HILFE! Ich schlafe nachts nicht mehr?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kann es sein, dass du, wenn du dich ins Bett legst, oft denkst: "Ich kann heute Nacht sicher wieder nicht schlafen" oder "Ich habe Angst, dass ich wieder keine Sekunde schlafe" oder "Ich muss doch endlich einschlafen"?

So ein ähnliches Problem hatte ich nämlich auch und hatte dann erst Recht Herzrasen und schlimme Angstgefühle. Wenn du dich schlafenlegst, denke erst gar nicht über das Schlafen nach, sondern denke an etwas Positives, an etw. das dich beruhigt und an das du gerne denkst. Alles andere blockiert dich nur.

Ansonsten könntest du es mal mit Progressiver Muskelentpannung versuchen (gibt CDs mit Anleitung) oder mit Yoga.

Mach am besten dein Handy komplett aus in der Nacht, du musst nicht immer erreichbar sein und lies doch mal eine halbe Stunde vor dem Schlafen.

Oder kauf dir mal Beruhigungsdragee mit Baldrianhopfen (gibts beim Aldi) oder trink einen Schlaf- und Nerventee (Kaufland oder DM).

Wenn das alles nicht hilft, gibt es ja immer noch Schlaf- und/oder Beruhigungstabletten. Hat dir dein Arzt da gar nichts verschrieben? Oder geh mal zu einem Psychiater, der verschreibt dir da sicher etwas. Da musst du dich auch nicht schämen, keine Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du dich oft in etwas hineinsteigerst und anfängst zu weinen wird das Problem sein. Du denkst in der Nacht zu viel nach und kommst so nicht zur Ruhe.
"Was ist wenn.."
"Was wäre wenn.."
"Aber.." ist egal. Das hat Zeit bis morgen, das Problem hatte ich auch mal, mir persönlich hat ein Kamillentee und ein Hörspiel sehr geholfen. Das mit dem Hörspiel hört sich vielleicht kindisch an aber es gibt die App "Librivox" kostenlos, dort kannst du alle Art Hörspiele anhören, von Kindern bis zu Erwachsenenmärchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 11:53

vielen dank^^ 

0

Hallo, ich weiß nicht, was es bedeutet, wenn ein IGE Wert 12 x so hoch ist wie normal. Aber dieser hohe Wert scheint nicht dein Schlafproblem auszumachen. So klingt es jedenfalls. Hast du denn schon einmal an Yoga gedacht? Regelmäßige Meditationen können einen ruhig machen, dass man entweder sofort oder nach einer gewissen Zeit gut schlafen kann. Vielleicht gibst du ja mal im Google "Sahaja Yoga Lektion 1" ein. Auf dieser Seite findest du an dritter Stelle einen Link für eine geführte Meditation. Wenn du dich dafür entscheidest, würde ich diese Meditation vor dem Zubettgehen einmal ausprobieren. Alles Gute und gute Nächte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um richtig zu schlafen, musst du das vor allem regelmäßig machen. Das heißt, auch am Wochenende nicht erst spät ins Bett - zumindest bist du deinen Schlafrhythmus wieder ordentlich repariert hast. 

Eine Stunde vorm Bett auf keinen Bildschirm mehr schauen, also kein Fernseher, PC, Handy oder was auch immer. Diese Geräte strahlen hell in deine Augen und dein Gehirn reagiert, als bekämst du Sonnenlicht am Mittag ab.

Regelmäßig Sport ist schon gut, du kannst auch versuchen, vorm Schlafengehen noch mal Joggen zu gehen, um sicherzustellen, dass du erschöpft bist. In diesem Sinne ist auch Sex hilfreich.

Falls du keinen Zugang zu Sex hast, kannst du auch masturbieren, denn nach dem Orgasmus schüttet dein Körper Schlafhormone aus, damit du nicht weitermachst, bist du stirbst und das kannst du zum Einschlafen nutzen.

Zu den ewig kreisenden Gedankengängen im Bett: Das passiert, wenn du dich tagsüber nicht mit deinen Problemen auseinandersetzt. Du bekommst erst im Bett die Gelegenheit, diese Dinge zu überdenken und dann schaltet sich dein Verstand da ein. Probleme nicht liegenlassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dein Handy neben deinem Bett liegen hast ist es wichtig zumindestens auf Flugmodus zu schalten und auf Night Shift stellen... 

Oder du holst die ein Lavendelkissen ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest es vorher einfach immer mit meditieren versuchen.

Als Beruhigungstee hilft auch Zitronenmelissentee. Was du auch noch versuchen kannst, dass habe ich mal in einem Forum gelesen, sind Aminosäuren. In Eiweißshakepulver, zum Anrühren findet man die. Darauf zu achten ist, dass darunter vorallem L-Tyrptophan ist. L-Tryptophan wird im Körper in Serotonin umgewandelt, dann in Melatonin.  

Vermutet wird aber auch dass Schlafprobleme auch mit Störungen des Erdmagnetfeldes zusammenhängen können. Vorallem dann wenn starke Sonnenstürme dieses stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schläfst du dann unter Tag?
Was machst du vor dem Zubettgehen? Du solltest kurz vor dem Schlafengehen TV, PC und Handy eher meiden. Hast du Probleme die dich beschäftigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 11:51

Nein ich habe keine Probleme. Klar ist der Schultag ziemlich stressig (weshalb ich auch kaum mehr lerne) , aber es ist auszuhalten.

0
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 12:03

wenn ich Mittagsschläfe machen würde, dann wäre mein Rhythmus ganz durcheinander und ich könnte überhaupt nicht schlafen.

0

Ich bin zwar kein Arzt aber beschreibe mal was du fuehlst und denkst wenn du nachts im Bett liegst. Kennst du dieses gefuehl du liegst im Bett und deine Gedanken nerven dich sowas von das du sie nicht abschalten kannst und nicht einschlafen kannst. Oder kannst du einfach nur nicht schlafen?

Also du kannst eine sache versuchen. Leg dich hin auf deinem ruecken und bewege dich nicht fuer 15 minuten. Das ist sehr schwer aber du darfst dich kein stueck bewegen. Fang an an etwas zu denken etwas schoenes beruhigendes. Zum beispiel dein letzter urlaub oder deine grosse liebe. Oder iwas schoenes halt und denk einfach nur stark daran. Du darfst dich kein stueck bewegen ausser schlucken. auch wenn du dich kratzen musst oder zucken musst. Dein gehirn wird dich testen ob dein koeroer noch wach ist. Nach ner weile fuehlst du deine haende und fuesse nicht mehr. Daraufhin tritt dann die Schlafstarre ein und dein gehirn wir ebenfalls nach ca 15 minuten in die schlafphase uebergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 11:59

Ok danke für den interessanten Tipp^^ Also manchmal schaffe ich es an nicht zu denken, dann schlafe ich schon nach 2 h oder so ein (und wache nachts aber um die 9 x wieder auf).

MAnchmal kann ich meine Gedanken nicht bändigen und dann schlaf ich oft garnicht erst ein.

0

Lass dich mal in ein Schlaflabor überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harald2000
16.11.2016, 11:47

Die werden sich freuen.

0

Vielleicht gibt es ihrgend ein Medikament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal durch was du alles falsch machst- Cola,Red Bull,oder Kaffee zu viel? Auch zu viel PC oder TV? Zu wenig Bewegung? Geh mal eine halbe Stunde vor dem Schlafen um die Häuser,dann ein sehr warmes Bad und gleich ins Bett,du schläfst mit Sicherheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 11:52

Ich trinke eigentlich nur Wasser/ Saft/ Tee. Die gesagten Tipps habe ich schon probiert....

0

Das liegt nur an den Stresshormonen - einen wirksamen Tipp gegen Stress findest Du hier.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Ausserdem handelt es sich bei Stress um einen "Magnesiumräuber" - und erhöhtes Schlafbedürfnis oder Schlaflosigkeit gehört zu den Mangel-Symptomen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummangel/

Stress schwächt auch das Immunsystem. Dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/immunsystem-staerken-geheimtipps?foundIn=answer-listing#answer-145227073

Allergien sind ebenfalls oft stressbedingt, da Stress das Immunsystem in ständige erhöhte Alarmbereitschaft versetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Da du ja schon bei einem Hausarzt warst rate ich dir an mal einen Psychologen aufzusuchen und ihm den Fall zu schildern. Du sagst ja auch das du dich da reinsteigerst, daher wäre ein Psychologe eventuell die richtige Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach früher schlafen gehen und mit früh meine ich sehr früh ca. 19uhr hilft auch bei mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
16.11.2016, 11:54

Ich bin um ca. 8-9 Uhr im Bett

0

MAche das:

1.Entspanne dich

2. Atme 1 mal tief durch den Mund

3. Atme 4 mal tief durch die Nase

4. Atme 1 mal tief durch den mund ein. Halte die luft für 7 sek an

5. Atme tief aus

6. Wiederhole ddas so oft, bis du schläfst

Bei mir funktioniert es in 10 von 10 fällen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird Zeit, dir einen Psychotherapeuten zu suchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?