Frage von lqara, 65

HILFE! hund von einem anderen hund gebissen! zum TA?

habe einen mittelgroßen yorkshire terrier , er wurde eben von einem großen hund am bauch gebissen und blutet leicht bzw der fall ist weg, er hat am anfang gejault aber jz ist er ruhig und liegt rum bzw läuft auch rum ich habe so angst das ein organ geschädigt ist bzw er stirbt oder leidet.??!! . und zum tierarzt will ich ihn jz nicht fahren weil es frisch ist und er seine ruhe braucht

Antwort
von SusanneV, 27

Du willst nicht zum Tierarzt, weil es frisch ist und er seine Ruhe braucht!!! Warum fragst Du dann?

Wenn's nur ein Kratzer ist brauchst Du nicht zum Tierarzt, geht die Wunde tiefer rein, dann mußt Du hin. Die Entscheidung kann Dir hier keiner abnehmen, weil keiner ausser Dir die Wunde sieht. Im Zweifelsfall immer zum Tierarzt.

Kommentar von xttenere ,

Ein Jorkshire, der von einem grossen Hund gebissen wird, kann sehr wohl innere Verletzungen haben. Da sollte man nicht wsrten mit einem TA Besuch

Kommentar von SusanneV ,

Da hast Du recht. Ich könnte mich in so einer Situation nicht ruhig vor den Rechner setzen und rumschreiben. Ich wäre schon längst beim TA.

Antwort
von xttenere, 22

Ein Hund, welcher durch einen anderen Hund gebissen und verletzt wurde... gehört unverzüglich zum Tierarzt oder in eine Tierklinik, da ein Laie die Gefährlichkeit einer Bisswunde nie richtig einschätzen kann.

Also nimm Deinen Kleinen und mach Dich auf den Weg....ohne Ausreden.

Antwort
von InterQuest, 27

Ich bin kein Experte aber ich denke, dass du mit dem normalen Menschenverstand die Lage beurteilen kannst. Wenn es nicht stark blutet ist es nicht nötig sofort zu handeln. Denn noch würde ich raten die nächsten Tage einen Tierartzt aufzusuchen. Sorge dafür, dass die Wunde einigermaßen sauber ist, auch wenn das dem Hund ein wenig weh tut, sonst kann die Wunde sich entzünden.

Lg

Antwort
von Miekemotte, 25

Da an Hundezähnen immer Bakterien sind, ist so ein Biss nich auf die leichte Schulter zu nehmen. Auf jeden Fall gut beobachten. Ich würde Surolan auf die Wunde geben. Bepanthen geht auch. Sicherheitshalber trotzdem mal den Tierarzt drüber schauen lassen. Oft sehen die Wunden von außen kleiner aus als sie innen sind.

Kommentar von AnimalRs ,

bephanten oder surolan auf eine offene biss wunde? das gehört da auf keinen fall hin !!! eine wund und schleimhaut Desinfektion wäre angebracht

Kommentar von Miekemotte ,

Mein Tierarzt sieht das anders. Ich verwende es auf Wunden von all meinen Tieren und es ist immer schnell abgeheilt. Sowohl Surolan als auch Bephanten enthalten desinfizierende Wirkstoffe. Bephanten ist möglicherweise nicht ganz optimal, aber besser als nichts und die Chance es zu Hause zu haben ist recht groß.

Antwort
von Virgilia, 11

Mit meinem Hund wäre ich längst auf dem Weg zur Tierklinik...

Antwort
von Keylap, 28

Schau dir die stelle genau an.
Reagiert der hund unangenehm wenn du ran kommst?.
Ist der hund anders als sonst?
Stiller?. Jault er? Oder liegt er nur rum?
In diesen fall sofort zum artzt!.
Ein bis vom hund niemals unterschätzen!
Falls er aber herumtollt als wäre nix
Kannst du sicher sein ihn gehts supi.

Wünsche dir Glück mfg

Kommentar von lqara ,

er liegt rum aber ist auch aktiv bzw wachelt mit dem schwanz und isst und trinkt auch ist aufmerksam bzw hat seine ohren gespitzt

aber leckt andauernd an der wunde und liegt momentan 

jault aber nicht 

Kommentar von InterQuest ,

Ich denke nicht, dass dann ein Tierartzt benötigt wird. Er säubert die Wunde und zeigt anscheinend keine Anzeichen von Schwäche.

Kommentar von InterQuest ,

Ich denke nicht, dass ein Hund nach dem genannten Vorfall einsach "herumtollt" als wäre nichts". Wie gesagt Tierartzt die nächsten Tage aufsuchen bzw. Lage einschätzen und direkt handeln.

Kommentar von Keylap ,

ai.. ich würde die tage wirklich einen Tierarzt aufsuchen. .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community