Hilfe, Heizung verliert Druck. Was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Interessant, du bist blutiger Laie, füllst die Anlage aber auf ca. 1,3 Bar auf ;-)

Wieviele Höhen-Meter ist denn der höchst angeordnete Heizkörper vom Fussboden der Heizungsanlage entfernt?  Sage nur ja nicht 13 Meter!

Der Anlagendruck hat nur so hoch zu sein, wie die Entfernungsdistanz von höchst angebrachtem Heizkörper zu Fussboden der Heizung geteilt durch 10 betragen! Der Vordruck des Ausdehnungsgefäßes hat dann 0,2 Bar höher zu sein.

komisch, ich bin kein Heizungsbauer, fand an meiner Anlage aber die undichte Stelle nicht erst nach Monaten. Wenn alle Heizungsrohre isoliert sind, entdeckt man manche Leckagen erst wenn es irgendwo tropft weil die Isolierstoffe voll durchtränkt sind.

Bei mir waren die sogenannten Schwarzrohre direkt hinter den Heizungs-Vorlauf- und Rücklaufanschlüssen an den Schweißnähten undicht geworden.

An diesen beiden Rohren gab es so feine Löcher, dass nur bei genauem hin sehen diese winzig feinen Sprühnebel sichtbar wurden. Ansonsten gibt es nur Kupferrohre und nur zwei Stahlverteiler. Einer der Stahlverteiler wurde auch undicht, wurde gegen einen aus Messing getauscht.

Es müssen nichtmal Liter weglaufen bei einem Druckabfall. Oftmals gibt es auch Druckabfall per automatischen Entlüftern und oftmaligem falschen auffüllen und entlüften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen deine Anlage nur 1.3 bar brauch und du nicht über den roten Strich aufgefüllt hast dan ist ein Leck warscheinlich da die rohrleitungen ja auch in der wand sind aber da es so schnell ging würde ich mal am rot gekenzeichneten ventiel schasuen den das hat die Aufgabe überdruck komplet abzulassen und da sollte es dan zb feucht sein wen nicht Mus Eventuel sogar alle Wände aufgestemmt werden um ein leck zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olfons
22.12.2015, 10:20

Die Sache ist nur die, dass die Heizung nach Austausch des Gefäßes den Druck kanpp 2 Wochen gehalten hat. Davor hat sie innehrlab kurzer Zeit kompleltt das Wasser verloren. Und jetzt auch wieder. Gleiches Ergebnis, obwohl gestern das Ausdehnungsgefäß neu eingestellt wurde. Wenn es ein Leck wäre, dann hätte die Heizung den Druck doch nicht gehalten. Na ja, heute wird der Brenner unterscuht, andernfalls hilft wohl nur Leckortung oder Dichtmittel.

0

Hast Du mal ALLE Heizkörper entlüftet? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olfons
20.12.2015, 14:38

Das letzte Mal der Installateur vor 2 Wochen.

0