Frage von Leni20105, 26

Hilfe ich bin einfach zu nervig. Wie kann ich mir das abgewöhnen?

Also. Ich hoffe ihr werdet euch diese Frage bis zum Ende durchlesen:Ich (w/12) gehe in die 7 Klasse eines Gymnasiums. Ich habe dort 1 sehr enge Freundin, 2 gute Freundinnen und eine alte beste Freundin aus der 5. Und dann noch meinen Schwarm. Jetzt hoffe ich Mal, dass ich das alles gut erklären kann:Meiner engsten Freundin macht es nichts aus, dass ich so viel Rede, und wir kommen echt gut aus. Meine 2 guten Freundinnen, denen ist es glaub ich auch relativ egal, wir waren früher verfeindet, aber ich hab mich gebessert (dazu kommen wir noch) Dann ist da meine alte Beste Freundin, die findet mich eher nervig, sagt auch manchmal was, aber sie macht das auf (meistens) freundliche Art. Also, in der 5. Klasse war ich mit 3 Leuten oder so die einzige die kein Smartphone hatte, und ich wurde deshalb von meinen Klassenkameraden manchmal ziemlich fertig gemacht. Irgendwann hörte es auf, aber dann gab es da so eine "Fünfer Clique", da waren die Beliebten Mädels aus der Klasse drin. Ab da fing dann das Chaos so richtig an. Ich war jeden Tag schlecht gelaunt, weil ich die nicht leiden konnte und meckerte die ganze Zeit in der Gegenwart der Klasse Rum, dass die Klasse ja so sch**** wäre, wodurch ich mir natürlich keine Freunde machte. So, kleiner Zeitsprung ans Ende der 5. Klasse: Ich freundete mich mit 2 Mädchen an, die sich ziemlich hart von der Klasse abgrenzten, und ich konnte nicht darauf warten, sie nach den Sommerferien wieder zu sehen. In der 6. Klasse war ich immer noch so "Depri", ich Beklagte mich auch über alles, und das fanden wahrscheinlich seeeeehr viele seeeeeeehr nervig (kann ich verstehen). meine 2 "besten Freundinnen" sahen mich nicht mehr richtig als Freundin, also distanzierte ich mich von ihnen...und beging einen großen Fehler... Ich freundete mich mit dem "unbeliebtesten" Mädchen aus der Klasse an. Und es gab auch einen Grund für ihre Unbeliebtheit: Sie krallt sich die, die alleine sind, lästert mit denen, tut einen auf nett und dann gibt es einen Streit. ALLE aus der Klasse wollten mich "zurückholen", doch ich blieb stur, bis es zum Streit kam. Als ich dann wieder "zurückkam", waren alle nett zu mir, bis ich wieder "Depri" wurde 😒. Und jetzt, kommen wir zu Klasse 7:Ich hab endlich ein Handy bekommen. Plötzlich waren fast alle nett zu mir, aber ich hab mich in so einen Jungen aus meiner Klasse verliebt und wir sitzen in Physik nebeneinander. ich antworte in der Klassengruppe sehr schnell und schreibe auch immer meine Meinung, weil ich Muss! Ich korrigiere auch gerne Rechtschreibfehler, und viele sagen, ich nerve. Wie kann ich das ändern und ich will nicht unheimlich rüberkommen (auch wegen meinem Schwarm) BITTE HELFT MIR!!!LG LENI

Antwort
von Paganini, 13

Ist das Deine eigene Meinung, dass Du nervig bist, oder wurde Dir sowas eingeredet? Woran machst Du das fest? Sagen das mehrere Leute über Dich? Was ist mit Deiner Familie?

Kommentar von Leni20105 ,

So ein paar Mädchen aus der Klasse schreiben wenn ich Mal meine Meinung zu einem Thema in die Klassengruppe schreibe, "Man, ****, du nervst!" (Name Zensiert :D)

Kommentar von Paganini ,

Viele Menschen reagieren etwas zickig, wenn jemand ständig Dinge besser weiß, Fehler korrigiert oder sogar dann, wenn man selbstbewusst seine Meinung kundtut.

Du machst also nicht direkt einen Fehler, aber vielleicht bräuchtest Du etwas mehr die Fähigkeit, die Stimmung der Anderen einzuschätzen und den passenden Zeitpunkt abzuwarten. Weniger ist manchmal mehr.

Es gibt so viele Menschen, die gerne reden, aber eigentlich gar keine Antwort hören wollen, denen reicht es, wenn man ab und zu mal nickt und ihnen zustimmt. Du wirst irgendwann ein Gefühl dafür bekommen, wann jemand wirklich eine ehrliche Meinung von Dir erwartet.

Wie gesagt – das ist nicht Dein Fehler, Du bist möglicherweise einfach intelligenter als andere Menschen um Dich herum, aber vielleicht möchten Deine Klassenkameraden nicht ständig daran erinnert werden, dass Du etwas heller bist als sie.

Du musst das mit Dir selber ausmachen. Wenn Du immer so redest, wie Dir der Mund gewachsen ist, ist das an sich völlig in Ordnung, Du musst nur dann mit solchen Reaktionen rechnen. Das kann auch von Vorteil sein, denn die Menschen, die Dich wirklich mögen, die mögen Dich dann auch genauso, wie Du bist.

Du kannst aber auch versuchen, Dich ein wenig zurückzunehmen, und anstatt andere zu verbessern oder immer sofort Deine Meinung zu sagen, erstmal wissend in Dich hinein zu lächeln und nichts zu sagen. Vielleicht verändert sich das, was Du sagen möchtest, bei längerem Nachdenken ja sogar zu etwas noch Besserem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten