Frage von Hannah0404, 82

Habe ich möglicherweise Diabetes?

Hey:) Also wie im Titel schon steht machs ich mir sorgen Darüber dass ich Diabetes habe. Vor einigen Woche war ich bei der Jugendvorsorgeuntersuchung aber da haben wir nur über meine momentanen Beschwerde über meinen Magen bzw Bauch gesprochen. Ich wurde aber auch gewogen (65 kg) In den letzten Tage lag ich jeden Abend schwitzend aber zitternd vor kälte in meinem Bett. Ich weiß man sollte bei medizinischen Fragen nicht auf's Internet hören aber ich habe halt gegoogelt was das sein könnte. 85% der Ergebnisse waren etwas über Diabetes. Also habe ich nach Diabetes Symptomen gesucht , und so ziemlich alle Punkte trafen auf mich zu (Übelkeit, viel Durst, dementsprechend auch mehr Harndrang, Müdigkeit/Erschöpft sein.....) Ich habe meine Mutter gefragt ob dass sein könnte, aber sie meinte das würde ihr ja wohl auffallen (sie hat 10 Jahre beim Kinderarzt gearbeitet) Ich habe mich vorhin gewogen und wiege laut der Wage 62kg (vor ein paar Wochen 65! Und ich habe keinem Sport gemacht und meine Ernährung auch nicht umgestellt) Gewichtsverlust ist ja bekanntlich auch ein Anzeichen für Diabetes. Meine Mutter meint aber ich bilde mir zu viel darauf ein, aber ich mache mir echt sorgen.

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, was ihr darüber denkt oder ob es noch andere Erklärungen für diesw Symptome gibt?

Lg Hannah

Antwort
von Cassiopeija, 19

Deine Syptome, wenn sie denn so sind wie Du sie beschreibst, deuten auf einen beginnenden Diabetes Typ 1 hin.

Deine Mutter sollte damit nicht so nachlässig umgehen. Rede mit ihr und geh mit ihr zum Hausarzt. Lass Dir Blut abnehmen und lass Dein HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) prüfen und es auf Antikörper testen, die sich bei Typ 1 bilden.

Das kostet nur etwas Zeit und Du bist danach sicher, ob Du Diabetes Typ 1 hast oder was es sonst ist.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 27

Hallo!

Da du denkst du hast fast alle Symptome von Diabetes, würde ich dir raten zum Hausarzt zu gehen! Er kann am besten feststellen, was nicht stimmt bei dir.

Eventuell könntest du in einer Apotheke einen Blutzuckertest machen lassen. Er ist meist kostenlos und mit einem kleinen Pieks in den Fingern hast du 5 Sekunden später deinen Blutzuckerwert.

Am besten wäre es, wenn du 2 Stunden vor dem Test eine ordentliche Mahlzeit mit vielen Kohlenhydraten isst. Die Mahlzeit sollte aus Kartoffeln, Nudeln oder Reis bestehen, dann trinkst du noch ein oder zwei Gläser Fruchtsaft oder zuckerhältige Limo. Eventuell könntest du noch eine süße Nachspeise anschließen.

Nach 2 Stunden sollte dein Blutzucker nicht über 140mg/dl oder 7,8mmol/l liegen. Ist er darüber, dann ab zum Arzt. Er wird wahrscheinlich einen Zuckerbelastungstest oder ein Blutbild mit einem Langzeitblutzuckerwert (Hba1c) machen und dann kann er dir sagen ob es wirklich Diabetes ist.

Auf jeden Fall solltest du, wenn du wirklich Diabetes hast, zu einem Diabetologen gehen. Nur er kennt sich wirklich gut genug aus um die Krankheit richtig gut einzustellen!

Schieb es bitte nicht auf, denn Diabetes kann man nicht ignorieren!

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Kommentar von SupendedCathal ,

Ist alles gesagt. Gute Besserung!

Kommentar von Hannah0404 ,

Endlich mal eine wirklich hilfreiche Antwort! Ich lass mir einem Termin geben. Danke :)

Antwort
von AppleTea, 53

Warum macht ihr nicht mal Blutzuckertests?? Solche Geräte gibts in jeder Apotheke. Oder du gehst zum Arzt und lässt den Langzeitwert ermitteln

Antwort
von Liesche, 34

Der Gewichtsunterschied kann daran liegen, daß 2 verschiedene Waagen unterschiedlich das Gewicht anzeigen. Wenn Du sicher gehen willst, ob Du Diabetes hast, kannst Du das nur beim Arzt prüfen lassen!

Antwort
von landregen, 43

Ob du Diabetes hast oder nicht, kann beim Arzt sehr schnell und einfach festgestellt werden - hier in keiner Weise. Alles Gute.

Antwort
von exxonvaldez, 27

Einfach mal den BZ messen. -Ist nur ein kleiner Pieks in den Finger. Das kann jede Apotheke.

Kommentar von Cassiopeija ,

... und sagt meist gar nichts aus, da es darauf ankommt, wann man zu letzt gegessen hat, was man gegessen hat und wieviel.

Ein Blutbild beim Arzt ist der richtige Weg.

Kommentar von exxonvaldez ,

Naja. Im Zweifel macht man halt mehr als eine Messung.

Wenn die Nierenschwelle schon überschritten ist (wie in der Frage), dann sind die Werte schon deutlich erhöht.

Antwort
von Joschi2591, 33

Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

Wer sich im Internet auf die Suche nach seinen Symptomen macht, ist plötzlich schwerkrank und kurz davor zu sterben.

Wenn Du Dir Sorgen machst, geh mit Deiner Mutter zum Hausarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community