Frage von LischenMPunkt, 46

Hilfe! Ich fühle mich nicht mehr gesund! Habe ich eine Essstörung?

Hallo, ich habe da ein Problem und denke schon die ganze Zeit drüber nach, ob es eine Essstörung sein könnte.... Ich bin 23 Jahre alt, habe mir nie Gedanken darüber gemacht was, wann, wie viel oder wie oft ich esse. Habe auch immer sehr gern und viel gegessen. Ich koche und backe sehr gerne und sehr Leidenschaftlich, probiere gerne neue Rezepte aus. Jedoch kann mir das gekochte oder gebackene noch so gut schmecken, ich kann nicht mal Einen halben Teller Essen, ich habe einfach keine Lust zu essen, teilweise ekelt mich das kauen und schlucken an. Ich schaffe es auch nicht immer regelmäßig zu essen. Auch essen in Gesellschaft fällt mir total schwer. ich fühle mich nicht dick, eher im Gegenteil ich schäme mich dafür dass ich so dünn bin. Ich bekomme ständig zu hören "iss einfach mehr", "so schwer kann Essen doch nicht sein", "hast du schon wieder abgenommen", "du bist aber auch zu dünn" etc. diese Kommentare machen es nur schlimmer, gerade weil ich weiss, dass das nicht gesund ist! Ich will mich endlich wieder gesund fühlen! Achso... Ich bin 1,72m gross und wiege derzeit 48 kg... LG und danke im voraus!

Antwort
von dasadi, 12

Eine Essstörung zeichnet sich nicht unbedingt durch zu viel oder zu wenig Gewicht aus. Eine Essstörung liegt vor, wenn man eine gestörte Körperwahrnehmung hat und/oder die Psyche eine normale Nahrungsaufnahme blockiert. Essstörungen sind in der Regel Suchtkrankheiten, und Süchte entstehen immer im Kopf. Da ist niemand anders zuständig, als eine guter, darauf spezialisierter Psychologe. Nicht jede Essstörungen entsteht durch Magermodelwahn oder Ähnliches, meist liegt ein Kindheitstrauma zugrunde, von dem die Betroffenen oft gar nichts wissen.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Medizin, 17

Untypisch für eine Essstörung. Genaueres über Essstörungen findest Du hier.

http://www.eesom.com/haeufige-erkrankungen/essstoerungen/

Hier findest Du erstmal wirksame Hausmittel-Tipps um den Appetit anzuregen.

http://symptomat.de/Hausmittel\_gegen\_Appetitlosigkeit

Sollten die Hausmittel gegen Appetitlosigkeit keine Wirkung zeigen, sollte ein Arzt der Ansprechpartner sein, um abzuklären ob eine psychische Erkrankung oder eine andere Störung (z.B. durch Stress) für die Appetitlosigkeit verantwortlich ist.


Antwort
von sojosa, 16

Na irgendwas ist da schon faul, welche Art Störung vorliegt sollte dir mal ein Psychologe sagen. Geh zum Hausarzt, der weist dir den weiteren Weg. Btte mach was, ja?

Antwort
von LittleMistery, 26

Ich glaube nicht wirklich, dass man das Essstörung nennen kann.

Der Weg zum Arzt schadet trotzdem nicht. Du bist schon sehr sehr dünn und musst dringend zunehmen.

Antwort
von moma4, 12

natürlich bist du zu dünn ,das weist du  selbst .mir gibt der Satz zu

denken , den du sagst : ich fühle mich schlecht während ich esse .Dein Essen hat mit deinen Gedanken zu tun ,du willst im Grunde nicht essen .das hat nichts mit Ekel zu tun .Wenn du den ´Schalter im Kopf nicht umlegen kannst ,brauchst du Hilfe .

Kommentar von LischenMPunkt ,

Ich Versuch es schon seit Monaten, dieses Gefühl während dem essen wegzubekommen. ich Schäme mich zum Arzt zu gehen, ich hab Angst direkt abgestempelt zu werden. Und der schickt mich dann zu nem "seelenklempner".

Kommentar von dasadi ,

Seelenklempner klingt sehr abwertend. Psychologen sind Menschen, die die Tiefe der Seele studiert haben. Man ist nicht verrückt, wenn man psychologische Hilfe braucht. Ein Analytiker kann womöglich herausfinden, wo dein Essensekel herkommt. Erkannt - Gefahr gebannt. Manchmal reicht es, den Grund zu kennen.

Antwort
von Markusbert1982, 5

Ich weiß nicht, ob das eine Essstörung ist, aber du wiegst viel zu wenig und solltest wirklich schnell zum Arzt gehen.

Antwort
von ghul666, 28

48 kg auf 1,72m ist natürlich zu wenig, da brauchen wir nicht drüber zu reden.

Wenigstens hast du schon mal die Einstellung das du etwas zunehmen willst, das ist ja schonmal sehr gut.

Ekelt dich jede Art von Essen oder sind das nur bestimmte Sachen?

Denn es könnte schon eine Essstörung sein, da müssen wir ja ehrlich sein.

Kommentar von LischenMPunkt ,

Es ist egal was das für Essen ist, es ekelt mich an und ich fühle mich einfach schlecht während ich esse.

Kommentar von ghul666 ,

Dann solltest du dir ernsthaft überlegen, ärztliche bzw. psychologische Hilfe zu suchen, bevor es zu spät ist.

Das wäre mein Rat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community