Frage von sambarose, 37

Hilfe! Kopfschmerzen werden immer schlimmer, was soll ich tun?

Hallo zusammen,

Ich leide schon seit langem unter Kopfschmerzen (seit ca 10 Jahren). Angefangen hat alles im Grundschulalter, begleitsymptome waren Übelkeit und Erbrechen. Der Kinderarzt meinte es sei Migräne, welche meist in der Pubertät verschwinden würde. Die Kopfschmerzen haben dann auch nachgelassen und waren sehr unregelmäßig (mal zwei mal die Woche dann wieder Monate nicht etc.) . Seit etwa 2,5 Jahren haben sich die Kopfschmerzen wieder gehäuft und sind auch heftiger geworden. Ich war bereits beim Ostheopathen weil ich dachte es kommt vlt von der Halswirbelsäule, war beim Optiker hab mir eine Brille machen lassen, war beim Heilpraktiker dich nichts hat geholfen. Ich war auch schon oft beim Hausarzt doch der fand nie etwas raus, meinte ich solle Schmerztabletten (Paracetamol) einnehmen, denn bis zu 8 am Tag seien unbedenklich. Das Problem ist nur, dass diese Tabletten überhaupt nichts bringen entweder muss ich sie gleich wieder Erbrechen oder fangen erst gar nicht an zu wirken. Davon abgesehen will ich mich eigentlich auch nicht mit irgendwelchen Chemischen Tabletten vollpumpen. Seit einigen Monaten habe ich nun fast täglich Kopfschmerzen was mich mittlerweile sehr belastet. Ich schlafe mit Kopfschmerzen ein, Wache mit Kopfschmerzen auf und mit etwas Glück verschwinden sie tagsüber wieder und ich habe ein paar Stunden Pause. Hinzukommt das mir seit ca 3 Wochen abends immer übel ist, oftmals mit Erbrechen. Es kommt auch vor dass ich am morgen aufstehe und erst mal zum Kilo muss weil ich das Gefühl habe mich gleich übergeben zu müssen aber meist bleibt es bei dem Würgereiz.

Ich habe eben so langsam keine Lust mehr zum Arzt zu gehen weil ich genau weiß, dass dieser nichts macht.

Habt ihr eine Ahnung was das sein könnte? Ich bin so langsam wirklich am Ende.

Danke für Eure Hilfe

Sambarose

Antwort
von Negreira, 16

Auch wenn Du jetzt meinst, ich sei nicht ganz gescheit, aber bitte laß mal Magen und Darm gründlich untersuchen. Ständige Kopfschmerzen haben ihre Ursache sehr häufig dort.

Wenn ich richtig lag, kannst Du ja mal Bescheid geben, Wenn nicht, dann natürlich auch. Gute Besserung.

Antwort
von jowei, 7

Vor einer Therapie kommt erstmal eine Diagnose, davon lese ich nichts. Also zunächst zu einem kompetenten Arzt oder in ein Schmerzzentrum. Hokuspokus kommt eigentlich erts dran, wenn ein rationales Procedere nicht weiterhilft. Alles Gute.

Antwort
von woops00, 21

Geh zu einem anderen Arzt. Ich glaube kaum dass dir hier jemand weiterhelfen kann.

Antwort
von gschyd, 20

Wärst Du in der Schweiz würde ich Dir zum KopfwehZentrum Hirslanden raten - https://www.hirslanden.ch/global/de/startseite/kliniken_zentren/zentren_institut...

schau doch ob es in Deinem Bundesland so etwas ähnliches gibt - ich würde es auf alle Fälle (klassisch) medizinisch von einem Kopfwehspezialisten vertieft abklären lassen (wurde zB schon mal ein CT  gemacht oder neurologische Abklärungen?) http://www.headache.ch/Hausarzt_oder_Spezialist

Komplementär (also ergänzend, zusätzlich) würde ich pers. Phytopharmazie und/oder chin. Medizin (Akupunktur) in Anspruch nehmen. Und versuchen ob Entspannungsübungen zumindest etwas Linderung bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community