Frage von Cakay, 86

Hilfe, hat meine Katze eine Bindehautentzündung?

Wir befürchten das unsere süße eine Bindehautentzündung hat, hat jemand Erfahrungen???

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 36

Eine richtige eitrige Bindehautentzündung kannst Du als Laie gar nicht ohne den TA behandeln, denn alle Medikamente müssen ja für Dein Tier ausgelegt sein. Humanmedizinische Präparate schaden da fast immer.

Manchmal wird neben einer Augensalbe auch eine Spritze gegeben, je nachdem, wie schwer es das Kätzchen erwischt hat, Da ist also auf alle Fälle schnellstmöglichst Tierarzt angesagt. Gute Besserung für die Süße! LG

Antwort
von putzfee1, 25

Jepp. Ein Tierarzt hat mit Sicherheit Erfahrung. Den solltet ihr auch aufsuchen, wenn eure Mietze gesundheitliche Probleme hat.

Antwort
von Weisefrau, 46

Hallo, du musst zum Tierarzt und das schon Heute. Das verschwindet nicht von alleine und die Katze kann ihr Auge verlieren.

Kommentar von wolfram0815 ,

Ball flach halten.

Kommentar von Weisefrau ,

Oh @wolfram0815 ein Experte, der durch Gute Kommentare glänzt!

Antwort
von Ruenbezahl, 23

Wahrscheinlich ein Herpes-Virus. Das ist lästig, aber mit Medikamenten beherrschbar, aber nur über den Tierarzt (es könnte ja auch etwas anderes sein).

Antwort
von Lavendelelf, 45

Tierärzte haben da recht gute Erfahrung mit.

Kommentar von Weisefrau ,

Da muss ich dir zustimmen!

Kommentar von Cakay ,

Sehr guter Ratschlag, wusste nicht das Tierärzte Tierkrankheiten kennen ... -.-!

Kommentar von Lavendelelf ,

Doch doch, aus diesem Grund kann man mit Tieren bei einem bestehenden Verdacht zu genau diesen gehen.

Antwort
von wolfram0815, 30

Auf dem Bild ist nicht wirklich was zu erkennen. Reibt sie ihre Augen?

Kommentar von Cakay ,

Hi, nicht wirklich... Sie kneift es öfters zusammen und ist seit kurzem sehr schläfrig...LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community