Frage von Defargysson, 53

Hilfe, Hilfe Zeckenbiss, was soll ich tun :(?

Ich habe eben grade an meinem Arm eine Zecke entdeckt und sie erfolgreich mit der Zeckenkarte gezogen, sie war noch seeeehr klein und weit davon entfernt erbsengroß zu sein.

Aber ich hab jetzt Angst vor dieser Borreliose, will keine Hirn oder Herzentzündung :(

Soll ich morgen am besten direkt Termin beim Hausarzt machen? Anbei ein Bild wo die Zecke noch drinnen war, die anderen roten Flecken sind alte Wunden, nur der Fleck unter der Zecke macht mir Sorgen, ich will nicht sterben :(

Antwort
von Silo123, 8

Du beobachtest einfach die Stelle. Wenn sich da dann eine kreisförmige Rötung ausbreitet!, dann gehst Du zum Arzt.. Der kleine Fleck, der jetzt unter der Zecke zu sehen ist, ist harmlos und normal (einfach durch Histaminauschüttung wie beim Mückenstich bedingt)- das kann auch noch ordentlich jucken.

Wohnst Dü überhaupt in einem FMSE- Gebiet? Wenn ja, würde ich langfristig mal über eine Impfung nachdenken. (Ich würde mich in einem FMSE- Gebiet gegen FMSE impfen lassen)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/F/FSME/Karte_FSME.pdf?__blob=publicationFile

Im Augenblick solltest Du bei hohem Fieber und Kopfschmerzen zum Arzt.

Ohne Fieber, Kopfschmerzen etc.(FMSE) oder die kreisförmige Rötung /Eryrhema migrans) ist ein Arztbesuch im Moment überflüssig.Im Moment könnte da auch ein Arzt nichts feststellen Sollten aber irgendwann mal neurologische Symptome oder Rheumasymptome auftreten , solltest Du dem Arzt dann gegenüber den Zeckenbiß erwähnen, damit dann die Borreliose in die Diagnostik einbezogen wird

Antwort
von Latexdoctor, 29

Es schadet nicht, wenn du dich deswegen behandeln lässt, ausserdem ist es besser für deine Psyche

Die Gefahr von Boreliose sollte man wirklich nicht unterschätzen, damit hast du schon recht

Kommentar von Silo123 ,

Nur auf einen Zeckenbiß hin(ohne Symptome), würde kein seriöser Arzt eine Behandlung einleiten.

Kommentar von Latexdoctor ,

Behandeln heisst nicht immer Medikamentenvergabe :)

Antwort
von skyberlin, 23

Ab zum Arzt, und Blutbild zu Borrelliose machen lassen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Bei Fieber, neurologischen Symptomen wie: Desorientierung, Kribbeln oder  Gangunsicherheit etc,: Notaufnahme/Vorstellung beim nächsten Krankenhaus!

Gute Besserung, viel Erfolg!

Kommentar von Silo123 ,

Das Blutbild sagt da im Anfangsstadium gar nichts. Erst nach Wochen würde sich überhauppt was zeigen.

Antwort
von bienenshine, 36

Geh morgen sofort zum Arzt! Hast du Zeckenimpfung gehabt?

Liebe Grüße!


Kommentar von bienenshine ,

Geh am Besten ins Krankenhaus in die 1. Hilfe!

Liebe Grüße!

Kommentar von Silo123 ,

Oh, je , bitte nicht die Krankenhäuser mit solch überflüssigen Besuchen behelligen, selbst ein Arztbesuch ist ohne Symptome überflüssig.

Kommentar von bienenshine ,

Hallo??? Das ist ein Zeckenbiss, damit ist wirklich nicht zu spaßen!

Liebe Grüße!

Kommentar von Silo123 ,

Zu spaßen ist damit nicht, aber man sollte auch mal überlegen, wann , was getan werden kann. Und in diesem Fall wird nichts getan werden.

Prohylaktisch würde nur beim Verdacht auf ein Erythema migrans behandelt werden.Oder es würde bei verdächtigen Symptomen behandelt werden.

Eine Infektion wäre in diesem frühen Stadium nicht nachweisbar.

Also ist in diesem Fall ein Arztbesuch sinnlos, erst Recht ein Krankenhausbesuch.

Damit meine ich nicht, daß mit Zeckenbissen zu spaßen sei.  Ich selbst habe z.Zt. leider den Verdacht auf Borreliose und Symptome (hatte kein Erythema migrans), aber ich weiß, wann was gemacht wird und meine Tochter wurde  schon bei Verdacht auf Erythema migrans behandelt.

Leider verhindert ein Zeckenschutz nicht immer das Anfallen durch diese bösen Biesterchen.

Antwort
von taugustini, 23
Antwort
von RuedigerKaarst, 24

Hallo,

rufe am Montag beim Hausarzt an und frage nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten