Frage von helfeelfe, 108

Hilfe meine Freundin nimmt pep und ritalin?

Ich sag ihr schon immer dass sie das lieber lassen soll aber sie sagt sie hat Grad viel Stress und kann sich nicht konzentrieren und braucht das. Irgendwie will ich sie davon abhalten aber wie? Und es ist ja nicht so tragisch wenn ich das selber auch mal probiere oder? Nur 1 mal zum probieren

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tony5689, 48

Also 1. Nicht selber probieren. Lass es bleiben, tu dir selber den gefallen! Speed ist eine verdammt besch!ssene droge, die einen schnell kaputt macht, weil man sich schnell daran gewöhnt regelmäßig zu konsumieren. Ich habs durch, lass dir sagen das "ist ja nicht so tragisch" und speed nicht zusammenpassen.

Und deine freundin? Naja, ich selber, und auch jeder den ich kenne musste erstmal richtig am ende sein, bis er/sie mit den drogen aufgehört hat. Mit ritalin habe ich erst aufgehört habe als ich mit speed angefangen habe, weil ich speed besser vertragen habe... Jedenfalls anfangs. Letztenendes bin ich zu meth gekommen, hab auch viel gekokst, bin dann fast jeden tag mehrmals zusammengebrochen, war mit den nerven am ende, und habe mir so ziemlich jede freundschaft und beziehung zerstört die ich zu der zeit hatte... Bis auf 2, und die beiden helfen mir grade dabei mit den ganzen mist aufzuhören. Aber ich habe erst erkannt das ich aufhören muss als ich mir die beiden beziehungen auch fast zerstört habe...

Deshalb wirst du sie wahrscheinlich nicht unbedingt davon abhalten können - also kommt drauf an wie nahe ihr euch steht, bei mir war es halt wirklich erst als die frau die ich liebe und meine beste freundin nichtsmehr mit mir zu tun haben wollten. Vielleicht kannst du sie da auch vor ein ultimatum stellen - wenn du aber pech hast entscheidet sie sich für die drogen... Falls sie aber nur recht selten konsumiert (wie oft konsumiert sie eigentlich?) könntest du sie auch so überreden.

Kurz gesagt: aus eigenerfahrung muss ich leider sagen das sie erst damit aufhören wird wenn sie so richtig am ende ist, und du nichts tun kannst, aber versuchen kostet ja nichts. Dann musst du aber drastische massnahmen ergreifen, lass sie wählen zwischen dir und den drogen, auch wenn da wie gesagt die gefahr besteht das sie die drogen wählt. Aber was ich sicher sagen kann ist dass du keinesfalls selber damit anfangen solltest, das wäre sehr schlecht.

Antwort
von einfachichseinn, 44

Was ist der Sinn dieser Frage. Du willst nicht, dass sie es nimmt, willst es aber selber nehmen?!

Ihr solltet beide auf hören. Es bringt euch nichts. Bzw bringt es euch nicht wirklich lange Erfolg. Lasst den sch eis einfach sein!

Antwort
von seife23, 35

Sowas musst du für dich wissen - manchmal ist einmal keinmal und manchmal einmal zu viel. Es ist nicht die Aufgabe der Menschen hier, deinen Konsum zu legitimieren. Wenn du es ihr ausreden willst, versuch sie zu überzeugen, dass es ihr in ihrer jetzigen Lebenssituation nur schadet, aber zwinge sie zu nichts. Straßenzeug ist oft stark verunreinigt und gestreckt und damit schädlicher als konzentrationsfördernde Pharma-Präparate. Wenn sie sowas zum Leben brauch, soll sie zum Arzt gehen und sich lieber was verschreiben lassen, oder direkt in Behandlung gehen. Ansonsten fällt dieser "Stress" irgendwann mal gewaltig auf sie zurück.

Antwort
von EF4ST, 22

Der letzte Satz den du formuliert hast ist die Niederlage gegen die Drogen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten