Hilfe ich habe jeden tag Bauchschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei solchen echt schlimmen Beschwerden so viel Unsinn hier lesen zu müssen, finde ich schon hart. Das zeigt, wie wenig Ahnung und Einfühlungsvermögen die meisten Leute haben.

Ich kenne ein paar Tipps - aber welcher jetzt am schnellsten wirkt? Ich selbst würde zuerst mir einen großen Topf Wasser kochen und eine Weile köcheln lassen. Dann umfüllen in Thermoskannen und den ganzen Tag über davon trinken - so warm wie du es erträgst. (Jetzt an der Arbeit hilft auch einfach heißes Wasser und davon trinken, öfters)
Damit würde erstmal ein möglicher Wassermangel in deinem System behoben (der Körper braucht wirklich gaaanz viel Wasser! Jeden Tag!) und der Körper spart das Aufheizen (= Kalzium) ein, das kommt ihm gleich zugute. 

Dann würde ich auch dazu übergehen, erstmal Schonkost zu essen: z.B. Hafersuppe auf Wasserbasis (bitte Milch jetzt erstmal weglassen), kalt ansetzen und eine Prise Salz (am besten Meersalz o.ä - aber bloß KEIN jodiertes oder fluoridiertes 'Speisesalz' - das sind für Menschen schädliche Industrieprodukte: www.gesundheitlicheaufklaerung.de/fluor-und-jod-sondermuell-fuer-die-gesundheit), zum Schluss ein Stückchen Butter drauf. 

Versuch mal, keine Softdrinks und Fertignahrung zu dir zu nehmen, denn da sind oft Zusatzstoffe drin, die der Mensch nicht so einfach verdauen kann, weil der Körper sie nicht kennt und nicht verarbeitet. Dann protestiert die Leber. Einfach eigenes Essen mitbringen, das möglichst natürlich ist (an der Arbeit hab ich mir auch schon Haferflocken in einer Kaffeetasse aufgebrüht, 10 Min. quellen lassen, dann mit gekörnter Brühe oder einfach Salz gewürzt - geht!)

Verträgst du Äpfel? Mach dir doch Apfelkompott ohne Zucker, nur mit Honig. Rohe Äpfel könnten jetzt anstrengend für den Darm sein.

Ich schwöre ja auf das JCH-Öl - das habe ich immer im Haus und in der Tasche und ein paar Tropfen direkt in den Mund genügen, um alle Systeme wieder auf 'normal' zu bringen. Es ist ein 'Oleo in Oleum'-Öl, also ein Trägeröl (m.W. Sonnenblumenöl) mit mehreren ätherischen Ölen drin, die alle ihre eigene Aufgaben haben und fantastisch wirken. Kurz nach der Einnahme ist alles wieder ok, ob Übelkeit, nach schwerem oder ungewohntem Essen, bei Kreislaufproblemen - irgendwie vergisst man die gleich wieder, weil es wirkt. Wenn du magst, suche ich dir meine Bezugsquelle raus, dann melde dich bitte nochmal.

Es gäbe noch mehr, aber soweit erstmal die ersten Ratschläge.

Alles Liebe und rasch gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
20.09.2016, 11:29

Und das alles ohne eine kompetente Kenntnis der Ursachen... na bravo!

0

Für mich klingt das nach einer Intoleranz. Vielleicht verträgst du wie ich keine Laktose. Bei purer Milch zb wird mir übel, bei sahnigen Sachen kriege ich erst später Krämpfe im Darm usw. Weichen Stuhl hab ich dann praktisch immer. Schreibe mal ne zeitlang auf was du isst und beobachte die Symptome. Vielleicht wirst du so schlauer. Der Gang zum Arzt ist natürlich auch ratsam ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt und lass dich untersuchen, dann kann der Arzt eine Diagnose stellen. Hier kann das niemand, und Vermutungen und Spekulationen helen dir kein Stück weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du mit deiner Tätigkeit zufrieden oder gibt es Stress (Mobbing)? Das kann bei dir auch psychische Ursachen haben. Auf jeden Fall solltest du mal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

höchstwahrschenlich hast du darmgrippe darmgrippe tritt dan auf wenn du durchfall hast oder essen gegessen hast was schlecht oder abgelaufen war oder du  hast einige essenssorten kombiniert wie joghurt und fisch was giftig ist solche dinge halt. ich tippe aber auf eher lebensmittelvergiftung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch zum Arzt der kann besser helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit geht man zum Arzt. Der kann etwas mehr tun als nur raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bakterielle oder virale Infektion, Störung der Darmflora, falsche Essgewohnheiten oder Stress - es kann sehr unterschiedliche Gründe geben. Einfach zum Arzt gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich am besten mal beim Arzt gründlich durchchecken. Und sinnvoll wäre es bestimmt auch dich auf Unverträglichkeiten zu testen. So viele Menschen haben eine natürliche Unverträglichkeit von bestimmten Stoffen in Lebensmitteln und wissen nichts darüber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung