Frage von Sophiiboom94, 45

Hilfe Katze ist nicht stubenrein was kann ich machen?

Hallo liebe Leute. Habe eine Katze zum Aufpassen bekommen. Sie ist so zwischen 2 bis 4 Jahre alt. Leider ist sie bei mir nicht stubenrein. Habe aber ihr Katzenklo mitbekommen und verwenden auch denn selben Streu denn sie auch davor hatte bei ihrer Besitzerin. Jedoch will sie nicht auf das Katzenklo. Haben es schon mit umstellen versucht und Baldrian. Sie ist aber auch sehr schüchtern und kommt nur zum fressen raus. Wir haben noch 2 Katzen aber diese benutzen ein anderes Katzenklo. Zurzeit ist sie hinter der Waschmaschine und scheißt auch dahinter hinein leider steht unsere Waschmaschine auf einer Matte die leider als Katzenklo genutzt wird. Ps: sie war anfangs unter der Couch und flüchtete wegen unseren anderen Katzen ins Bad Nun meine Frage was könnte ich alles noch machen?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Luzie9, 13

Die arme Katze ist völlig verängstigt. In ihrer Panik ist das Katzenklo jetzt das geringste Problem, sie fürchtet um ihr Leben. Für Katzen ist ein erzwungener Umzug das Schlimmste, was ihnen widerfahren kann. Sie sind von Natur aus reviergebunden.

Warum hast du die arme Katze nicht in ihrem Zuhause gelassen? Zum Füttern und Beschmusen kann man doch da hingehen. Das hätte der Katze viel Leid erspart.

Lass das Tier erstmal zur Ruhe kommen. Sie versteckt sich - das ist normal, lass sie. Zerr sie nicht aus ihrem Versteck, lauer auch nicht davor. Verhalte dich so, als ob die Katze gar nicht da wäre. Vermeide aber hektische Bewegungen und laute Geräusche. Sprich ein wenig, damit sie deine Stimme wahrnimmt. Stell ihr Futter, Wasser und Katzenklo so hin, dass sie drankommt, ohne an dir (oder sonst wem, auch nicht an den anderen Katzen) vorbeizumüssen. Das Katzenklo nie direkt neben das Futter, und auch nie in einen Durchgang.

Mit der Zeit wird die Katze von selbst aus ihrem Versteck kommen und die neue Umgebung erkunden. Dann wird sie auch ihr Katzenklo in Gebrauch nehmen. Und sogar auf dich zukommen - aber das kann Tage oder Wochen dauern. Lass ihr immer eine Rückzugsmöglichkeit und dräng dich niemals auf. Hochheben und Anfassen gegen ihren Willen ist Tabu.

Tipps: In der Katzensprache bedeutet Anstarren eine Provokation oder Drohung. Höflich ist es, sich wegzudrehen.

Antwort
von Simone Wagner, 14

Sie hat Stress u.a. wegen den anderen Katzen und der Umstellung. Gebe ihr nur ein Zimmer, in dem sie ihre Ruhe hat. Dann wird das auch mit dem Katzenklo klappen.

Antwort
von Naiver, 6

Luzie hat das Wesentliche gesagt, jedoch zu deinen Versuchen...

Bitte, keine Baldrian-Tinktur an Katzen!

Sie werden sich darauf stürzen und es ratzekahl weglecken... und sich dabei
wahrscheinlich schwer schädigen... Baldrian ist auf Alkohol (meist um
60%) und für Katzen absolut verboten...! Man kann sich die Alkohlmenge
auf den kleinen Katzenkörper ja umrechnen, die Leber geht dabei
unrettbar drauf!




Antwort
von NaiMeex3, 15

Also bei meinen zwei lags am streu. Wir benutzen momentan ein biologisches Katzenstreu (: das finden beide gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community