Frage von thxii, 381

Hilfe mein Kumpel Kifft, was soll ich tun?

Wie halte ich ihn davon ab Rauschgift (Cannabis)zu missbrauchen? Ich will nicht das er psychisch labil wird, da er eher einer von der sensiblen Sorte ist. Er hat mir sogar schon mal angeboten ob ich auch etwas möchte... Habe dankend abgelehnt. Es kostet ja auch sehr viel, und er hat von seiner Mutter schon mal Geld geklaut um seine Sucht nach Rauschgift zu befriedigen... Jetzt hängen in seinem Zimmer so komische DHV Poster. Was soll ich tun? Er ist mir sehr wichtig, ich kenne ihn seit dem Kindergarten und ich möchte ihn nicht an Cannabis, Haschisch und co verlieren :(

Thx für euere Ratschläge.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petersiggis, 246

wie alt ist dieser denn?

Kommentar von thxii ,

15

Kommentar von petersiggis ,

dann halte einfach eure Freundschaft aufrecht und spreche (nicht sofort ausreden ö.Ä.) einfach mit ihm auch darüber. Du merkst dann ja falls es wirklich zu viel wird.

Antwort
von xo0ox, 193
  1. Ist Cannabis kein Gift
  2. Kann es also auch kein Rauschgift sein.
  3. Wird man davon nicht Psychisch labil.
  4. Wenn du aber psychisch labil bist, ist der Konsum ein grösseres Risiko.
  5. Ob er nun Sensibel ist oder nicht hat darauf keinen Einfluss.
  6. Das er von seiner Mutter Geld klaut, ist nicht gut und zeigt, das er eine Psychische Abhängigkeit dazu entwickelt hat. Die kann man mit gutem Willen aber ohne Therapie wieder loswerden.
  7. DHV ist die Abkürzung für den Deutschen Hanfverband, dessen Website ich dir nur empfehlen kann, da findest du alle Informationen über Cannabis die du finden kannst.
  8. Sterben wird er durch den Konsum wohl weniger, weshalb du ihn nicht an Gras oder Hasch (im klassischen Sinne) verlieren kannst.
Antwort
von Chabella, 226

Also erst einmal: Von Cannabis ist noch NIEMALS irgendjemand gestorben. Im Gegensatz dazu sterben jährlich tausende Menschen an Zigaretten und Alkohol.

Bis jetzt wurden auch durch keinerlei Studien bewiesen, dass Cannabis körperlich schädlich ist. Im Gegenteil: Bei Krankheiten wie ADS, grünem Star, AIDS oder Krebs wird es sogar eingesetzt, da es hilfreich ist (natürlich mit wenig/keinem THC Anteil, aber dennoch :D)!

Nur weil jemand sensibel ist, wird man nicht Selbstmordgefährdet oder ähnliches. Dafür muss man schon vorher mehr oder weniger n "Schaden haben", wenn ich das so ausdrücken darf.

Auch macht Cannabis zumindest körperlich schon einmal nicht abhängig im Vergleich zu anderen Drogen. Schlimm ist sogar eher der Tabak in einem Joint, den man meistens zum anzünden beimischt.

Auch darf man pauschal nicht sagen, dass es sehr teuer ist. Wer seine Päckchen Zigaretten oder die Flasche Alkohol holt, der zahlt auch "einiges".


Wenn es allerdings ausartet (nichts mehr auf die Reihe bekommen, Mutter beklauen, etc) dann würde ich offen mit ihm reden.

Mache ihm klar, was du davon hälst.

Je nachdem wie er reagiert, kannst du auch einmal andere Freunde (oder auch die Mutter) um Hilfe bitten, vorallem, wenn sie wissen was er da tut.


Lg

Kommentar von Chabella ,

Was an meinem Text falsch sein soll, für Daumen runter verstehe ich auch nicht.. Ich sprech mich nur gegen uninfomierte Leute aus, die etwas verteufeln, das sie gar nicht kennen. :D

Kommentar von thxiinkompetent ,

Nichts, bis auf den Fakt, dass THC der Wirkstoff ist der die Symptome der von dir genannten Krankheiten lindert, Cannabis ohne THC (was es gar nicht gibt) wäre fast wirkungslos (fast weil andere Cannabinoide wie CBD in geringerem Maße auch zur Besserung der Symptome beitragen).

Ansonsten hast du völlig recht, diese unbegründete Abneigung gegen Drogen hab ich noch nie verstanden, wenn man nichts darüber weiß sollte man auch keine Meinung dazu haben.

Antwort
von Tragosso, 184

Leider wirst du da wohl nicht viel machen können, wenn er das selbst so will. Es ist gut und richtig, dass du das Zeug für dich ablehnst - Bleib dabei. Du solltest deine Meinung dazu schon deutlich ihm gegenüber machen, dann wisst ihr beide woran ihr seid. Wenn es dich zu sehr belastet, würde ich den Kontakt einschränken, denn Leute von so etwas wegzubekommen ist eine Sache der Unmöglichkeit, wenn diese das gar nicht wollen.

