden. Schreib es dir auf!

Und wenn alles vorbei ist fängst du am besten in einer anderen Stadt neu an und brichst den Kontakt komplett ab. Sone Mutter braucht keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hydrodendron
20.08.2016, 02:50

In meiner Kindheit hatte sie mir das heimlich 'geliehene' Geld auch immer wieder zurück gegeben. Bis vor 2 Jahren hatte sie ihre Unterschlagung, die mich sogar beinahe in den Knast gebracht hätte, durch absurde Lügen gerechtfertigt, das war dann der Bruch zwischen uns. Bis vor 10 Jahren hatte meine Mutter mich noch finanziell unterstützt, so wie meine Schwester heute, da war ich wohl noch ihr Lieblingssohn. Das hatte mich dann dazu verleitet ihr später Geld zu leihen, eine Verrechnung damit hatte sie immer abgelehnt. Da dann irgendwann das geliehene Geld die vorherigen Zuwendungen weit überschritten hatte, fragte ich immer mal wieder nach verbindlichen Rückzahlungsvereinbarungen, da hatte sie dann immer gerade kein Geld, weil sie meine Schwester noch unterstützte. Sie erweiterte dann bis vor 2 Jahren den Kreditrahmen eigenmächtig durch das unterschlagene Geld, das war dann einfach mal zu viel für mich. Anfang dieses Jahres ging ich zu meiner Mutter und fragte sie nach Geld (Rückzahlung), weil Vattenfall mir den Strom abstellen wollte, sie war empört darüber, dass ich es wagte sie nach Geld zu fragen, ihr war es vollkommen egal, wenn mir der Strom abgestellt wird, ich blitze bei ihr eiskalt ab. Zum Glück hatte mir ein Freund das Geld geliehen. Und nur 2 Monate später klaute sie mir dann eiskalt 600,-€, da war dann endgültig Schluss. Jetzt ist die Verbindung zwischen uns so weit getrennt, dass sie mir in Zukunft kein Geld mehr stehlen kann.

0

Meine Mutter spielt so eine Art 'Robin Hood' mit mir, sie nimmt es von den 'Reichen' (mir) und gibt es den 'Armen' (meiner Schwester), nur dass ich eben nicht reich bin, ich gehe eben nur anders mit Geld um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass du moralisch richtig handelst. Wenn dich deine Mutter bestiehlt und sich nicht einmal zur Rede stellen lässt, bleibt dir schließlich nichts anderes übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es stimmt und Du es beweisen kannst, dann gebe ich Dir recht.

Auf eine Mutter und eine Schwester die Dich bestehlen kannst Du gut verzichten.

Zum "respektlos": Richtig das ist es, denn sie verdient ja auch keinen Respekt.

Die Alternative wäre gewesen, daß Du es akzeptierst und freundlich mit ihnen tust. Wie lange wolltest Du das durchhalten ?

Besser einen Krach auslösen als mit solchen Menschen rumschleimen.

Um wieviel geht es denn ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde, das das in einer Familie nicht geht! 

Aber bevor du überhaupt zu einem Anwalt gehst, melde dich doch erstmal bei der Polizei, wenn du das noch nicht getan hast, die sind sogar dazu verpflichtet dieser Sache nachzugehen und eine Strafanzeige aufzunehmen. Andernfalls würde ich mir einen anderen Anwalt suchen.

Grüße, Dennis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bergquelle72
19.08.2016, 02:02

Hast Du denn den Text nicht gelesen ? Das ist doch schon alles durch.

0
Kommentar von Hydrodendron
19.08.2016, 02:03

Strafantrag habe ich direkt bei der Staatsanwaltschaft gestellt, ich warte noch auf Antwort und das Aktenzeichen!

0

Du hast alles richtig gemacht.
Andere werden das scheiße finden wegen moral usw aber ist es moralisch den eigenen Sohn zu beklauen
Und das mit den Respektlos das sind die weil die dich beklaut haben und das in der Familie
Wenn man Geld braucht weiß jeder das man fragen kann ob man es leihen kann aber sich das einfach zu nehmen ist kriminell
Es war alles richtig was du gemacht hast
Lass dir nix ein reden nur Weils die eigene Familie ist lass dir nix gefallen und mach das

Was haben die genau gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NumeroDos
19.08.2016, 06:44

ja es ist moralisch seinen eigenen sohn zu beklauen doppelpunkt de

0
Kommentar von MaxMW997
19.08.2016, 14:15

???

0

Was möchtest Du wissen?