Frage von dearbambi, 37

HILFE! Meine Karte wurde eingezogen?

Hallo Zusammen,

heute habe ich erfahren, dass mein Konto gesperrt ist.

Als Begründung wurde mir "Missbrauch Ihres Girokontos" vorgeworfen. Nun kann ich den Brief der jeweiligen Bank kaum abwarten und bin daher schon am Zweifeln, woran es liegen könnte.

Ich bin weder Schulden eingegangen, noch habe ich in letzter Zeit etwas mit meiner Karte gekauft oder bin an irgendwelche Verträge gebunden.

Das Problem kann aber daran liegen, dass ich schon seit einigen Monaten auf eBay ganz gut verdiene (circa 600 - 1000 Euro monatlich) und dabei keine Steuern entrichte, weil ich bisher davon ausgegangen bin, dass dies nicht versteuert werden muss.

Ich bin übrigens noch erst 16 und damit minderjährig und kann mir anderes nicht denken.

Außerdem: Vor ein paar Wochen hatte ich rechtlichen Streitigkeiten mit eBay die auch auf eine Strafanzeige hinausgelaufen sind, da ich versehentlich mehrere Pakete vertauscht hatte und somit die Käufer (verständlicherweise!) verärgert hatte.

Nun habe ich heute von eBay die Nachricht erhalten, dass ich auf deren Frist nicht eingegangen bin und deshalb wurde mein eBay Konto gesperrt. Woraufhin ich mich fragte, welche Frist, da mir nie, wirklich nie, eine gesetzt worden ist.

Stunden später hat meine Bank dann mein Konto gesperrt und eben eingegangen Beträge wurden wieder prompt zurückgebucht. Daraufhin wurde auch meine Karte beim Automaten eigezogen........

Kann es folglich vielleicht daran legen, dass meine Bank von Betrug ausgeht? Welche anderen Gründe wären bei meinem genannten Fall noch möglich?

Und vor allem: Was passiert jetzt mit dem jahrelang gesparten Betrag auf meinem Konto? Bekomme ich ihn?

Vielen Dank schon einmal im Voraus! LG

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von alarm67, 32

Du hast alles verkehrt gemacht, was man verkehrt machen kann!

Handel über Ebay Konto mit 16, verboten!

Bei diesen monatlichen Umsätzen kann und muss man zurecht von einem gewerblichen Unternehmen ausgehen! Wenn nicht vom Familiengericht für minderjährigen erlaubt und kein Gewerbe angemeldet, verboten!

Umsätze dem Finanzamt nicht gemeldet, Steuerhinterziehung, verboten!

Keine jährliche Einkommensteuerklärung abgegeben, ebenfalls Steuerhinterziehung, verboten!

Die Bank hat Dein Konto gesperrt, vermutlich aufgrund Deines Alters und den Umsätzen! Ermittlung wegen Betrug/Geldwäsche

Oder

Kripo hat Dein Konto gesperrt, Ermittlung wegen Betrug/Geldwäsche läuft

Oder

Finanzamt hat Dein Konto gesperrt, Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung 

Oder aber alles zusammen!

Spätestens jetzt dringend mit Deinen Eltern reden, ihr braucht einen Anwalt!

PS: Natürlich wirst Du KEINEN Zugriff mehr auf Dein Konto bekommen, solange nicht alles sauber aufgeklärt wurde!

Kommentar von H2Onrw ,

Bleibt nur noch hinzuzufügen, dass auf einem privaten Girokonto keine gewerblichen Rechnungsein- und auszahlungen getätigt werden dürfen

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 23

Bei diesem Gesamtpaket benötigst Du einen Anwalt. Sprich vorher mit Deinen Eltern.

Alles andere ist stochern im Nebel.

Bei ebay bleibst Du als Person gesperrt, weil Du Dich nachweislich mit falschem Geburtsdatum angemeldet hast. Zur Sperre werden auch die verschiedenen Bewertungen und Detailbewertungen der Käufer beigetragen haben.

Für die Strafanzeigen benötigst Du den Anwalt.

Bei der Bank werden die entsprechenden Rückforderungen per Strafermittlung / Antrag auf Kontosperrung vorliegen.

Glückwunsch, was auch immer Du verkaufst, Du hast voll in den Mist gegriffen und Dich unverantwortlich verhalten.

Antwort
von dresanne, 21

PayPal gilt genauso wie jedes andere Konto, dessen Guthaben man angeben muss bei der Steuer. Da könnte ja jeder sein Gehalt auf PayPal auszahlen lassen und zahlt keine Steuern? Du hast Dich zu erwachsen gefühlt, leider. Nun geht alles schief.

Antwort
von wolfinando62, 4

natürlich! Wenn Ebay den Verdacht hat, meldet sie das sofort an die Bank des Händlers. Wenn Betrugsverdacht besteht bekommst du erst einmal gar nichts. Also, kümmerte dich darum, diesen Verdacht zu beseitigen.

Antwort
von stubenkuecken, 20

Eine gewerbliche Kontoführung mit einem Privatkonto. Die Bank berät dich, geh einfach hin.

Kommentar von dearbambi ,

Moment! Ich verkaufe meine GETRAGENEN Kleider, was denn bitte für ein Gewerbe ???

Kommentar von stubenkuecken ,

Dem ersten Anschein nach ist es gewerblich. 600 bis 1000 Euro monatlich deuten auf einen regelmäßigen Verkauf mit Gewinnabsicht. Der Inhalt eines Standard Kleiderschrankes ist deutlich weniger Wert.

Antwort
von grubenschmalz, 17

Das liegt daran, dass du dein Gewerbe über dein Privatkonto laufen lässt.

Antwort
von AntwortMarkus, 13

Du hast Steuern hinterzogen und dein Gewerbe nicht angemeldet. Das wird ne Menge Ärger geben.

Unwissenheit schützt übrigens nicht vor Strafe. Ab 14 ist man Strafmündig.

Du wirst eine Geldstrafe zahlen müssen und die säumigen Steuern nachzahlen. 

Auf Ebay wirst du lebenslang gesperrt werden.

Kommentar von dearbambi ,

Moment! Ich verkaufe meine GETRAGENEN Kleider, was denn bitte für ein Gewerbe ??? 

Kommentar von AntwortMarkus ,

Du hast selber geschrieben, dass du 600 bis 1000 Euro im MONAT VERDIENST.  Also bekommst du mehr für die Kleidung, als du selber bezahlt hast.

Sonst ist es kein Verdienst sondern Umsatz.

Kommentar von Turbomann ,

@ dearbambi

Auch wenn du getragene Kleidung verkaufst und über eine gewisse Verkaufsmenge drüberhinaus gehst, wirst du als Gewerblicher Verkäufer eingestuft.

Mal die Verkaufsbedingungen gelesen?

Kommentar von Turbomann ,
Kommentar von Muhviehstarx3 ,

ich hoffe du hast kein PayPal verwendet! Weil dann gibst noch mehr Stress!

Kommentar von AntwortMarkus ,

Der größte Stress kommt von der Staatsanwaltschaft demnächst. 

Antwort
von Muhviehstarx3, 16

Tja eBay wird spitz bekommen haben dass du keine 18 bist.
Die Bank wurde informiert da es schon Richtung gewerblichen Handel geht.
Und dafür brauchst du ein anderes Konto.

Das gibt richtig Ärger!

Kommentar von dearbambi ,

Moment! Ich verkaufe meine GETRAGENEN Kleider, was denn bitte für ein Gewerbe ???

Kommentar von grubenschmalz ,

Weil du es mit Gewinnabsicht betreibst, somit ist es ein Gewerbe. 

Kommentar von dearbambi ,

Nein, das habe ich eben nicht geschrieben gehabt! Gewinn ist nicht der primäre Grund meines Verkaufs sondern einfach nur das Loswerden von Kleiderteilen! Das nächste Mal bitte genau lesen!

Kommentar von grubenschmalz ,

Es geht nicht darum wie du das siehst, sondern wie das Finanzamt und wie die Gerichte das sehen. Und die sehen das anders als du.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community