Frage von MaxFmiz, 34

Hilfe gegen Paranoia!?

Ich bin 14 und bin enorm Paranoid

Wenn ich beim Einschlafen kein Licht habe, fange ich an zu Schwitzen und kann die Augen nicht schließen. Manchmal fange ich sogar an zu Weinen.

Ich kann nicht am PC sitzen ohne dauernd hinter mir aus dem Fenster schauen zu müssen um mich zu vergewissern dass niemand da ist.

Meine Eltern wollen es nicht verstehen und sagen immer das bilde ich mir nur ein.

Zu Info: Ich nehme keine Drogen oder Alkohol

Liebe Grüße Max

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tamtamy, 13

Zu erst einmal um dich zu beruhigen: es scheint mir keine Paranoia im Sinne einer Psychose zu sein, was du schilderst, sondern du scheinst an gelegentlichen Angstzuständen zu leiden.
Manchmal hängen solche Reaktionen, wie du sie schilderst, mit früh in der Kindheit erlebten Schrecken zusammen.
Was die Ursachen sind, kann man hier im Forum nicht herausfinden.
Im Grunde wäre es gut, du könntest über deine Situation mal mit jemandem sprechen, der sich beruflich auskennt (Arzt, Psychologe, Kinder-und Jugendpsychiater). Kannst du da nicht doch die Unterstützung deiner Mutter dafür bekommen? Dass du ihr mal in einem ruhigen Moment sagst, dass es dir damit WIRKLICH nicht gut geht? Dass du (mit oder ohne sie) mal zum Arzt willst oder zu einer Beratungsstelle?

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 6

Das hört sich irgendwie zwanghaft an ..?

Antwort
von Tayking, 17

das kenne ich hatte das mit 12 ich dachte Dementoren wollen mich so aufsaugen XD

aber chill dir will keiner was antuen 

wen es wirklich Problematisch ist geh zum Psychologen der kann dir weiterhelfen die meisten schulen haben so etwas in der art kannst ja erst zu dem gehen oder zum vetrauens lehrer oder so

Antwort
von ismyname, 15

Hatte ich auch einmal aber ich habe zuviele creepypastas und Horrorfilme und spiele geguckt ich habe nach dem ich ungefähr 2 wochen aufgehört habe viel weniger angst gehabt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten