Hilfe ich lerne kein Englisch und weiß nicht weiter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ein ernstes Problem, weil die I-thou-relationship eine so wichtige Voraussetzung dafür ist, eine Sprache beherrschen zu lernen (dh den Situationen angemessen) zu verwenden.

Versuchen Sie, das Zweitbestmögliche zu tun, was im UK dann eben gegeben ist. Das heißt zB wo immer möglich das britische Fernsehen zu gucken, (die BBC ist VIEL besser als sämtliche deutschen Sender), hören Sie britisches Radio, stellen Sie Personen, denen Sie ja nun doch begegnen werden, interessierte Fragen (nicht neugierige, sondern anknüpfend an Dinge, die der Betreffende gesagt hat), lesen Sie Comics (Situation PLUS Sprache).

Könnten Sie nicht an einer Sportart mitmachen, die in dem Internat gepflegt wird, weil das ja automatisch zu den I-thou-Kontakten führt?

Einen Punkt, den Sie ja immerhjin überwunden haben, ist das deutsche Vorurteil, Englisch sei eine leicht zu erlenerndende Sprache (Foreigners find it easy to speak English incorrectly). Wer DARAN hängen bleibt, der zeigt nur, dass er von der Sprache gar keine Ahnung hat. DA wissen sie schon mehr! ;-) Ich kann eine Reihe von Sprachen, Französisch beherrsche ich ganz sicher; aber Anglistik war mein Studien- und Promotions-Hauptfach, und statt sicherer scheine ich mir im praktischen Englisch immer unsicherer zu werden, je mehr ich davon mitbekomme. GRUND: Der ausufernde und hochdifferenzierte englische Wortschatz, der dazu führt, dass man sich als Nicht-Muttersprachler stilistisch unentwegt vergreift; je besser man in der Sprache wird, desto deutlicher fühlt man: Das war jetzt nicht ganz ok gesagt, aber es fällt einem der wirklich treffende Ausdruck dann DOCH nicht ein.

Man kann halt nur beobachten, wie sich die Angelsachsen selber ausdrücken und das dann versuchen, in analogen Situationen selber anzubringen, worauf man hoffentlich weitere Wendungen zu hören bekommt. die zu so einer Situation passen, die man dann wieder später mal verwenden kann usw. Ansonsten sind Angelsachsen sehr reserviert  (sher anders als die Deutschen oder gar die europäischen Romanen), was auch ich in England oft miterleben musste. Aber so sind sie eben, und wir müssen versuchen, damit zurechtzukommen. It takes all sorts to make the world!

Trotz allem noch viel Spaß und Erfolg.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey mir geht es genauso bis au den Punkt dass es bei mir umgedreht ist, ich wohne mit meiner Familie in Europa aber komme aus den USA, ich kenne zwar die Sprache aber ich hasse es hier, ich will zurück aber momentan geht das nicht. Bis vor kurzem war es für mich extrem schwierig ich konnte und kann mich immer noch nicht mit anderen in meinem Umfeld gut verstehen. Ich habe mir es mir mittlerweile mit Sachen wie Videos oder Kontakten aus den Staaten erleichtert auch wenn es nicht all zu einfach mit der Kommunikation ist wegen dem Zeitunterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung