Frage von Regihx3, 88

Hilfe ich schaffe es nicht Freunde zu finden :(?

Ich habe vorher schonmal in einem anderen Land gelebt, aber in Deutschland habe ich mich noch nie besonders integriert gefühlt. Ich bin hier aufgewachsen und hatte immer schon Probleme mit anderen Menschen. In letzter Zeit ist es besonders schlimm geworden. Ich hatte immer mindestens 1-2 Leute mit denen ich sehr gut befreundet war, die habe ich dann nicht behalten wie andere normale Menschen sondern wieder verloren. Nun habe ich aber wirklich, da wo ich wohne, gar keinen mehr. Ich wohne hier jetzt schon seit einem Jahr, aber ich schaffe es absolut nicht Freunde zu finden. Ich bemühe mich auch. Ich schlage Leuten vor, was zu unternehmen aber eigentlich kommt da nie wirklich viel zurück. Ich bin so gut wie immer derjenige, der die Leute anspricht. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass die Leute vor mir weglaufen. Dabei habe ich nicht das Gefühl mich ihnen gegenüber irgendwie seltsam, unangenehm oder ähnliches zu verhalten. Manchmal bin ich vielleicht ein bisschen kritisch, aber grundsätzlich eher freundlich und hilfsbereit. Vielleicht nehme ich das aber auch falsch war. Vielleicht bin ich insgeheim unverschämt, arrogant und niederträchtig.. Oder vielleicht nehmen mich die Leute nur so war. Ich verstehe nicht, warum sich nie jemand für mich interessiert. Ich interessiere mich für andere Leute (ich versuche es zumindest). Dieses ganze Zeug hält mich auf jeden Fall total vom Lernen ab. Ich möchte eigentlich gar nicht mehr in die Uni gehen, weil ich da diese ganzen Leute sehen muss, die sich ein Leben ohne mich eingerichtet haben. Ich habe nicht das Gefühl irgendwo zuzugehören. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mit irgendeiner Gruppe viel gemeinsam habe. Wahrscheinlich liegt es an mir.. Und an ihnen.. Aber so anders als alle anderen kann ich ja auch nicht sein.. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen? Wie freundet man sich mit anderen Leuten an, auch wenn sie nicht von sich aus (mit mehr als einem freundlichen Lächeln) auf dich zukommen? [Ich mein ich finds ja ok mal 2-3 mal zu fragen, ob jemand Lust hat was zu unternehmen oder jemanden mehrmals anzusprechen, aber wenn die Initiative dann nicht auch mal von denen ausgeht, habe ich da einfach keine Lust mehr zu, mein Stolz verbietet mir da noch mehr hinterher zu laufen.]

Antwort
von m01051958, 32

das ist ein generelles Problem in der KopfunterGeneration.. ich wohne in einem Gebiet mit vielen Jungen Leuten.. während vor dem Internet hier immer viel los war , auf spiel und Fußballplätzen , brennen heut bis in die tiefe Nacht die Lichter .. wahrscheinlich wird Pc und TV Tag und Nacht bevorzugt.

Mach es wie ich , geh abends in Lokale ...am besten immer in das selbe. Mit der Zeit findest du automatisch Anschluss und sicher auch Freunde/innen 

Kommentar von loema ,

Daher kommen deine Stammtischantworten.

Kommentar von m01051958 ,

naja , besser am Stammtisch mit realen Menschen kontakten als permanent zwischen tv , handy und pc , mit virtuellen kontakten ..

Antwort
von loema, 20

Ich kann dir raten, dass du dich beim Unisport anmeldest und da mehrere Kurse besuchst. Sport und Bewegung ist ein Freundschaftsschweißgerät.
So machst du also erst was mit den Leuten und fragst dann, ob wer Lust hat, noch danach was tringen zu gehen.
Also umgekehrt.

Kommentar von perledersuedsee ,

Jaaaa, der Unisport. Das war Rudelhüpfen in der Halle. Eine Sporthalle und 150 Teilnehmer. Da blieb für jeden 1 m² zur Bewegung. Alle mussten im Kreis laufen wie auf der Eisbahn. 

Ich gebe dir völlig recht: Dort findet man zwangsläufig Kontakt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich den Unisport verdrängt habe. Meine Erinnerungen daran sind nicht so toll. Mit diesen schwitzenden und stinkenden Menschenmassen in einer muffigen Halle war nicht gerade DAS Erlebnis aus meiner Unizeit.

Kommentar von Regihx3 ,

Ich wollte diese Antwort grade als hilfreichste markieren.. Nun hast du mich aber verunsichert.. Was würdest du denn vorschlagen? 

Kommentar von perledersuedsee ,

Ich habe nur vom Sport an "meiner" Uni gesprochen. Das waren immer Massenansammlungen von Menschenleibern. Das muss bei dir nicht so sein. Melde dich ruhig beim Unisport an. Da gibt es ja viele Möglichkeiten.

Kommentar von loema ,

Ähm. Bei uns sind und waren es sehr kleine Kurs. Maximal 15 Leute.
Intensiv und anstrengend.
Ich meine nicht das Sportstudium sondern freiwilliger Sport, den die Uni Nachmittags anbietet.
Klettern, Kampfsport, Kajak fahren, aber auch Fussball, Handball, Volleyball, etc.

Antwort
von perledersuedsee, 42

Integration muss von DIR kommen. Wenn DU dich nicht integrierst, wird das auch nichts mit Freunden.

Kommentar von Regihx3 ,

Hast du den ganzen Text gelesen ?

Kommentar von perledersuedsee ,

Ja. Vermutlich hast du ein falsches Bild von dir. Oder du kommst komisch rüber. Wenn du schon immer Probleme damit hattest (wie du ja schreibst), wird es wohl an dir liegen. 

In meiner Studienzeit hatte ich viele Freunde, mit denen ich viel unternommen habe. Da muss man aber auch kompromissbereit sein und sich ein wenig anpassen. 

Kommentar von Regihx3 ,

Du scheinst ja ganz "normal" zu sein.. Wir könnten ja mal ein bisschen privat schreiben und dann könntest du dir einen Eindruck verschaffen und mir daraufhin sagen, ob und wenn ja, warum du keine Lust hättest weiterhin mit mir zu reden.. Ginge das? Das könnte mir vielleicht helfen..

Kommentar von perledersuedsee ,

Ja, nur zu. Schreib mal los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten