Frage von AaronLewis, 61

Hilfe! Für welchen Job soll ich mich entscheiden?

Ich habe ein Problem: Ich habe zwei Arbeitsverträge in der Hand, die beide auf meine Unterschrift warten. Vertrag 1: Real sb warenhaus: Abteilungsleiter der Frischfischabteilung, 2300 Brutto, 37,5 Std/Woche, unbefristet, halbes Jahr Probezeit, es fallen für Mitarbeiter tägliche Parkgebühren an, der Pachtvertrag von real läuft 2018 aus, und der Umsatz ist im Keller. Vertrag 2: Edeka Verkäufer hinter der Frischetheke, 2400 Brutto, 40 Std/Woche, 1 Jahr befristet, davon ein halbes Jahr Probezeit, neu gebauter Laden, Geschäft scheint gut zu laufen. Weiß nicht, was ich machen soll. Vielleicht könnt ihr mir über diese beiden Arbeitgeber mehr sagen. Wohin soll ich gehen? Würde mich über Erfahrungen und Tipps sehr freuen.

Antwort
von ramay1418, 23

EDEKA. 

Real wird doch mehr oder weniger abgewickelt. Der Ausstieg aus dem Tarifvertrag und die für 2016 geplante Schließung von acht Filialen sprechen nicht für das Unternehmen. 

Ein unbegrenzter AV nützt Dir nichts, wenn es das Unternehmen oder die Filiale nicht mehr gibt, es sei denn, im AV ist ausdrücklich eine Weiterbeschäftigungsgarantie, z. B. in einer anderen Filiale - wo auch immer die dann sein wird - vereinbart. Da ist in der heutigen Zeit aber unwahrscheinlich. 

Du musst zwar bei EDEKA 2,5 Std. mehr arbeiten, womit sich das Gehalt wieder relativiert, aber als Unternehmen mit gut 20 % Marktanteil ist es wohl gut aufgestellt. 

Und was nach einem Jahr sein wird, kann Dir heute niemand sagen. Du musst eben in Deinem Job gut sein, um die Chance auf einen evtl. unbefristeten Vertrag zu haben. 

Selbst bei uns in einem kleinen Dorf ist EDEKA seit Jahren vertreten und es gibt neben den bekannten auch immer wieder neue Gesichter bei den Mitarbeitern. Offensichtlich scheint der Marktleiter ein gutes Händchen zu haben; so sieht es für einen Außenstehenden aus. 

Und es steht Dir ja auch frei, selbst einen Markt zu eröffnen. Das Konzept ist also etwas anders als bei REAL, die ja zur Metro gehören und eher ein Sammelsurium an Waren verkaufen. 

Kommentar von AaronLewis ,

Vielen Dank, ramay. Wahrscheinlich werde ich auch zu EDEKA gehen. Du hast mir sehr, mit deiner ausführlichen Antwort geholfen. Viele Grüße

Antwort
von lyka01, 28

Ich wäre für Edeka auch wenn es ein befristeter Vertrag ist, besteht hier jedoch die Möglichkeit der Übernahme. Du verdienst bissle mehr, der Laden ist neu und scheint Umsatzstark zu sein, also hält der sich als Arbeitgeber. Ein befristeter Vertrag heißt nie gleich, das danach schluß ist. Wenn du dich bewährst und unabkömmlich machst, kommst du bei Edeka weiter.

Während Real zwar einen unbefristet anbietet aber unter welchen Vorraussetzungen? Zukunftsmäßig sieht Real doch dürftig und wackelig aus, wenn der Pachtvertrag ausläuft und der Umsatz im Keller ist.


Antwort
von Hexe121967, 23

naja, der real-vertrag ist unbefristet. ist denn eine andere filiale in erreichbarer nähe falls die andere zu macht?

Kommentar von AaronLewis ,

Danke für die Antwort. Nein, leider nicht. Und ich kenne einige Leute, die bei real arbeiten. Die sagen fast alle, dass der Vertrag der Pacht wahrscheinlich nicht verlängert wird. :-(

Antwort
von bananarama2000, 26

Da sie sich von Arbeitszeit und Geld nicht viel unterscheiden, würde ich nach den Kollegen entscheiden. Jenachdem mit welchen du besser zurecht kommst.

Antwort
von Laluna1406, 26

naja Vorteil bei der ersten Stelle ist das es unbefristet ist

ich würde die Erste nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community