Hilfe meine Katze ist tot , was soll ich jetzt machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast mein ganzes Mitgefühl. Es ist sehr schlimm, wenn die Katze stirbt und noch schlimmer ist es, wenn sie noch so jung war und es kam so unerwartet.

Ich weiß in etwa, wie Du Dich fühlst. Ich habe schon 3 meiner Katzen beerdigen müssen, da ist man krank vor Kummer.

Ich weiß selbst, dass das albern ist, aber ich stelle mir dann immer vor, dass sie jetzt in einem Katzenhimmel sind, wo sie glücklich und gesund auf einer Wiese im Sonnenschein umher springen. Mich tröstet dieser Gedanke.

Du wirst noch eine ganze Weile sehr traurig sein, dagegen gibt es leider kein Heilmittel. Wenn Du nicht mehr aufhören kannst zu weinen, bitte Deine Mutter, in die Apotheke zu gehen und Dir Bachblüten-Notfalltropfen zu holen. Davon lässt man einfach 5 Tropfen auf die Zunge fallen. Das nimmt einem zwar nicht den Kummer und ein kleines bißchen geht es einem dann.

Bei plötzlichen Todesfällen nehme ich die immer ein - die beruhigen einen ein bißchen.

http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-notfalltropfen/

Die gibt es in jeder Apotheke zu kaufen.

Auch wenn Du das im Moment Dir bestimmt nicht vorstellen kannst, den Kummer, den Du jetzt empfindest, wird im Laufe der nächsten Wochen schwächer werden.

Wenn Du in ein paar Wochen einigermaßen darüber hinweg bist, geh in ein Tierheim und hole Dir einen neuen Liebling. Ich mache das immer so, ich kann dann meine Katzenliebe einem so armen Ding, was niemand haben möchte, zugute kommen lassen und mir selbst geht es dann auch besser. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarisaAnna
12.02.2016, 09:26

Sehr gute Antwort!

1
Kommentar von MontiUndCo
12.02.2016, 15:23

Ich habe ihr schon ein Grab gemacht , aber jetzt Sitze ich nur noch davor und muss noch mehr weinen 😭auch wenn ich weiß das niemand meine Emmy ersetzen kann möchte ich mir bald eine neue Katze holen ...Ich glaube sonst will ich nicht mehr leben 🙇wenn ich an sie denke seh ich immer ihr trauriges Gesicht als sie qualvoll sterben musste 😭

0

Ich kann dich sehr gut verstehen, und nachfühlen, wie dir zumute ist.

Meine Katze wurde als fast noch Baby ausgesetzt und war schon am Sterben, als sie gefunden wurde. Ich hab sie aufgepäppelt, und sie hat es mir mit unendlicher Liebe und Dankbarkeit zurück gegeben. Dann bekam sie einen Tumor im Hals und hat die OP am 21.07. letzten Jahres leider nicht überlebt. Sie war auch erst im 6. Lebensjahr.

Bis heute bin ich nicht ganz darüber hinweg - ich vermisse sie sehr und bin immer noch traurig.

Aber sie hätte gewollt, dass ich nun einer anderen Katze aus einer Notlage helfe und ihr auch die Liebe gebe. Das ändert nichts an den Gefühlen zu meiner Sunny.

Ich habe meine Prinzessin einäschern lassen und die Urne nun bei mir. Hier hat sie sich zu Lebzeiten sehr wohl gefühlt, so ist sie nun auch weiterhin bei uns. Weiter habe ich auf einem virtuellen Tierfriedhof eine Gedenkstätte für sie errichtet, die ich regelmäßig besuche (und auch viele Besuche von anderen Tierfreunden bekommt).

Vielleicht können dir meine Worte ein klein wenig helfen, die Trauer besser zu verarbeiten. Das soll nicht Vergessen bedeuten, sondern eine andere Art, sie in Erinnerung zu behalten. Ich wünsche es dir jedenfalls von Herzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MontiUndCo
12.02.2016, 15:11

Ich habe ihr schon ein Grab gemacht , aber jetzt Sitze ich nur noch davor und muss noch mehr weinen 😭auch wenn ich weiß das niemand meine Emmy ersetzen kann möchte ich mir bald eine neue Katze holen ...Ich glaube sonst will ich nicht mehr leben 🙇wenn ich an sie denke seh ich immer ihr trauriges Gesicht als sie qualvoll sterben musste 😭

1
Kommentar von MontiUndCo
12.02.2016, 18:31

Danke für deine Antwort 

💕

0

Zwar ist es nicht ganz erlaubt, aber du könntest ihr doch ein schönes Grab im Garten einrichten. Das haben wir auch mit unseren Tieren gemacht und wenn jetzt jemand kommt dass es verboten ist, mein Gott. Wenn Leute auf ihrem Grundstück jeden Sonntag ihr Auto mit was weis ich für Chemiezeug waschen und es ins Grundwasser einfach laufen lassen, dann braucht sich keiner aufzuregen. 

Ich würde aber min. 2 Wochen warten bis du dir eine neue Katze holst. Wenn du dir sofort eine holst finde ich es aus Respekt gegenüber deiner alten Katze nicht ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MontiUndCo
12.02.2016, 15:07

Ich habe ihr schon ein Grab gemacht , aber jetzt Sitze ich nur noch davor und muss noch mehr weinen 😭auch wenn ich weiß das niemand meine Emmy ersetzen kann möchte ich mir bald eine neue Katze holen ...Ich glaube sonst will ich nicht mehr leben 🙇wenn ich an sie denke seh ich immer ihr trauriges Gesicht als sie qualvoll sterben musste 😭

0

Tut mir leid das deine Katze tod ist leider kann man auch in ein Tier nicht hinein schauen!

Ich muss leider auch immer damit rechnen da meine zuwenig Immunsystem hat und Krankenheiten nicht über winden kann !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Begraben sie, da hast Du einen Ort zu dem Du gehen kannst, um richtig trauern zu können. So kannst Du es besser verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kommst am besten darüber hinweg, wenn Du Dir baldigst eine neue holst, wir hatten zwei, kater u. Katze, der kater ist im August verstorben, hatte krebs, war ja auch 15 J. alt, die Minki istt auch so alt, sie schmust mit mir wie toll, aber mir wird jetzt schon übel, wenn sie auch geht, das ist  aber der Lauf der Dinge , da kann man leider nichts ändern.

Alles Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich langsam damit abfinden, dass gehört einfach zum Kreislauf des Lebens, die einen werden geboren, die anderen sterben, einige früher, einige später :/

Deine Katze würde auch wollen, dass du jetzt kein Trübsal bläst und traurig bist :) 

sie hatte dich gern, dass hast du auch gespürt und sie will dass du glücklich bist ! :) 

Begrab sie an einem schönen Ort, an dem du oft vorbei kommst und richte ihr Grab schön an :) 

Kannst ja dann immer Blumen hin legen :) 

Hab ich auch so mit meinem verstorbenen 10 Jahre alten Hund gemacht :) hatte den auch sehr sehr gern :3


~lg und du schaffst dass! stoffi :3 :) ach ja und mein herzlichstes Beileid :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe sie begraben dann kannst du das besser verarbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich weiß ganz genau , wie du dich fühlst.

Ich heule schon immer Rotz und Wasser, wenn eins meiner 10 Jahre(das ist echt alt) alten Meerschweinchen stirbt und bei einer Katze ist das bestimmt noch viel schlimmer. Begrab sie doch in deinem Garten und leg schöne Blumen und so auf ihr Grab, das hilft wirklich ein bisschen gegen den Kummer.

Und glaub mir , irgendwann in ein paar Monaten verschwindet der gröößte Kummer von ganz alleine, das heißt nicht, dass du nicht mehr traurig, weil deine Katze gestorben ist, aber du musst  nicht mehr weinen.

Ganz liebe Grüße,

LM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?