Antwort
von sandkuchen11, 152

Verdammt, wann kann die Gesellschaft endlich akzeptieren, dass Cannabis nicht gefährlich ist?? Das wird als Heilmittel, Schmerzmittel etc eingesetzt. Von Cannabis können die gehirnzellen wachsen, das verblödet einen nicht! Lass deinen besten Freund kiffen wenn es ihm Spaß macht. Du kannst ihn daran nicht "verlieren". Es ist noch nie jemand an Cannabis gestorben. Im Gegensatz zum Alkohol ist Cannabis nichts ! Und das wird komischerweise von allem und jedem toleriert.

Kommentar von xo0ox ,

Also das vom Kiffen die Hirnzellen wachsen halte ich Persönlich für ein Gerücht, den Artikel dazu hab ich zwar auch gelesen aber da stand, das zu Wachsen der Zellen ein optimales Konsummuster vorhanden sein muss, was soweit ich weis fast unmöglich ist, weil

  1. Die Menge bei jedem anders ist
  2. Weil nirgends steht wie häufig das optimale Konsumverhalten ergeben soll.

Also würde ich nur begrenzt auf dieses Argument setzten.

Kommentar von sandkuchen11 ,

Ging ja auch nur ums Prinzip. Cannabis ist meiner Meinung nach in keiner Hinsicht schlecht & er kann froh sein, dass sich sein Freund hin und wieder nen joint gönnt statt sich zu betrinken.

Antwort
von smokechiller, 150

Ist doch seine Sache. Und natürliches Cannabis ohne Streckstoffe ist weitaus gesünder als Alkohol. Aber was ist heutzutage schon gesund? Selbst ein Vegetarier lebt nicht gesünder bei dem ganzen genmanipulierten Gemüse.

Antwort
von KAA3AN, 168

Das ist schwer am besten stellt du ihn auf die Wahl... Entweder Drogen oder du...und wenn er komplett. Abstürzt dann so sche***se das auch klingt wärs. Vlcht sinnvoll den Eltern bescheid zu. Sagen bevor es zu spät ist...zumal die Gefahr. Beim kiffen nicht das kiffen ist sondern das es als einstiegsdroge dient und für viele (nicht alle ) der weg. Zu härteren Drogen ist und. Dann. Wird es gefährlich

Kommentar von thxii ,

Danke für deinen Rat, ja ich werde vllt wirklich mit den Eltern reden.

Kommentar von Chabella ,

Ich würde sogar behaupten, dass Alkohol und Zigaretten die Einstiegsdrogen schlechthin sind. ;)

Lg

Kommentar von BobBarkerUNow ,

Wenn du mit den Eltern redest, waren alle deine Bemühungen umsonst. Rate dir ab!!

Kommentar von Bosskoch ,

^ ...und es schadet nur eurer Freundschaft.

Kommentar von xo0ox ,

Hast du deine Behauptung gemeinsam mit einem T-Rex ausgegraben? Mittlerweile dürfte doch jeder Wissen das Cannabis keine Einstiegsdroge ist, bzw. Alkohol und Tabak die schlimmeren Einstiegsdrogen sind.

Kommentar von jonakrell ,

Cannabis eine einstigsdroge ?! Was ist dann bitte Alkohol ?

Kommentar von thxiinkompetent ,

So viele vernünftige Antworten und der Fragesteller antwortet natürlich nur auf die, die voller Zeichen-, Grammatik- und Rechtschreibfehlern ist, vom Inhalt mal ganz abgesehen...

thxii fang mal an das ganze Bild zu sehen, statt alles auszublenden was dir nicht gefällt, werd erwachsen.

Antwort
von robbiglatiator, 152

Mach dir keine sorgen, informier dich mal besser über das thema, empfehlung: open mind (yotubekanal), probiers aich mal aber geh positiv dabei ran :b

Kommentar von thxii ,

Ich will mich darüber nicht informieren weil Rauschgift immer sche*ße ist, egal ob Alkohol, Cannabis oder MDMA...

Kommentar von Chabella ,

Natürlich löst es einen Rausch aus, aber wegen solchen uninformierten Leuten wie dir, die sich weigern, wird es weiterhin verteufelt... Cannabis wird bei Krankheiten eingesetzt! Das muss dir klar sein.. So schädlich kann es also nicht sein. ;)

Kommentar von robbiglatiator ,

ja klar aber du musst dich damit ja abfinden und glaub mir so schlimm wie du es denkst das es ist, ist es nicht es ist viel harmloser als alkohol und erstrecht mdma

Antwort
von aXXLJ, 106

Google "Rauschzeichen". Lest es gemeinsam. Damit ist Euch beiden vermutlich schon sehr geholfen. Es sei denn, die Freundschaft ist keine 9,95 € wert.

Antwort
von XxJayaJxX, 106

Wenn er ohne Tabak raucht ist doch alles cool. :)

Nur nicht über treiben :) (1x Woche)

Wenn er nur noch zuhause chillen will misch ihn etwas Kanna unter :)

#420 #legalizealldrugs #weltweitbreit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community