Hilfe in Mathe, 10. Klasse, Wachstum, Grenzwert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann dir mal meine Hilfe anbieten, aber rauch nicht gleich alles auf einmal weg. ^^

Du musst dir dabei immer überlegen, wie sich der Funktionswert verhält, wenn man einen sehr (sehr, sehr, sehr, sehr) großen Wert für x einsetzt.

Bei deiner Funktion nähern sich die Werte für sehr große (also gegen unendlich) bzw. sehr kleine (also gegen minus unendlich) Werte der Null an. Das kannst du zum Beispiel am Graphen sehen.

Das ist so eine Funktion, dessen Grenzwerte du auswendig können solltest. Darauf aufbauend kannst du dann alle möglichen Grenzwerte bestimmen.

Bspw. bei lim(x->inf) (x^2+3x+4)/(2x^2-2) Teilst du einfach Zähler und Nenner durch x^2 und du hast lauter Konstellationen, bei denen das x im Nenner steht. Diese Komponenten werden dann alle Null.

= lim(x->inf) (1+3/x+4/x^2)/(2-2/x^2)=(1+0+0)/(2-0)=1/2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilly07P
26.11.2016, 19:19

Also ist der Grenzwert dazu dann 1/2? Wir hatten das mit Limes nich gar nicht 😅 Aber trotzdem danke :)

0

Was möchtest Du wissen?