Hilfe mein Chef muss ihn Insolvenz gehen was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass dir vom Chef ein schreiben geben, wo drin steht er hat Insolvenz gemacht mit Insolvenznr (wenn es so etwas gibt, oder zuständige Person inkl. Adresse und Telefonnr.)  und Amt, per wann oder geh sofort zum Insolvenzamt und zum Arbeitsamt. Selbst wenn du nichts hast geh direkt zum Arbeitsamt und suche dir sofort irgendeine Stelle. Deinen Lohn wirst du eher nicht oder lange nicht sehen.

Mach dir Gedanken über Sofortsparmassnahmen, ev. kannst du jemand zur Untermiete nehmen oder zu einer Freundin. Mach dir ein Budget für die nächsten Monate (für den all dass es mit dem neuen Job schwierig wird). Aber auch dass kannst du erst machen, wenn du beim Arbeitsamt warst und deine Sache und das weitere Vorgehen besprochen hast. 

Ev. musst du den ausstehenden Lohn anmelden oder einklagen bei der Insolvenzstelle!

Das wichtigste ist nach dem Arbeitsamt, Sparmassnahmen die neue Arbeitsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insolvenzgeld

Ist ein Arbeitgeber zahlungsunfähig und haben Arbeitnehmer deshalb ihre Löhne beziehungsweise Gehälter nur noch teilweise beziehungsweise gar nicht mehr erhalten, zahlt die Agentur für Arbeit unter bestimmten Voraussetzungen die ausstehenden Entgeltansprüche an die betroffenen Arbeitnehmer in Form von Insolvenzgeld.Anspruch auf Insolvenzgeld besteht bei Vorliegen eines Insolvenzereignisses für die davor liegenden letzten drei Monate (Insolvenzgeld-Zeitraum) des Arbeitsverhältnisses.

Agentur für Arbeit kann da helfen!

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/ArbeitsJobsuche/FinanzielleHilfen/Insolvenzgeld/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485921

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juanis
19.08.2016, 14:22

Ich habe bereits vom amt einen antrag aber den habe ich nicht fertig ausfüllen können da werden fragen gestellt wie wann wurde das verfahren eröffnet und das weis ich eben nicht ich weis nicht mal ob schon insolvenz eröffnet ist .

0

er muss dir schriftlich mitteilen das du auf grund von insolvenz gekündigt bist - das wird er doch wohl noch huinbekommen. damit gehst du aufs amt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juanis
19.08.2016, 14:29

Ich habe leider gar nichts schriftliches keine kündigung nichts . Er meinte ich bekomm was schriftlich mit dem sollte ich zum arbeitsamt das problem ist ich kann mich nicht mehr länger über wasser halten ohne geld da schon das 3. Monat fällig ist . 

0