Frage von Siebzehnvier, 34

Hilfe in Matheaufgaben wie rechnet man das (siehe Bild)?

Hey, Die folgenden Aufgaben haben meine Mitschüler in der Schule gemacht. Ich war krank und verstehe jetzt die aufgaben (siehe Bild ) nicht. Könnt ihr mir bitte helfen? Das wäre nett :) Danke , im voraus!

Antwort
von Chogath, 8

Wenn t=3 und m=-2 dann gibts unendlich viele Lösungen weil die Funktionen identisch sind.

Wenn m=-2 t= ungleich 3 sind die Funktionen parallel also keine Lösung 

Alles andere gibt's 1 Lösung und einen Schnittpunkt. 

Viel Glück bei deiner Klausur ;)

Antwort
von Golikumani, 11

Bei Aufgabe b) nimmst bspw. Gleichung I und II und addierst/subtrahierst so, dass eine der beiden Variablen rausfällt, womit du nur noch zwei hast. Dann kannst nochmal dur Ursprungsgleicheun I nehmen und die III und machst das selbe Spiel, indem du wie beim ersten mal die selbe Variable rauskürzt. Dann hast du zwei neue Gleichungen mit den selben zwei Variablen, mit den beiden machst das selbe wie bei den anderen Malen, wodurch du nur noch eine Variable hast, die dann durch das Ergebnis bestimmt ist. Diese nun bekannte Variable kannst in die Ursprungsgleichung mit den vorher zwei unbekannten Variablen einsetzen udn so die andere ausrechnen. Jetzt hast nur noch eine unbekannte. Die zwei Bekannten kannst in eine der drei Ursprungsgleichungen einsetzen und so die letzte Unbekannte ausrechnen. Um dein Ergebnis zu überprüfen kannst in jede Gleichung die nun bekannten Werte für die jeweilige Variable einsetzen. Sind alle richtig muss bei jeder Gleichun auch das richtige Ergebnis rauskommen.

Kommentar von Golikumani ,

Das ist zumindest der übliche Lösungsweg. Es könnte auch vorkommen, dass du beim addieren/subtrahieren zwei Variablen auf einmal rauswirfst. Da musst dann ein wenig schauen wie du es machen kannst.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 3

1) eine Lösung →m ungleich -2 und t beliebig

   keine Lösung → m=-2 und t beliebig

 unendlich viele L. → m=-2 und t=3

---------------------------------------

2)  zweimal die gleiche Unbekannte rauswerfen, dann hast du

2 Gleichungen mit 2 Unbekannten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community