Frage von ChustNess, 137

"Hilfe" gegen Freundin meines Bruders?

Ich weiß, dass hört sich echt bekloppt an, aber ich meine das ernst. Mein Bruder (17, wird bald 18) hat seit über zwei Jahren eine Freundin. Mein Bruder ist/war ein sehr offener Mensch und immer nett zu uns allen. Aber seit knapp einem halben Jahr wird er immer blöder und gemeiner zu allen aus meiner Familie, hauptsächlich zu meiner Mutter und sie litt auch lange darunter. Jetzt hat sie eine Kur gemacht und ist wie "verwandelt" (lässt sich nicht mehr nerven), aber mir geht das nicht so und ich finde das alles auch sehr schade, weil er doch mein Bruder ist... Mein Bruder ist nur noch bei seiner Freundin und bleibt auch jeden Tag bis spät abends weg. Die Wochenenden und Ferien ist er auch nie da, aber dann beschwert er sich, dass wir als Familie nie was zusammen machen. Die Familie von der Freundin lästert oft über meine Familie, aber vor allem über meine Mutter. Die letzten zwei Tage war es besonders schlimm mit meinem Bruder hier zu Hause. Machen wir was falsch, oder warum ist er so blöd? Liegt das an uns oder an der Freundin? Danke für eure Antworten. :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Januar87, 42

Ihr macht gar nichts falsch, ich denke es liegt wirklich eher an seiner Freundin und dessen Familie. Ihr könnt zwar versuchen mit ihm zu reden aber viel werden ihr wahrscheinlich nicht erreichen können, nur die wenigsten Menschen wachen gleich auf und sagen ihr habt recht. Die meisten Menschen reagieren Wütend wenn man versucht mit ihnen zu reden und sie auf etwas aufmerksam machen will.

Ihr könnt nur abwarten und ihm erst einmal sein Leben leben lassen. Vielleicht kommt er eines Tages wieder zu euch und wird wieder der Alte sein, der er vorher wahr.

AL!

 

Antwort
von karinili, 48

Ich glaube dein Bruder hat eine etwas verzerrte Wahrnehmung. Dass er viel bei seiner Freundin ist, ist ja sein gutes Recht und oftmals auch normal in einer Beziehung. Das scheint ihm aber irgendwie das Gefühl zu geben, dass er nicht genug Zeit von seiner Familie bekommt – und es ist schließlich leichter, die Schuld bei anderen zu suchen, als bei sich selbst.

Habt ihr schon mal versucht mit deinem Bruder zu reden? Frag ihn mal, was er sich konkret wünschen würde – und lass Aussagen wie "mehr Zeit" nicht gelten, sondern vielmehr präzise Wünsche und Vorstellungen wie zB einmal am Tag gemeinsam Essen (wo er dann aber auch da zu sein hat, wenn er das schon will). Wenn dann soll er seine Wünsche an die Familie klar auf den Tisch stellen und nicht mit Vorwürfen kommen, wenn er selbst kaum da ist (das kannst du ihm auch so sagen, aber möglichst in einem ruhigen Moment).
Dann kann man sehen, ob man das nicht irgendwie verwirklichen kann.

Redet am besten (kannst ihn ja auch mal alleine drauf ansprechen) und wie gesagt, frage ihn einfach mal, was er sich konkret wünschen würde. Dann wird das schon aufhören ;)

Antwort
von Schuhu, 36

Vielleicht setzt ihr euch mal zusammen und sprecht - ohne Vorwürfe und Schuldzuweisungen - über eure Sicht der Familiensituation. Nicht nur du bist ja unzufrieden, dein Bruder offenbar auch. Wenn jeder angstfrei vortragen kann, was er sich wünscht und wie er sich die Zukunft miteinander vorstellt, kann man vieles regeln.

Kommentar von ChustNess ,

Haben wir schon versucht, aber er lässt nicht mit sich reden und wenn wir reden, dann ist er aggressiv und bringt sehr unlogische Argumente und Begründungen, die sich selbst widersprechen. Meine Eltern sehen das alles lockerer und sagen, dass er entweder selbst aufwachen muss, nachdem er auf die Schnauze geflogen ist oder er wird glücklich mit dieser Frau. Meine anderen zwei Brüder sehen das auch so gelassen, nur ich finde das mega schade, weil ich selbst schon nicht den einzigen Bruder meiner Mutter kenne (gleiches Problem wie jetzt) und zwei Geschwister meines Vaters. Und ich möchte nicht, das ich dann das gleiche nochmal "durchmachen" muss...

