Frage von GossipGirlAsk, 114

Hilfe, ist zu viel Thunfisch ungesund?

Hi, ich liebe Thunfisch und bin total süchtig danach, ich esse jeden Tag 2 Dosen. Meine Mutter meinte ich soll das lassen weil dort Quecksilber enthalten sein soll.

Also ist Thunfisch ungesund?

Antwort
von matmatmat, 78

Zwei Sachen die dagegen Sprechen:

Alle Arten von Thun sind überfischt und je nach Art mal mehr, mal weniger stark vom Aussterben bedroht. (Dosenthunfisch ist aber meistens kein Thunfisch sondern billiger Bonito da sieht es - noch - nicht so schlimm aus).

Thunfische sind Räuber. Die fressen andere Fische. Die fressen kleine Krebse, die fressen noch kleinere Krebse, die fressen Algen und die Algen sammeln Schwermetalle an. Diese Schwermetalle werden konzentriert in der Nahrungskette. Je "höher" das Tier in der Kette steht, desto belasteter ist es. Thunfisch steht da leider halt ganz oben. Thunfisch hat hohe Konzentrationen an Quecksilber, Cadmium und was sonst noch so im Meer rumschwimmt. Wenn die Konzentrationen so hoch werden im Fisch, das man sich mit sehr wenig davon schon vergiften kann darf er nicht verkauft werden. Belastet ist er aber *immer*.

Es ist sicher kein Problem mal zwei Dosen zu essen, aber jahrelang jeden Tag zwei Dosen......

Antwort
von dandy100, 71

Alles ist ungesund wenn man es übertreibt, ob Quecksilber drin ist, weiß kein Mensch, darüber streiten sich die Medien schon lange und jeder sagt was anderes.

Kommentar von matmatmat ,

Klar weiß man wieviel Quecksilber drin ist, jeder Thunfisch enthält Quecksilber. Es gibt regelmäßige Kontrollen, die Meßwerte (nach Fanggebiet und Art) und die Grenzwerte kannst Du nachlesen...

Das Quecksilber gefährlich ist (dem Hirn schadet z.B.) ist eine sichere Tatsache.

Die offene Frage ist nur: Wieviel Thunfisch enthällt so viel Quecksilber das es ein Problem wird.

Antwort
von SechsterAccount, 82

Würde ich jetzt nicht sagen , hat gute Aminosäuren ( Eiweiß ) . Rein damit !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten