Frage von Lukas1122334455, 100

Hilfe! Hamster ist glaube ich davor zu sterben!?

Hallo User, ich brauche dringend eure Hilfe!

Ich bin noch recht jung (15) und wir haben einen Hamster, er humpelt seit ein paar Tagen nur noch, und schleppt sich nur noch durch seinen Käfig, wir denken das er sterben wird vllt an alters schwäche (er ist 2-3 Jahre alt) Er kann nicht etwas wie einen Bruch oder ähnliches haben das haben wir schon nachgeschaut... Und ich würde gerne Gewissheit haben ob er an Altersschwäche stirbt oder ob man ihn noch retten kann!!! Meine Mutter will nicht mit ihm zum Tierarzt da sie denkt das es Altersschwäche ist und es abläuft wie früher mal bei unseren Kaninchen (der einfach eingeschläfert wurde) Ich brauche dringen eure Rat!

Liebe Grüße Lukas...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiennaRose, 100

Vom Alter her könnte es leider tatsächlich die Altersschwäche sein! :( Jedoch würde ich dennoch nochmal zum Tierarzt gehen! So eine "normale" Untersuchung ist ja nicht sonderlich teuer und der Tierarzt kann dann feststellen, ob bzw. an was dein Hamster leidet. Denn sollte er beispielsweise aufgrund seines Alters diese Probleme und Schmerzen haben, wäre es vielleicht wirklich besser, ihn einschläfern zu lassen, auch wenn das immer sehr traurig ist. Aber besser, als wenn dein Hamster jetzt noch länger leiden muss! Und vielleicht liegt es ja auch an etwas Anderem, was behandelt werden kann! Viel Glück & alles Gute jedenfalls & gute Besserung für den Kleinen :)

Kommentar von Lukas1122334455 ,

Danke für deinen Rat! Ich werde auf jeden Fall meine Mutter drauf ansprechen und versuchen sie zu überreden doch mal zum Tierarzt zu gehen! Und hoffe mal der er vllt doch noch ein Jährchen lebt :) 
LG Lukas

Antwort
von Dackodil, 67

Alter allein ist kein Grund zu sterben.

Wenn es ihm also offensichtlich schlecht geht, sollte man mit ihm zum Tierarzt gehen um ihn behandeln zu lassen, wenn es denn Sinn macht oder das Ende abkürzen zu lassen, wenn es keine Hilfe mehr gibt.

Ich werde nie begreifen, wie Menschen es fertigbringen, stundenlang, tagelang, wochenlang ihren Tieren, die sie angeblich lieben, beim krepieren zuzusehen, bis sie es endlich geschafft haben.

... und das alles wegen 30,- bis 50,- € (mit Wochenendzuschlag). Viele verqualmen in einer Woche mehr.

Kommentar von Lukas1122334455 ,

Ich würde von mir aus sofort zum Tierarzt gehen..
Aber ich kann das leider nicht "alleine" entscheiden sondern meine Mutter muss mir sozusagen zustimmen, und wenn meine Mutter denkt das er mehr Qualen hat wenn wir ihn zum Arzt schleppen "wenn es den Tatsache an Altersschwäche liegt" kann ich da auch nichts machen, und glaub mir ich kenne meine Mutter da es meine Mutter ist, wir haben den Hamster schon seit seiner Geburt und wenn er eine Krankheit oder ähnliches hätte würde sich meine Mutter auch nicht scheuen mehr als 50,- Euro auszugeben..

Kommentar von Dackodil ,

Bevor ihr nicht beim Tierarzt wart, werdet ihr nicht wissen, ob es das eine oder das andere ist.

Kannst du nicht dein Sparschwein plündern und einen Nachbarn oder einen Verwandten bitten, dich zu fahren?

Kommentar von Lukas1122334455 ,

Klar kann ich das ich das hatte ich auch wahrscheinlich vor, jz geht das nicht mehr aber morgen

Antwort
von Bitterkraut, 79

Ihr könnt das Tier retten oder einschläfern lassen, wenn ihr zum Tierarzt geht. Ihr könnt es auch an Schmerzen leiden lassen, bis es stirbt. Eure Wahl, der Hamster hat keine.

Antwort
von goldangel23, 33

bitte unbedingt zum tierarzt und sollte die fellnase es nicht überleben, dann auch bitte keinen neuen holen. sowas kann und darf nicht sein, dass ein scheinbar hilfebedürftiges lebewesen keine ärztliche hilfe bekommt.

Antwort
von Yiugana, 49

Also ich hatte schon viele Hamster, bei manchen war das der Vorbote das sie sterben! Sind dann zum Tierarzt und haben ihnen Vitamin spritzen geben lassen oder sowas! Die sind dann zwar auch gestorben aber eher so wie die sonstigen Hamster, einfach ruhiger geworden und irgendwann nichtmehr aufgewacht!

Dem armen Tier geht es sicher schlecht Hamster haben oft Krebs weil sie seit Generationen Inzucht sind!

Bitte deine Mutter zum Tierarzt zu gehen!

Der Besuch kostet zwar 10 mal so viel wie der Hamster....aber er ist doch ein Familienmitglied oder nicht?

Kommentar von Lukas1122334455 ,

Klar ist er ein Familienmitglied! Und ich werde auch meiner Mutter sagen ob wir doch zum Arzt geben können, wir haben ihn seit seiner Geburt und ich weiß auch das er mir & meiner Mutter sehr viel bedeutet.
LG Lukas

Kommentar von Yiugana ,

Eben drum! Macht ihm seinen Abschied so leicht wie möglich! Es wäre egoistisch ihn leiden zu lassen nur weil Ihr Angst habt das er eingeschläfert wird!

Wünsch euch alles gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community