Frage von CKReus11, 21

HILFE! Hunde vertragen sich nach 6 Jahren nicht mehr?

Hallo ihr Lieben,

Ich brauch wirklich dringend Hilfe. Ich und meine Schwester besitzen jeweils einen Hund. Eine 8 Jahre alte Cavalier-King-Charles Hündin und eine 6 Jahre alte Jack-Russel - Chihuahua Dame. Sie sind jetzt seit 6 Jahren zusammen und haben bis letztes Jahr im Oktober in einem großen Haus auf dem Land gewohnt. Es gab immer hin und wieder mal ein wenig Stress, aber nichts Großes. Nun wohnen sie seit fast einem Jahr mit meinen Eltern und meiner Schwester in einer Stadtwohnung. Also was völlig Neues. Sie kamen aber auch wirklich gut mit der Situation klar. Dachten wir jedenfalls. Seit gut 2 Wochen herrscht dort die Hölle auf Erden. Die zwei gehen öfter am Tag aufeinander los. Schon so heftig, dass meine Maus zum TA musste. Jetzt sehen meine Eltern keine andere Lösung, außer meine Maus abzugeben. Ich würde sie natürlich sofort zu mir in die Wohnung nehmen. Ich bin aber nun ab September nur noch am Wochenende zuhause. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Jeder kann glaub ich verstehen, dass ich meine geliebte Jack Russel Dame nicht abgeben will.

Danke für eure Antworten!

Antwort
von Virgilia, 21

Ward ihr mit den Hunden schon beim Tierarzt? Eine Bekannte von mir hatte jahrelang zwei Yorki-Hündinnen, die sich auch "plötzlich" nicht mehr vertragen haben. Es hat sich rausgestellt, dass die ältere bei bedtimmten Bewegungen starke Rückenschmerzen hatte und den Schmerz wohl mit der jüngeren verknüpft hat. In dem Fall war die Abgabe der jüngeren leider die einzige Option :/ 

Hat sich sonst etwas verändert? Werden beide genug ausgelastet? Ist eine läufig?

Ich würde die Situation mal von einem Trainer begutachten lassen. 

Kommentar von Virgilia ,

*bestimmten >_<

Antwort
von Katzenfan03, 7

Eine Möglichkeit wäre das du dich an einen Hundepsychologen bzw. Tierpsychologen wendest, welcher dann die Ursache herausfindet und für euch einen individuellen Trainingsplan erstellt. (Dann müsste kein Hund abgegeben werden)

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du deine Hündin vorerst in eine Tierpension gibst und sie dann zu dir in die Wohnung holst wenn du auch wieder in der Woche da bist.

So oder so, würde ich dir dazu raten die Hunde ab sofort nur noch in getrennten Zimmern zu halten, damit sich die Situation nicht noch weiter verschlimmert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten