Frage von XvTimvX, 31

HILFE Kann ich mich gegen meine Eltern wehren?

Hallo Leute.. Ich bin vor ca. 4 Monaten zu meiner Freundin gezogen, zu einem Ausbildungsbeginn den ich Dort machen konnte (400km entfernt). Meine Eltern sagten, wenn ich mich nicht ausreichend kümmern würde, müsste ich zurück nachhause. Ich versprach Ihnen dass ich meistern werde, da ich mich in der Schule schon bemüht habe. Nun Ich habe eine Hautkrankheit, die sich nach knapp Zweieinhalb Monate auf Arbeit (Koch) immer mehr entpuppte. Ich fing an mir meine Hände aufzukratzen, und sie rissen auf.. Ich habe mir nun Krankschreibungen geholt für 2 Wochen. Danach versuchte ich es wieder einen Tag, doch dasselbe Spiel.. Nun ließ ich mich für einen ganzen Monat krankschreiben.. Ich hielt es vor meinen Eltern geheim, aus Angst sie würden michv von meiner Freundin trennen und ich müsste zurück.. Ich fühle mich dort nicht wohl, auf einem Dorf zu leben und so weit weg von Ihr.. Doch nach 4 Wochen kam die Kündigung, jedoch zu meinen Eltern! Sie meinten ich soll in den nächsten Tagen zurück kommen und Dort einen Ausbildungsplatz finden.. Doch ich möchte nicht zurück, jetzt wo ich mich so gut eingelebt habe und vor habe eine neue Ausbildung zu starten.. Dazu kommt dass ich bei mir nicht die Chancen habe, das zu machen was ich möchte.. Was kann ich tun Leute.. Meine Freundin und ich sind verzweifelt :( Vielen Dank für eure Antworten. LG Tim

Antwort
von beangato, 31

Wenn Du schon volljhrig bist, kannst Du bleiben, wo Du bist. Du brauchst dann nur Geld zum Leben.

Bist Du minderjährig, kannst Du nur mit Deinen Eltern reden und sie bitten, dass Du da bleiben kannst, wo Du jetzt bist. Vlt. klappts auch, wenn Du ganz schnell eine neue Ausbildungsstelle oder vlt. ein Bufdi findest.

https://www.bundesfreiwilligendienst.de/

Kommentar von XvTimvX ,

Verdammt ich bin leider erst 17.. Aber wenn ich dort meine Ausbildung anfange und nächstes Jahr mit 18 wieder weg ziehe wäre es doch praktisch sinnlos.. Wäre das ein Argument?

Kommentar von beangato ,

Ohne das "verdammt" vlt.

Ich kann Dich ja verstehen (hab selbst 3 Kinder) - aber ich weiß nicht, wi Deine Eltern drauf sind.

Kommentar von XvTimvX ,

Verdammt ich bin leider erst 17.. Aber wenn ich jetzt wieder zurück gehe, dort eine Ausbildung beginne und mit 18 wieder weggehe ist es doch praktisch sinnlos oder? Wäre das ein Argument?

Antwort
von TorDerSchatten, 17

Such dir schnell eine andere Ausbildungsstelle, dann wäre es ja sinnlos, wenn du zurückgehen müsstest!

Kommentar von XvTimvX ,

Das ja sowieso, denn ich wäre in einem halben Jahr, sobald ich Volljährig bin ja sowieso wieder weg.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Dann kann ich ehrlich gesagt nicht dein Problem erkennen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community