Antwort
von shadow96er, 34

Hast du mal versucht, mit ihm persönlich zu sprechen?

Kommentar von ChustNess ,

Wie, wenn er entweder immer mit seiner Freundin in der Schule zusammen ist (sie klebt förmlich an ihm und verbietet ihm jeglichen Kontakt mit Frauen) und wenn er mal zu Hause ist, sich in seinem Zimmer einschließt. Ich weiß, dass das von ihm unlogisch ist, aber er behauptete auch, dass er nur wegen uns sitzen geblieben ist, weil meine Mutter sich nicht um seine Noten gekümmert hat- er hat nie bei uns gelernt, und bei seiner Freundin lernt er. Selbst wenn ich versuchen würde mit ihm zu sprechen, würde das wenig bringen, weil er nie auf mich gehört hat (bin 14) und deshalb auch jetzt wahrscheinlich nicht auf mich hören wird. Glaubt ihr, dass er selbst "aufwachen" wird, oder für immer so bleiben wird? :/

Kommentar von shadow96er ,

Oh je...

Und du kannst ihn nie mal afangen?
Zum Beispiel, wenn er im Bad war. 

Kommentar von ChustNess ,

Das hab ich noch nie versucht, weil er auch sehr jähzornig ist und mega schnell aggressiv wird und dann einfach abhaut. Aber ich glaube, dass das die ganze Situation nur schlimmer machen würde, mit ihm zu reden. Mein Bruder muss glaube ich einfach selber aufwachen und wenn er es nicht tut, dann habe ich ja immer noch zwei andere Brüder... ;):P

Kommentar von shadow96er ,

Dann tut euch doch mal alle zusammen!

Antwort
von nachhilfenoetig, 12

Es liegt weder an euch noch an der Freundin , sondern an deinem Bruder

Antwort
von toneRing, 22

Ich würd mal sagen er wird erwachsen. Ganz einfach. Lasst ihn machen wie er will. Es ist sein Leben

Kommentar von ChustNess ,

Aber dann muss er doch nicht so gemein zu uns sein...

Kommentar von toneRing ,

Woher kennt er seine Freundin denn? Was haltet ihr von der Freundin ?  Wie ist sie zu euch und wie kommt ihr drauf dass sie daran schuld sein könnte ? Wie alt ist sie denn

Kommentar von ChustNess ,

Aus der Schule, ich gehe auch auf die selbe Schule. Er ist jetzt in der K1 (11. Klasse) und sie ist in der K2 (12. Klasse), da er einmal sitzen geblieben ist. Sie versucht schon seit beide in der 8ten Klasse sind, mit ihm zusammen zu sein. Früher war sie aber auch wirklich nett. Naomi (so heißt die Freundin) ist mega eifersüchtig und hat auch alle Freunde meines Bruders "weggeekelt", damit nur noch sie und mein Bruder da sind. Ich fand Naomi immer nett, bis sie begonnen hat so "böse" wurde. Sie kann gar nicht mit uns Kontakt aufnehmen, weil sie nie zu uns kommt, denn sie kann nicht in anderen Betten einschlafen und fürchtet sich angeblich vor meiner Mutter. Sie ist auch 17 und wird im Juli glaube ich 18, mein Bruder wird im März 18 Jahre alt. Sie ist "schuld" weil sie ja Lügen verbreitet hat und meinem Bruder verbietet mit anderen Frauen zu reden und sie hat ihm auch verboten zu seinen Freunden zu gehen. Naomi hat ja erst meinen Bruder dazu gebracht nicht mehr so nett und offen zu sein. zB wollte er früher immer eine Weltumrundung mit Work and Travel machen, aber jetzt will er nicht mal mehr Deutschland verlassen. Ich weiß, dass sich das auch so ändern kann, aber mein Bruder war immer der menschenfreundlichste von uns vier Kindern und erst seit er mit Naomi zusammen ist, ist er so verändert...

Kommentar von toneRing ,

Das ist eine schwierige Situation. Ich würde sagen ihr setzt euch mit der Freundin alle zusammen und du sagst ihr mal genau das selbe so wie du es mir gerade beschreibst. Was hälst du davon ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community