Frage von Ellacoustic, 56

Hilfe mein Kater rastet nach dem Bürsten komplett aus ich habe sogar Angst vor Ihm dann! Warum Tut er das?

Das ist nun schon das zweite mal , jedes mal wenn ich iÍhn gebürstet habe war er wärend dessen ganz iieb und hat es sogar genossen. Aber dann , passt auf Leute richtig gruselig. Ich entfehrne die Haarbüschel vom Kamm er will neugierig dem Kneul schuppern das lasse ich Ihn auch habs beim zweiten mal auch auf den Boden geworfen. Dann stellt er sein Fell auf fängt ununterbrochen an zu Fauchen und zu jaueln und geht seitwärts und gerade auf mich zu will mich richtig anfallen und er ist hoch agressiv. Weiß jemand was dieses Verhalten auf sich hat ? Ich habe IHn angeschrienen und aus gerufen weil er mich richti angefallen hat und alles hat nix geholfen musste mich dann eine Stunde im Bad verstecken

Antwort
von xbumblebee, 15

Warum genau deine Katze das tut kann dir hier niemand sagen, da man weder dich noch deine Katze kennt. Aber..

Ich habe IHn angeschrienen und aus gerufen weil er mich richti
angefallen hat und alles hat nix geholfen musste mich dann eine Stunde
im Bad verstecken

Die Katze ist doch kein Hund? Sie wird nicht wissen was du mit "Aus" meinst und dass du sie anschreist fördert das Verhalten vermutlich noch mehr, da sie das als Bedrohung sehen könnte. Bitte schrei deine Katze nicht an, sondern rede im normalen, mahnenden Tonfall mit ihr und sage "Nein!". Ich würde es mir von meiner Katze nicht gefallen lassen dass sie mich ins Bad scheucht oO Bestrafe deine Katze auch nicht oder werde gar handgreiflich, denn sie wird nicht nachvollziehen können dass das eine Bestrafung sein könnte - und erst recht nicht weshalb.

Vielleicht würde es etwas bringen die Bürste nicht neben ihr zu reinigen, wenn du meinst dass sie erst dann anfängt zu fauchen. Zupf den Büschel draußen oder vor dem Mülleimer ab und wirf ihn dann direkt weg.

Antwort
von dandy100, 27

Offenbar hat er gemeint, das Fellknäuel sei eine andere Katze, die er angreifen muss - und Dich gleich mit; klingt komisch, aber Katzen reagieren manchmal leicht behämmert, manchmal jagen sie auch wütend nach ihrem eigenen Schwanz, beißen sogar zu, wenn sei ihn erwischen und werden noch wütender, weil es weh tut...

Was soll man dazu sagen: Nimm es mit Humor....

Kommentar von apophis ,

Wenn Katzen (oder Hunde) ihren eigenen Schwanz hinterherjagen, ist das aber ein Symptom einer Erkrankung des Nervensystems bzw. einer psychische Erkrankung.
Es ist kein normales Verhalten dieser Tiere.

Das sollte dann auch nicht mit Humor genommen werden.

Kommentar von dandy100 ,

Ach was - sorry, aber das ist Unfug.

Ich kenne jede Menge Katzen und auch Hunde, die sowas machen - manche aus Spaß und andere, weil sie offenbar wirklich was verwechseln - mein eigener Hund hat das auch gemacht, genauso wie die Katze meiner Tierärtzin - und da war keiner nervenkrank.

Mag sein, dass bei extrem hysterischen Verhalten eine neurologische Störung zugrunde liegt, aber pauschal zu sagen, dass das bei einem sonst fröhlichen "normalen" Tier ein krankhaftes Verhalten wäre, ist schlicht falsch.

Antwort
von Kevin407, 44

Vielleicht hat er irgendwas am Körper was wehtut usw geh mal lieber zum tierarzt

Kommentar von Kleckerfrau ,

Dann stellen Katzen sich nicht quer und nehmen die Angriffshaltung ein.

Antwort
von apophis, 19

Ersteinmal solltest Du wissen, dass Katzen nicht auf Befehle hören, wie es Hunde tun.

Aber die Hauptfrage ist eigentlich: Warum bürstest Du Deine Katze?
Sofern es keine Anweisung vom Tierarzt ist, hat eine Bürste nichts an einer Katze zu suchen, die putzen sich selber.

Und bist Du sicher, dass er das Bürsten wirklich "genossen" hat oder nicht einfach still hielt, bis es vorbei war? Letztendlich tut es der Katze weh, wenn man ihr die Haare rausreisst (das passierte beim Bürsten ja).

Unabhängig von meiner und den anderen Antworten hier solltest Du Dich mal an einen Tierarzt wenden. Der wird Dir genau sagen können was Sache ist.

Kommentar von dandy100 ,

Also, ob ein Tier das Bürsten genießt oder nicht, merkt man sehr deutlich - ich bürste meinen Kater auch, ganz einfach, weil er phasenweise unheimlich viele Haare verliert, die er beim Sichputzen natürlich aufnimmt und dann sehr oft in großen Mengen wieder auswürgen muss - er ist mir jedenfalls dankbar, wenn ich ihm erleichterte und ihn ab und zu sanft bürste - wenn er die Bürste nur sieht, macht er sich extra lang, damit ich auch überall hinkomme.

Natürlich gibts Katzen, die das gar nicht mögen - aber das zeigen sie dann sehr deutlich und unmißverständlich und dann sollte man es natürlich lassen.

Und weh tut Bürsten ganz sicher nicht: Die Haare, die in der Bürste bleiben, hat man genausowenig wie beim Menschen herausgerissen, sondern sie sind sowieso lose - das ist ja der Sinn des Bürstens

Kommentar von xbumblebee ,

Während des Fellwechsels ist es ratsam, die Katze zu bürsten sofern sie es duldet. Ich kämme meine Katzen auch momentan da sie ihr Winterfell verlieren und unendlich doll haaren. Habe nämlich keine Lust jeden Tag ausgewürgte Haarballen samt Mageninhalt vom Teppich rubbeln zu dürfen.

Da ich jeden Tag eine halbe Katze voller Fell rauskämmen kann bin ich mir sicher dass das für meine Tiere angenehmer ist als sich ständig zu übergeben und Haarballen rauswürgen zu müssen oO

Antwort
von Kleckerfrau, 24

Du lässt dich so von deiner Katze behandeln ?

Bewaffne dich mit einer Sprühflasche und wenn er dich wieder angreift, kurz mal einen Wasserstrahl loslassen.

Ich denke, er meint die Haare sind von einem fremden Tier. Manche Katzen haben dann halt solche Anwandlungen.

Musst du sie unbedingt bürsten ? Ist es eine Langhaar Katze ?

Ist es eine Kurzhaar Katze, würde ich es künftig nicht mehr machen.

Kommentar von Ellacoustic ,

Hab ihn mit meiner wasser Spritz Pistole auch ordentlich nass gemacht aber das hat nix mehr gebracht der wolte nur noch Töten glaube ich !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten