Hilfe, ich fürchte um das Leben meines Freundes (25) wegen Bier?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist pure Dummheit und wenn er kein Alkoholiker ist oder Glück hat, wird er sich bloß die Seele aus dem Leib kotzen und sich schrecklich fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann man so nicht sagen.. kommt drauf an wie viel er verträgt, ob er vorher viel isst und so, aber st schon ne menge in kurzer zeit
natürlich gibt es ein risiko, dass vielleicht sein magen ausgepumpt werden müsste oder noch schlimmer, kann aber auch "nur" blackout, übergeben etc eintreffen.. oder garnicht von dem und nur vollkommen besoffen.
kenn mich da jetzt mit promille und alles nicht so aus.

an deiner stelle würd ich mal mit ihm reden und sagen dass dir garnicht wohl dabei ist und dass du angst um ihn hast und ob er nicht vielleicht lieber das oktoberfest genießen möchte und normal trinkt, ist doch auch entspannter für ihn wenn ers einfach genießt und keinen rekord die ganze zeit im kopf hat, ws sowieso völliger quatsch ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wieso macht man das?
Um Cool zu sein hoffentlich doch nicht oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nun pauschal nicht sagen, was passiert, es kommt auf so viele Faktoren an: Wie viel er verträgt, ist er Alkohol gewöhnt? Aufhalten wirst du ihn nicht können, nur ihm die Risiken aufzeigen. Ich muss allerdings sagen, ich und mein Freund haben schon einiges in unserem Leben getrunken, aber bevor wir eine Alkoholvergiftung hatten, kam alles wieder oben raus (das war in unserer Jugend)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol kann auch zum Tod führen.

In den meisten Fällen hat der Körper aber Schutzmechanismen eingerichtet, die vor Vergiftung schützen.

Eine davon wäre das Erbrechen. Wer nach Erbrechen noch weiter säuft, ist ein Idiot. Denn das ist das Warnzeichen des Körpers, dass es genug ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor er an einer Alkohol Vergiftung stirbt, platzt seine Blase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Alkoholvergiftung an, außerdem ist es für den Körper nicht gut, in kurzer Zeit soviel Flüssigkeit zu sich zu nehmen (auch wenn es nur Wasser wäre). Der Mineralstoffhaushalt im Körper kann in ein lebensgefährliches Ungleichgewicht geraten.

Sich beim Toilettengang zu übergeben und so einen Großteil der Flüssigkeit wieder los zu werden wäre nicht das Schlimmste. Wenn er bewusslos ist und sich übergibt könnte er ersticken.

Ich denke, er wird bestenfalls bei den Sanitätern landen, anschließend im Krankenhaus und du solltest ihnen sagen, dass es 10 Liter Bier in drei Stunden waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das er im schlimmsten Fall ins Koma Fällt. Wenn er 10L in 2 Stunden trinkt dann wir er sich so richtig heftig übergeben... Ich würds lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?