Frage von Noukie1996, 154

Hilfe mein Hund hat durch Muskelkaterschmerzen, was kann ich tun?

Hallo , mein Hund ist über Nacht abgehauen und ca 18 Stunden durch getrabt. Dadurch hat er jetzt ziemlichen Muskelkater und eine Rückenprellung die beim Arzt festgestellt worden Ist . Er hat so starke Schmerzen dass er seine Geschäfte draußen kaum erledigen kann ... 

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Muskelkater, 116

Hallo! Ist das wirklich Muskelkater so braucht der Hund einfach 2 - 3 Tage mehr Ruhe. In dieser Zeit sollte er nur die nötigen Wege machen. 

Ist es dann aber nicht besser so ist die Ursache eine andere und Du musst vielleicht wieder mit ihm zum Tierarzt. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende und dem Hund gute Besserung.

Antwort
von WillTell, 130

Das muss sich irgendwie äußern, mit diesen Symptomen gehst du morgen zum Tierarzt und schilderst die. Nicht dass es eine Verletzung ist die du nicht einschätzen kannst und der Hund nicht äußern. Jetzt nicht mehr wild machen. Gute Besserung an den Hund ;-)

Kommentar von Noukie1996 ,

Hat der Tierarzt festgestellt dass es Muskelkater ist .. Nur den Hund mit Medis vollstopfen ist auch nicht so dass was ich will ..

Kommentar von WillTell ,

Das ist gut, dann warst du schon dort. Beobachte weiter, falls es nicht besser wird, nerve den Arzt noch einmal. Vielleicht hat jemand noch gute Tips hier für dich. Am besten wird wohl Ruhe sein.

Antwort
von AnimalYet, 94

Magnesium Mangel ist oft der Grund

Antwort
von azervo, 98

Vielleicht hift ein wenig Magnesium. Auch Wärme kann sehr gut helfen (Bettflasche, Decke, ..). Du kanst den Hund auch ein bischen massieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten