Frage von CookieCream0071, 128

Hilfe! Komischer Traum über Harry Potter?

Ich habe gestern was richtig krasses geträumt (die Potterheads werden verstehen was ich gleich erzählen werde). Also vorab: Ich muss zugeben, dass ich total in Draco Malfoy verliebt bin.. Bitte kommt jetzt nicht mit:,,Bley, bley, das ist nicht real, bley, bley" Das hilft mir nicht weiter! Ich habe mich in ihn verliebt und das schon echt lange und ich kann mir nicht einreden, dass das total unrealistisch ist.. Aber naja gut. Jetzt geht's los: Ich und ein paar Freundinnen waren gerade am Hogwarts-See. Wir saßen da einfach rum. Dann hat mich eine von ihnen mich auf jemanden aufmerksam gemacht. Sie zeigte auf ihn und fragte, ob das nicht Draco sei. Er war es. Er saß alleine an einem Baum und sah in die Ferne. Er wollte aufstehen. Ich bemerkte es nicht und er lief an mir vorbei. Während ich mit euch geredet habe, sah er mich aber nur an, währrend er weiterging. Doch dann blieb er stehen und drehte sich um.. Er lief auf mich zu und schrie mich an:,,Sag mal, ist das dein sch*** Ernst?" Ich erschrak:,,Was denn? Was hab ich dir getan?" Er sah mich kalt und gefühlslos an. Er kam immer näher und hatte seine Hand auf seinem Zauberstab. Als ich das bemerkte, lag meine Hand auch schon auf meinem Stab. Meine Freundinnen haben uns einfach nur angestarrt, wie wir kein einziges Wort sprachen und wir da einfach nur rumstanden. Er sagte in einem leisen Ton:,,Du weißt genau, was du getan hast.." und zückte seinen Zauberstab. Er zeigte auf mich und sprach:,,Ich hoffe es tut weh.." Er grinste böse und schrie:,,CRUCIO!" Ein roter Blitz schoss auf mich und ich flog gegen einen Baumstamm. Ich verspürte Schmerzen, die ich noch nie hatte. Ich schrie immer und immer wieder. Draco grinste und lachte, konnte nicht aufhören.. Mir schossen Tränen in die Augen.. Meine Freundinnen waren schon längst verschwunden um einen Lehrer zu holen. Er folterte mich immernoch. Keiner konnte mir helfen. Niemand war in der Nähe außer Draco, der immernoch lachte. Nach einer Weile hörte er auf. Ich konnte mich weder bewegen noch etwas sagen. Nur schreien. Er kam auf mich zu und hob mein Kinn, ''warf" es zur Seite und sprach:,,Dummes Mädchen.. und dich soll ich heiraten?" Ich weinte. So kannte Ich ihn nicht und habe ihn auch nie so gesehen. Er war ein Monster. Er grinste und ging weg. Eine Minute später kam Prof. Snape und half mir hoch. Meine Freundinnen waren alle dabei und haben mich gefragt, wie es mir ginge, doch Snape befahl zu schweigen. Ich konnte nicht reden und hatte immer noch Tränen in den Augen. Ich bin nicht gestorben und mein Verstand war auch nicht verschwunden... komisch. Snape trug mich in den Krankenflügel und Miss Pomfrey empfiehl mir, mich auszuruhen. Anscheinend war dieser Fluch nicht stark genug und noch niemand wusste, dass Draco es war, der mir das angetan hat. Ich lag im Krankenflügel und Draco kam vorbei. Ich fragte:,,Was willst du!? Sei froh, dass ich dich nicht verpetzt habe" Er sprach:,,Ich möchte mich nicht bedanken. Ich wollte nur Sagen, dass es mir eine Ehre war".

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WithoutName852, 37

Naja, ist eine Theorie... Aber vielleicht versucht dein Unterbewusstsein zu sagen, dass es das "Draco ist ein riesiger Mistkerl", was alle sagen, durchaus wahrgenommen hat und versucht es mit deinem verschönten "Draco ist so toll und unschuldig" in Einklang zu bringen...

Draco ist nämlich kein missverstandener armer kleiner Jugendlicher... Nicht dein Traumprinz, den du bislang immer gesehen hast. Aber er ist auch nicht der durch und durch schlechte Charakter, den viele ihm nachsagen. Kein Mensch - auch nicht die Charaktere aus dem Büchern von JKRowling - ist nur gut oder nur böse...

Da du instinktiv den guten Draco sehen willst und ihn gegen jedes böse Wort zu verteidigen versuchst, hat dein Unterbewusstsein nun womöglich einen so bösen Draco erschaffen, was viele dir immer versuchen weiß zu machen... So was wie eine Trotzreaktion von dir, die ganz unbewusst zustande kam aber das Gesamtbild verzerrt hat.

Ich würde sagen, dass du dich mit beiden Bildern auseinander setzen solltest. Draco ist kein Unschuldslamm, er hat durchaus seine großen und auch kleine Macken. Er erkennt aber seine Fehler mit der Zeit und sieht das wahre Gesicht der brutalen Todesser. Zunächst war er nunmal wirklich ziemlich böse und oberflächlich...

Insgesamt ist er ein sehr interessanter und tiefer Charakter, wie viele aus den HP Büchern. Setz dich vllt noch einmal neu mit ihm auseinander, distanzierter und analytischer. Keiner sagt, dass du ihn nicht faszinierend finden darfst. Wenn doch sind es die falschen Leute um richtig darüber zu reden ;) ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und gutes Gelingen!

Kommentar von CookieCream0071 ,

Danke für diese hilfreiche Antwort. Ich werde es versuchen.

Kommentar von WithoutName852 ,

Freut mich, wenn ich helfen konnte :)

Antwort
von MagicInfinity, 44

Ich weiß zwar nicht ganz, was jetzt deine Frage ist  aber egal. Der Traum muss sehr verstörend auf dich gewirkt haben, aber keine Sorge, es war wirklich NUR ein Traum. Vermutlich hattest du ein traumatisches Erlebniss, welches dein Unterbewusstsein mithilfe dieses Traumes verarbeitet hat oder dein Unterbewusstsein wollte dich auf ein Problem in deinem Umfeld hinweisen. Falls du weitere Albträume bekommst, tippe ich eher auf letzteres. 

LG

Kommentar von CookieCream0071 ,

Die Frage sollte sein, was das jetzt zu bedeuten hat. Danke, aber trotzdem denke ich dass iwas anderes dahinter steckt. 

Antwort
von SPN4eva, 54

Der Traum will dir sagen, dass du Dracos Charakter ziemlich fehlinterpretierst. Von den meisten wird er zwar romantisiert, aber eigentlich war er immer ein ziemlicher Fiesling.

Kommentar von CookieCream0071 ,

Er war NIE richtig fies. Nur weil 1. Potter die Freundschaftanfrage abgelehnt hat und 2. Er auch so gemein erzogen wurde.. (der Vater ist ein ziemlicher Ar***) Egal was du jetzt sagst, ich finde immernoch dass er KEIN Fiesling ist. Er wollte ja auch schließlich wegen den Eltern ein Todesser werden.. Ein Beispiel.

Kommentar von SPN4eva ,

Dass die Eltern schuld sind, keine Frage unter anderen Umständen wäre er vielleicht okay. War er bzw erst vermutlich im letzten Teil im Epilog. Ändert aber nichts an seinem Verhalten in seiner Schulzeit.

Antwort
von Woelfin1, 45

Und was ist jetzt deine Frage ?

Kommentar von CookieCream0071 ,

Was das zu bedeuten hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten