Frage von MyStarInTheAir, 87

Hilfe gegen Schweißfüße?

Ich trage gerne geschlossene Schuhe und im Sommer auch so Vans oderso. Nachdem ich sie ausgezogen habe stinken meine Socken extrem :D Und ich kann nicht überall frische Socken mitnehmen zum umziehen und es ist mir dann auch peinlich wenn man dass such riecht. Kommt bei den Jungs auch net gut an :D Was kann ich denn tun ohne dass ich offene Schuhe anziehen muss. Offene mag ich einfach nich

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sascha Ballweg, Grafiker & Kaufmann, 51

Wenn Du dauerhaft etwas gegen Schweißfüße unternehmen möchtest, bleibt nur ein hoch dosiertes Antitranspirant oder die Leitungswasser-Iontophorese.

Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine nach Dosierung sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante.

Bei der Leitungswasser-Iontophorese würde ich Dir auf jeden Fall zu einem modernen Gerät raten, dass eine deutlich schonendere Anwendung und mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Ein gutes, sicheres, modernes und langlebiges Iontophoresegerät kosten aber um die 600 Euro.

Abraten würde ich auf jeden Fall von Puder! Wenn dies nicht ausreichend wirkt hast Du einen flüssigen Brei zwischen Fuß- und Schuhsohle und hinterlässt mehlige Matsche (das kann dann sogar punktuell herausspritzen, was wirklich ekelig aussieht).

Konnte ich Dir etwas helfen? 
 Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Antwort
von sonnymurmel, 54



Hey,

oftmals lassen sich Schweißfüße ganz einfach bekämpfen. Neben der
Wahl der richtigen Socken (kein Synthetik) und Schuhe ist auch eine sorgfältige Hygiene wichtig:

Wasche deine  Füße regelmäßig und cremen  sie sorgfältig ein.

Überflüssige Hornhaut kannst du  mit einem Bimsstein entfernen. Durch die Pflege lässt sich zwar nicht immer die Ursache der Schweißfüße beheben, in der Regel aber zumindest die Geruchsbildung minimieren. 


Neben einer sorgfältigen Pflege gibt es viele wirksame Hausmittel gegen Schweißfüße.

z.B.


 Morgens ein Fußbad mit Salbei, um die Füße zu erfrischen, danach die Füße gründlich abtrocknen – auch zwischen den Zehen!
 Wenn du Zeit hast , kannst du  die Füße anschließend trocken föhnen.

Salbei hat eine schweißhemmende Wirkung.
Diese Heilpflanze deswegen als Zusatz ins Fußbad.

 
Eine dünne Einlegesohle, die den Schweiß aufsaugt, in die
Schuhe.
Gut geeignet sind dünne Ledersohlen oder Sohlen aus Zedernholz.

Ebenfalls empfehlenswert sind Sohlen mit Zimt sowie mit Aktivkohle. 

Du kannst  Fußpuder verwenden:

Das Puder einfach auf die Fußsohle und in die Zwischenräume zwischen den Zehen auftragen. Das saugt entstehende Schweißperlen auf und kann somit Schweißfüße wirkungsvoll bekämpfen.

Empfehlenswert sind  auch Socken mit Silberfäden.
Die in den Fäden enthaltenen Silberionen hemmen die Vermehrung der Bakterien , die den Schweiß zersetzen.

Sind weniger Bakterien vorhanden, lässt auch der unangenehme Geruch nach.

Wenn das alles nichts hilft dann kannst du dir in der Apotheke eine Salbe mit
Aluminiumchlorid besorgen. Lg und alles Gute











Antwort
von earby1975, 33

Wenn es unbedingt geschlossene Schuhe sein müssen, dann würde ich Lederschuhe bevorzugen.

Gerade diese Vans und auch ähnliche Schuhe sind dafür bekannt, dass Du in ihnen schwitzt und irgendwann wohl auch einen Schwimmkurs machen kannst.

Was hast Du gegen offene Schuhe? Die meisten Jungs mögen es, wenn Mädels im Sommer mit FlipFlops oder Sandalen rumlaufen, das natürlich aber ohne Socken, denn ansonsten sieht es Assi aus.

Antwort
von thomsue, 47

Es gibt Spray's für die Schuhe, spezielle Kohleeinlegesohlen. Füße viel kalt waschen

Kommentar von MyStarInTheAir ,

dankeschön

Kommentar von thomsue ,

Bitte. Natürlich ist die Ursache meist auch der Schuh.

http://m.shoepassion.de/item/3537352d353736

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community