Frage von rolfstortz, 184

Hilfe ich bin redhead kann mir jemand helfen ? Soll ich mir meine Haare färben mich töten, oder zur Flasche greifen?

Hallo liebe Gutefrage.net Community,Ich heiße Rolf Stortz (15), ich habe leider schon von Geburt an rote Haare Seit einem Jahr werde ich deswegen intensive gemobbt !Leider hat es nichts geholfen es den Lehrern zu sagen da ich auf die Hauptschule gehe. Die Lehre sagen alle, dass doch alle so "LIEB" sind und sowas nicht machen!!! Meine Mutter ist bei meinem 5 Lebensjahr gestorben und seitdem Lebe ich bei einer Pflegefamilie,da mein Vater wegen Drogenbesitz im Knast ist. Meine Pflegeneltern interessiert es leider auch nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!Soll ich mir meine Haare färben mich töten, oder zur Flasche greifen?????????Bitte helft mir ich halte das nicht mehr lange aus!!!!!!!

Antwort
von Thea5050, 100

Also wenn ich du währe würde ich mir die Haare färben weil ich sehe kein Grund sich umzubringen nur weil einem die haarfarbe nich passt

Kommentar von jakkily ,

Haare färben ist aber nicht gerade die optimale Lösung des Problems, denn damit ändert der Fragesteller sich ja für die anderen und das wollen die ja, damit ist aber das Mobbing nicht aus der Welt geschafft, sondern wird womöglich noch verstärkt.

Stehe zu deinem Rotschopf und versuche das Geschwafel der anderen zu ignorieren!!! Die anderen fühlen sich nur Stark wenn sie andere schwach machen können und dem muss man paroli bieten...

lg, jakkily

Antwort
von jakkily, 72

Es gibt immer noch Alternativen, die weder Alkohol noch den Tod enthalten, sondern eine Hilfe darstellen können.

Gibt es denn an eurer Schule keinen Schulsozialpädagogen? Wenn ja, dann wende dich mal an den und schildere dem sein Problem.

Wenn du in einer Pflegefamilie lebst, dann wirst du doch sicher auch Kontakt zum Jugendamt haben oder? Auch wenn nicht, ist es auch eine Alternative, sich an dieses Amt zu wenden, die werden dir mit Sicherheit weiterhelfen können.

In vielen Städten gibt es auch sog. caritative Einrichtungen und Beratungsstellen (Caritas, Diakonie, weitere soziale Einrichtungen), an die man sich auch wenden kann und Hilfe, gerade auch in psychologischer Hinsicht bekommt.

lg, jakkily

Kommentar von rolfstortz ,

Oke danke jakkily ! Ich werde mich informieren

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 26

Was ist denn mehr wert  ... Dinge, die es in Hülle und Fülle und an jeder Straßenecke gibt oder eher die etwas seltenener, raren Dinge?

Zu rothaarigen Frauen z.B. gilt "Schaust Du ihnen länger als 5 Sekunden in die Augen, wirst Dich unweigerlich in sie verlieben".

DU gehörst einer kleinen, feinen Minderheit an, die schon etliche außergewöhnliche und erfolgreiche Mitmenschen hervorgebracht hat und zudem scheinst Du ja auch gut genug dafür auszusehen, dass Du ... mit dem noch wendigen Selbstbewußtsein "bewaffnet" ... auch keine Partnerschafts-Anbahnungsprobleme haben solltest.

Glaub an Dich selbst und pfeif darauf, wie Dich andere sehen, deren Hirn scheinbar nicht wirklich einwandfrei funktioniert, denn wären die Menschen, die Dich mobben, intelligent, tolerant, weltoffen, mit Vernunft gesegnet, empathisch und liberal   ... dann würden sie Dich ja nicht mobben.   So einfach ist das.

Alkohol löst keine Probleme, stärkt auch nur unter seinem Einfluss kurzeitig das Selbstbewußtsein (oder schwächt es auch noch zusätzlich) und ein Freitod würde ja bedeuten, dass Du vor Menschen kapitulierst, die es gar nicht wert sind, sich darüber Gedanken zu machen, was sie über Dich denken, von Dir halten, u.s.w.

Mach was für Dich selbst  . . . such Dir z.B. Betätigungen in irgendeinem Verein  .... ob Sport oder sonstiges. Vereine sind für gewöhnlich Gemeinschaften, in denen Mitglieder miteinander/gegenseitig respektvoll und freundlich umgehen und die zusätzlich Halt geben. Auch solche Aktivitäten stärken das eigene Selbstbewußtsein, denn man bewirkt und bewegt etwas.   Und Du umgibst Dich automatisch auch mit Menschen, die älter sind als diejenigen, die diesen "Kinderkram" Dir gegenüber abziehen.


Hast Du Hobbies?  Verkriech Dich nicht in eine "Muschel", sondern gehe mit erhobenem Haupt und geradem Kreuz auf Deim Umfeld zu.  DU warst der Sieger im Rennen der Spermien auf dem Weg zur Befruchtund   ...  DU bist einzigartig und  . . . DU bist rothaarig und somit noch einzigartiger als der "Mainstream", der Dich umgibt.

Und zu möglichen, helfenden/unterstützenden Institutionen hat ja "jakkiliy" schon einiges geschrieben.

Antwort
von LisaF2003, 51

"töten" muss nicht sein :)

Kommentar von rolfstortz ,

Ja das töten kann ich ehh nicht aber was kann mir helfen ? 

Kommentar von LisaF2003 ,

röten vermutlich auch nicht :(

Aber mal im Ernst. Ist das schlimm? Rote Haare sind doch nichts weltbewegendes mehr. 2016 Baby. Ich find Redheads sehen meist gut aus ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten