Frage von Jennyxxxo, 30

Hilfe ich bin aggressiv und gewaltätig?

Also ich bin erst 13 Jahre alt aber ich habe schon ein riesiges Problem!!! Ich habe in meiner Kindheit viel Gewalt und Geschrei von meinem Stiefvater abbekommen. Und jz ist er aber nicht mehr mit meiner Mutter zsm und ausgezogen. Leider merke ich täglich dass ich viel zu aggressiv bin und auch öfters gewaltätig bin (das soll jz nicht heißen dass ich jmd blutig schlage) Ich schreie wegen allem rum ind rege mich extrem viel auf. Dinge die mir gerade nicht passen versuche ich mit Schreierei oder Gewalt zu lösen. Ich merke es selber und habe ein schlechtes Gewissen. Selbst wärend ich wieder aggressiv werde weiß ich dass das von mir komplett falsch ist aber ich höre (wieso auch immer) nicht auf. Bitte helft mir etwas dagegen zu tun!

Antwort
von WalterE, 15

Na wenn jemand so sein Verhalten und nicht immer die anderen schuld sind :) wie meistens - nicht nur bei Teenagern -  dann hat die betreffende Person doch schonmal einen Kommentar verdient. Ja kann schon gut sein dass das mit Deiner eigenen Gewalterfahrung zu tun hat, und eben auch mit Deinem Alter und Deiner eigenen Entwicklung. Aber ich denke dass Du das wirklich Person zu Person mit einer entsprechend geschulten Person - Schulpsychologe, Beratungsstelle, ggf. Psychotherapeut, wenn Du Christin bist auch Pfarrer oder Diakon besprechen solltest? 

Kommentar von Jennyxxxo ,

ich traue mich nicht so recht mit jemandem darüber zu reden...

Kommentar von WalterE ,

Aggressiv sein an sich ist ja nun kein Verbrechen, es sind die Dinge die man sagt und macht,,,, aber viele Menschen finden nichts dabei, andere Menschen zu verletzen - Du schon. Das ist doch schonmal was, das braucht Dir nicht peinlich zu sein. Es kostet wohl immer eine gewisse Überwindung, aber Du kannst ja Deine Probleme auch erstmal umschreiben. Man wird Dich schon verstehen. 

Antwort
von Jennyxxxo, 13

PS : Ich werde sehr in der Schule gemobbt

PPS : Ich traue mich nicht meiner Mutter davon zu erzählen. Sie würde es einfach nicht verstehen...

Kommentar von limaoo ,

Zum Thema Mobben. Was dich nicht umbringt, das macht dich stärker. Bei mir war es zumindest so. Ein zweites Mal würde ich mich nicht mehr unterkriegen lassen. 

Und ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber normalerweise versehen die Mütter ihre Kinder am besten. Aber ich denke das du auf einem guten weg ist. Ich meine, man muss erst einmal merken, dass das eigene Verhalten nicht gut ist. Versuch es doch mal so zu sehen, wenn du gerade in einer solchen Phase bist. Rufe dir in Erinnerung dass jedes mal wenn es dir gelingt dich zu Beherrschen, ein stück weiter weg bist zu einem Psychologen zu gehen oder mit jemanden sich darüber zu unterhalten müssen.

lg limaoo und viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community