Frage von vfcfmt, 73

Hilfe mein Duschstöpsel geht nicht mehr heraus!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Attacktic, 47

Versuch Ihn mit einem Brotmesser vorsichtig heraus zu hebeln... ;-)

Kommentar von vfcfmt ,

Hallo,

ich habe es mit dem Messer schon versucht, aber der Stöpsel steckt so tief drinnen, dass er an allen Seiten dicht verschlossen ist!!

Hast du noch eine andere Idee??

LG vfcfmt

Kommentar von Attacktic ,

Vielleicht einen Draht durch das Öhr des Stöpsels ziehen und kraftig versuchen raus zu ziehen? Du kannst auch versuchen, das gute stück mit etwas Speiseöl wieder gangbar zu machen...

Wenn gar nichts geht, den Stöpsel von oben anbohren und mit einem Haken oder ähnlichem heraus ziehen...

Sonst fällt mir leider auch nichts mehr ein, außer den Hausmeister oder Klempner zu holen... Sorry :(

Kommentar von vfcfmt ,

Ok. Danke!!!

Ich glaube ich muss es mit aufbohren probieren.

Danke!!!!!! LG vfcfmt

Kommentar von vfcfmt ,

Danke für deine Hilfe!!!

Habe den Waschbeckenstöpsel aufgebohrt!

LG vfcfmt 

Kommentar von Attacktic ,

Gerne Gerne :D Sorry, das ich nicht immer sofort antworten kann... Bisschen stressig in letzter Zeit :P Schön das ich dir helfen konnte :P

Antwort
von PoisonArrow, 44

Stöpsel mit Kette? Oder Excenterstopfen (rauf- und runterdrehen)?

Bitte mehr Infos.

Grüße, ----->

Kommentar von vfcfmt ,

Hallo, 

also es ist der Waschbeckenstöpsel, den ich in den Duscheb flussaufwärts getan habe, dass heißt ich kann ihn nur beim Waschbecken Rauf und runter bewegen.

Bei der Dusche steckt er einfach so drinnen!

Hast du jetzt vielleicht eine Idee oder brauchst du noch mehr Infos? Ansonsten kann ich dir auch ein Bild schicken!!!

LG vfcfmt

Kommentar von PoisonArrow ,

Blöde Angelegenheit...

Da so ein Stopfen meist Messing verchromt ist, entfällt die Möglichkeit, es mit einem starken Magneten zu versuchen.

Könntest einen festen Stab (alter Kochlöffel oder ähnlich) mit einer Heißklebepistole am Ende mit ordentlich viel Kleber beschmieren und ihn dann gleich (nicht ZU fest) auf den Ventilstopfen drücken, den Du zuvor bestmöglich sauber gemacht und getrocknet hast (damit der Kleber hält).

Die Verbindung dürfte stark genug sein, um den Stopfen herauszubekommen. Klar kannst Du diesen danach wegwerfen, aber der kostet nur ein paar Euro.

Andere Lösung wäre allerdings schon Richtung Installateur, der versuchen könnte, den Stopfen mit einer "Ropump" herauszusaugen. Eine Ropump ist ein Saugrüssel-ähnliches Gerät, mit dem man verstopfte Abflüsse freikriegt - genau genommen hast Du nichts anderes als einen verstopften Abfluss.

Der Abfluss wird unter Wasser gesetzt, die Ropump auf das Ablaufventil gedrückt und dann saugt man (hoffentlich) den festsitzenden Stopfen heraus. Versuch wär´s wert - allerdings lohnt es sich für Dich nicht, eine Ropump zu kaufen. Die liegen bei ca. 70 Euro, dafür kannst Du schon einen Installateur rufen, welcher im letzten Schritt das Ablaufventil ausbauen müsste.

Die bereits oben geschriebene Variante "Aufbohren" könnte ebenfalls klappen, sollte aber mit äußerster Vorsicht angegangen werden! Die Oberfläche des Stopfen ist aus Metall, der Duschsifon / Ablauf wahrscheinlich aus Kunststoff. Rutscht Dir der Bohrer ab - was gut sein kann, denn die Oberfläche des Stopfen ist glatt und leicht gewölbt - hast Du schnell ein Loch in den Ablaufkörper gebohrt. Das wäre dann ein größeres Problem.

Versuch es wie oben geschrieben mit Kleber, sonst ruf einen Installateur, der sollte es binnen 30 Minuten erledigen. Das wäre dann rechnungstechnisch etwa 30 - 40 Euro.

Viel Erfolg!

Grüße, ------>

Kommentar von vfcfmt ,

Danke für deine Hilfe!!!

Habe den Waschbeckenstöpsel nun aufgebohrt!

LG vfcfmt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten