Frage von ivenoidea, 68

Hilfe meine Freundin ist ein Pechvogel, wie gehe ich damit um?

Hallo,

ich bin seit 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. (Als wir uns kennen lernten, waren wir ca. 17). Meine Freundin ist sehr hübsch, sie ist liebenswert und hat einen tollen Charakter... daher glaube ich auch, dass ich sie liebe.

Aber egal um was es geht. Sie hat in Ihrem Leben bei (fast) allem Pech.

Als wir uns kennen lernten machte Sie eine Ausbildung zur Verkäuferin. Sie war mit dem Beruf eher unglücklich und sie wurde von Ihren Kollegen gemobbt ohne Ende.

Dazu haben sich ihre Eltern getrennt. Sie war zwar quasi schon erwachsen, aber es hat sie trotzdem sehr mitgenommen. Ihre Mutter war auch nach der Trennung eine Weile in der Psychatrie.

Sie hat nach der Ausbildung dann begonnen zu Studieren. Sie ist mittlerweile im 3. Semester. Aber sie hat riesige Probleme im Studium. (hauptsächlich wegen Prüfungsangst ist sie bisher durch sehr viele Prüfungen gefallen. Sie hat also große Ängste, dass sie ihr Studium nicht schafft.

Mit ihrem Vater hatte sie einen Unterhaltsstreit. (Weshalb sie auch lange probleme hatte finanziell weiter zu studieren). Auch mit dem Bafög-Amt hatte sie große Probleme. Mittlerweile hat sie zu Ihrem Vater auch nur noch Kontakt über einen Anwalt. (Was sie selbst sehr bedauert und fertig macht).

Zuhause wird sie oft von Ihrem Bruder fertig gemacht - weshalb sie gerne ausziehen möchte, was sie (oder besser gesagt wir) uns im Moment nicht leisten können.

Gesundheitlich geht es ihr auch nicht wirklich gut. SIe hat seit knapp 1 1/2 Jahren beschwerden im Intimbereich, weshalb wir nicht mehr miteinander schlafen können. Und sie hat seit Monaten extreme Schmerzen im Handgelenk. Trotz ständiger Arztbesuche kann ihr dabei irgendwie niemand helfen.

Dazu kommen viele kleinigkeiten.... ihr wird die Handtasche geklaut, etc.

In meinem Leben läuft eigentlich alles wie geplant soweit (also super). Ich versuche meine Freundin so gut ich kann in allem zu Unterstützen. Aber mich belastet ihr Unglück extrem arg. Und ich mache mir irgendwie sorgen wie das weiter gehen soll. Anfangs dachte ich jeder hat mal ne schlechte Zeit... aber bei ihr ist pausenlos etwas. Manchmal überlege ich mir, wie es wäre wenn ich mich von ihr trenne. Immerhin wünsche ich mir irgendwie eine Partnerin, die mich genau so unterstützen kann wie ich sie. Aber dann wird mir wieder klar, dass ich mich nicht trennen will/kann. Zum einen bedeutet sie mir extrem viel und zum anderen würde ich ihr dann ja noch mehr unglück bereiten.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Habt ihr auch Erfahrung mit solchen Menschen, bei denen alles schief läuft?

Denkt ihr, das geht irgendwann mal vorbei?

Antwort
von PtSylvia, 4

Ehrlich das sind viele Probleme doch wie heißt es doch
" gehe dein Leben Schritt für Schritt Geh nicht allein nimm Freunde mit. rutscht du aus bleib ja nicht liegen , wer nicht kämpft wird auch nicht siegen "
Wenn du bis jetzt zu deiner Freundin gehalten hast tue es weiter .Es wäre nicht der richtige weg sie nur wegen ihren Problemen sitzen uu lassen .
Deiner Freundin Wirde ich vielleicht auch raten sich eine Psychologen uu suchen einfach das sie ihre Vergangenheit die sie wahrscheinlich verdrängt hat zu verarbeiten. ( Mobbing Trennung der Eltern, Job Verlust ) das können die ursachen der Prüfungsangst sein , weil sie vielleicht an Verlustangsten entwickelt hat nach all den negativen) .Und theoretisch müsste ihr eich eine kleine Bude suchen um auszuziehen damit ihr aus den Umfeld heraus kommt .

Antwort
von his8n, 13

Das leben ist immer ein auf und ab....bei jedem und das immer!  Es gibt ja auch den klugen spruch: die wellen kannst du nicht stoppen aber du kannst lernen zu surfen :-) 

gib deiner freundin einen positiven blick auf ihr leben und hilf ihr nicht beim runterziehen.situationen sind wie sie sind.du kannst sie akzeptieren bzw ändern wenn möglich und dann einfach weitermachen!

Es gibt menschen die fühlen sich wohl in dieser “opferrolle“ , sehen sich gern als die person bei der nichts läuft ..klingt jetzt komisch aber so ist es.

Verlust von job, beziehung oder geld usw....der eine verzweifelt, jammert, bemitleidet sich selbst und der andere akzeptiert, ändert was noch geht und macht dann schließlich weiter, shit happens.

Antwort
von Restriction, 30

Dich von ihr trennen? Du hast dich leider ein bisschen in einem Netz verfangen. Sie hatte schon ihr Leben lang Probleme, und jetzt möchtest du sie auch noch deswegen verlassen. Das macht es nicht besser sondern schlimmer. Du solltest dich entscheiden, entweder bedeutet sie dir nichts wegen ihrer Vergangenheit, und du lässt sie einfach liegen ohne dabei auf ihre Gefühle zu achten. Oder du wirst darauf klar kommen, dass nicht bei jedem alles gut laufen kann, und sie dich braucht um ihre Probleme zu überwinden.

Kommentar von Justadrama ,

Sehe ich genauso! Eine etwas egoistische Haltung vom Fragesteller ..

Kommentar von ivenoidea ,

eigentlich wollte ich auch gar keine Meinung dazu ob ich mich trennen soll oder nicht....

eigentlich will ich mich auf keinen Fall von ihr trennen

ich wollte damit nur zu Ausdruck bringen, dass mich die ganze Sache selbst manchmal an die Grenzen bringt

und ich mich manchmal frage ob es mir dadurch nicht besser gehen könnte.

d.h. noch lange nicht, dass ich egoistisch nur an mich selbst denke und mich auch wirklich trennen möchte

Kommentar von Restriction ,

Du darfst auf keinem Fall mit ihr spielen! Wie gesagt, entweder bedeutet sie dir etwas, oder die Vergangenheit ist einfach so schlimm, dass du darüber nicht hinwegsehen kannst.

Antwort
von STIE999, 12

Das würde ich jetzt nicht als Pechvogel bezeichnen...Und du solltest dich nicht von ihr trennen,wenn es nur deshalb ist! Jeder hat mal Pech...Unterstütz sie doch weiterhin:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community