Frage von allover36, 45

Ich kann nachts nicht einschlafen. Ich brauche Hilfe, wer hat einen Rat für mich?

Ich kann seit mehreren Monaten nicht schlafen. Ich habe alles schon versucht war auch beim Arzt habe dann tableten bekommen,Saft usw..Ich gehe dann meistens zu meiner mom doch bei ihr schlafe ich auch nicht.ich brauche Hilfe.

Antwort
von Wannabesomeone, 35

Wenn du mehrere Monate nicht geschlafen hättest, wärst du jetzt wahrscheinlich tot. Allein durch die gesteigerte unfallgefahr durch die Übermüdung. Was erwartest du, was wir jetzt tun können? dir sagen, dass du zu einem Arzt musst, das kann man. Alles andere wäre fahrlässig, und unnötig, da wir dich nicht diagnostizieren können. Wenn Aussage denn überhaupt stimmen würde.

Kommentar von allover36 ,

Ich habe geschlafen. Nur nicht genung. In der schule kippe ich um vor Übermüdung. Ich brauche nur praktische Hausmittel und Tipps die einen müde machen.

Kommentar von Wannabesomeone ,

wenn dir Medikamente nicht helfen, wird es schwer sein, das mit Hausmitteln zu regeln. Ich rate dir zu einem anderen Arzt zu gehen. auch Neurologen etc. ansonsten: Handy, Fernseher Alles unnatürliches Licht weg, Jalousien runter und in vollkommener Dunkelheit ohne Geräusche liegen. vorher lesen und noch einen baldriantee oder eine warme Milch mit Honig trinken. mache tagsüber sport, dann muss sich der Körper seinen Schlaf holen. eventuell ist es zu warm oder zu kalt in deinem Schlafzimmer, achte auf die richtige Temperatur. Versuche es mit anderer Bettwäsche und verzichte auf coffeinhaltige Getränke und zu viel zucker

Kommentar von allover36 ,

Danke;)

Antwort
von XHeadshotX, 26

Hi, willkommen im Zombie-Club ;-) Darf ich fragen wie so dein normaler Tag aussieht? Was machst du denn vor dem Schlafengehen? Fernsehen, zocken, WhatsApp...? Irgendwie Probleme zu Hause, oder in der Schule? Wie ist denn so die Wohnsituation? Ist es bei euch recht laut, weil ihr etwa an einer Straße wohnt, helle Beleuchtung draußen.... Ist vielleicht dein Haustier, auch so ein unruhiger Geist?



Kommentar von allover36 ,

Also Morgens gehe ich normal zur schule. stehe um 6:45 Uhr an. ziehe mich an ,esse dann FÄHRT MICH MEINE MUTTER ZUR SCHULE. DANACH HOLT SIE MICH AB. Zuhause mache ich dann Hausaufgaben. gucke fernsehen und schreibe auf whatsapp. Abends bin ich auf dem Handy online, auf whatsapp, instagram und Nachrichten. Danach gehe ich schlafen.

Kommentar von XHeadshotX ,

Schon gut, kein Grund gleich rumzuschreien. Siehst, da sind schon mal ein paar Punkte, die du vielleicht ändern, zumindest überprüfen solltest

- Fernsehen nichts allzu aufregendes mit schnellen Schnitten, viel Bewegung, oder gruselige Sachen. Unbewußt versetzt du dich damit in Alarmmodus. In diesem Zustand muß der Körper bereit sein, entweder schnell zu flüchten, oder zu kämpfen und damit ist nicht die Müdigkeit als Gegner gemeint.
Auch wenn wir inzwischen sehr zivilisiert sind, innerlich und wenn die Instinkte das Kommando übernehmen, sind wir immer noch der kleine Höhlenmensch, der mit dem allen ein wenig überfordert ist.

- Ich weiß nicht ob du das machst, aber verzichte möglichst auf Knabberzeug beim fernsehen. Das Süße macht dich durch den Zucker wieder wach. Im Salzgebäck ist auch viel Zucker, aber auch gerne mal fettig, was man dem Magen am Abend nicht mehr antun sollte.

- Kein Handy im Bett
http://www.praxisvita.de/3-gruende-wieso-sie-keinesfalls-mit-ihrem-handy-schlafe...

- Versuch nicht allzusehr gegen die innere Uhr zu arbeiten http://depression.servier.de/sites/default/files/innere_uhr_0.jpg?width=1419&...

 - Paßt deine Matraze noch zu dir und unterstützt dich dein Kopfkissen ausreichend.... was da am besten paßt, richtet sich auch nach deiner überwiegenden Schlafposition.

- Mach es dir möglichst dunkel im Schlafzimmer und wenn möglich lüfte. Am Besten solang du im Badezimmer bist, da stört es meist am wenigsten.

- Irgendeine entspannende, gleichförmige Tätigkeit als Abendgestaltung. Muß ja jetzt nicht gleich Häkeln oder Stricken sein (obwohl das gut geeignet wäre), aber vielleicht zeichnest du ja gerne (Zentangle, oder probier mal eines dieser Ausmalbücher), oder flechtest (Looms oder Paracord).

- Versuch eine Regelmäßigkeit reinzubringen. Etwa bis um 18:00 Abendessen, ab 22:00 Nachtruhe (siehe Grafik innere Uhr). So kann sich auch dein Körper darauf einstellen und steuert entsprechend.

Alles Gute und ich hoffe, daß dir dein Kissenrudel bald genug vertraut und dich in seiner Mitte akzeptiert ;-) Achtung, der Wecker ist da immer so extrem eifersüchtig...*g*

Antwort
von Zumverzweifeln, 24

Da gibt es ein altes Hausmittel : Direkt bevor du ins Bett gehst die Füße mit kaltem Wasser lange abduschen und dann mit nassen Füßen ins Bett.

Klingt komisch, funktioniert aber gut!

Kommentar von allover36 ,

Ich versuche es heute! Danke für den Tipp! ;)

Antwort
von Fabiax, 15

Warten hilft hatte ich auch geht auch wieder weg

Kommentar von allover36 ,

Seit 10 Monaten. 😶

Kommentar von Fabiax ,

ich sag doch warten wenn es auch 2 Jahre sind

Kommentar von allover36 ,

ne.

Kommentar von Fabiax ,

bei mir gings weg nach einem jahr

Antwort
von Ayemfeleg, 31

Geh nochmal zum Arzt!
Sag es hilft nicht etc

Kommentar von allover36 ,

Ich war schon 5 - 6 mal da. Doch der sagt dass er nicht mehr weiter weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten