Frage von Sonnenblume997, 21

Hilfe ich mache mir Sorgen um meine Mutter, was soll ich tun?

Hallo ihr lieben,

Ich brauche unbedingt eure Ratschläge. Ja wie soll ich nur anfangen, ich habe das Gefühl meine Mutter hat ein Alkohol Problem. Gefühlt jeden 2 Abend wenn ich mit ihr Rede merke ich das sie unter Alkoholeinfluss steht. Sie verträgt zwar nicht viel aber wenn man doch ständig heimlich trinkt dazu auch noch hochprozentiges das kann doch nicht normal sein .. Erst gestern habe ich in ihrem Kleiderschrank eine Flasche Whiskey gefunden halb leer. Nein ich schnüffel nicht sondern meine Mutter und ich haben die Abmachung wenn ein Paket für sie kommt soll ich es in den Kleiderschrank ganz unten schieben. Eben dort stand die Flasche und ist umgefallen. Draufhin habe ich sie nach einer Zeit wieder in einem ruhigen Ton darauf angesprochen und gefragt ob sie denn nicht ein Problem mit dem Alkohol hat. (Mir ist das mittlerweile eh klar) Daraufhin meint sie immer nur "Nein Quatsch es schmeckt mir einfach gut"

Meine Mutter und ich haben ein sehr gutes Verhältnis verstehen uns sehr gut, deshalb macht mich das ganze ja so fertig jedes Mal bin ich nur am weinen und weiß nicht was ich tun soll. Eben weil sie schon mal einen Herzinfarkt hatte und raucht etc. Ich mache mir einfach so große Sorgen und weiß nicht was ich noch tun soll :(

Erst heute Abend hat sie wieder total 'gelallt' mich macht das einfach so fertig .. Sie weiß das ich immer für sie da bin das bekommt sie auch immer von mir gesagt. Vor paar Wochen hat sie mir gestanden das sie aufgrund ihrer Wechseljahre Depressionen hat. Erkläre dann auch ihr Verhalten die letzten Monate .. Sie versicherte mir jedoch das sie sich von ihrer Ärztin beraten lässt und Tabletten dagegen nimmt und es nach einer Zeit wieder abklingen kann aufgrund der Wechseljahre eben..

Ich bin so ratlos und unendlich traurig weil ich sie eben so sehr liebe und mir so große morgen mache ..

Antwort
von Ille1811, 2

Hallo!

Meine Mutter hatte auch immer wieder 'Gründe' vorgeschoben, warum sie Alkohol trank. Das gehört zur Krankheit dazu, dass es sich der Kranke nicht eingesteht.

Stöbere mal auf der Webseite Al-Anon.de. Al- Anon ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch die Folgen des Alkoholtrinkens eines nahestehenden Menschen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten