Frage von NotThatImpor, 461

HILFE! Freund hat sich höchstwahrscheinlich umgebracht?

Um ehrlich zu sein will ich hier nicht groß viel darüber erzählen, also komme ich gleich zum Punkt: mein chronisch depressiver und definitiv auch Suizid gefährdeter Freund ist schon seid fast einer Woche nicht mehr zu erreichen. Er hat gemeint er bleibt bei seinem Cousin bis Silvester. Und an Silvester würde er wieder zurückkommen. Ich habe bei unserer letzen Konversation seinen Zustand nur noch verschlimmert (bitte fragt mich wieso) aber seine letze Nachricht klang so als ob ich wir ihn nie wieder sehen würden..jetzt habe ich versucht mit seinem besten Kumpel in Kontakt zu kommen und er kann ihn auch nicht mehr erreichen.. Ich habe große Angst. Gibt es irgendwas was ich tun kann außer warten? Er lebt in einem anderen Land (ist ne lange Geschichte) ich habe mir überlegt ob ich seinen Kumpel dahin schicke um zuschauen ob er noch lebt... Aber irgendwie finde ich das ein bisschen zu schnell.. Soll ich ich ihn trotzdem jetzt sofort schicken ?

Antwort
von Rosalielife, 150

Dein Herz gibt keine Ruhe, und du fühlst dich entsprechend miserabel. Schick diesen anderen Freund, dann hast du Gewissheit über den Zustand des schwer depressiven Freundes.

Und wenn er es getan hat, mache deinen Frieden mit dir und ihm. Er ist selbst verantwortlich für seinen taten, was du auch gesagt oder getan haben magst, er hat seine entscheidung selbst und für sich getroffen.

Wenn er aber noch lebt, überleg dir, wie sehr es dir schadet, diesen kontakt zu halten und wie fragil diese Beziehung ist. Was bringt es dir, was bleibt dir? Kannst du etwas erreichen?

nein, das kann niemand von außen. Er hört nicht zu, Worte erreichen ihn nicht.

Aber du musst selbst fühlen, was du willst und noch bereit bist, zu investieren. Gibt es andere Menschen, bei denen das mehr sinn macht? die dich lieben und deine Zuneigung erwidern?

Antwort
von Kleinlok, 113

Liebe/r NotThatImpor,

ich würde diesen Kumpel fragen ob er nach deinem Freund schauen kann.
Da er er der Kumpel von deinem Freund ist, sollte es ja auch in seinem Interesse liegen, in Erfahrung zu bringen, was mit seinem Freund ist, oder?

Lieber ein bissche zu schnell, als zu spät.

Gbt es noch andere Möglicheiten, wie du dich nach dem Befinden deines Freundes erkundigen kannst?

Wenn ja, würde ch die nutzen, wenn dir da keine einfallen, solltest du erst recht diesen Kumpel bitte nach deinem Freund zu gucken.

amit allein wären die Probleme sicher nicht gelöst, aber es wäre gut für alle, wenn dein Freund lebend afgefuen wird. Dann gäbe es icher noch viel zu tun, damit dieses Problem nicht noch öfters auftaucht.

Wenn du magst, knnen wir darüber un noch gerne austauschen, jetzt frag bitte dieen Kumpel.

Liebe Grüße, Thomas

Antwort
von Farbton2, 37

Ja natürlich! Wenn du wirklich Angst um ihn hast und es begründet ist, dann mach dir keine Sorgen um andere mehr! Schicke ihn hin und hoffe dass es alles ganz anders ist!! Viel Glück dir! Verlier keine Zeit!

Antwort
von RicVirchow, 68

Sage dem Freund bescheid, es geht hier um ein Menschenleben. Rufe auch die dort örtliche Polizei an und verständige dich auf Englisch mit ihnen. Gebe ihnen die Adresse von dem Freund, erfrage sie von seinem Freund. Bitte gebe uns Bescheid.

Viel Glück

Antwort
von Nirakeni, 70

Dein Gefühl gibt dir Recht in dem Sinne, DAS ES ZU FRÜH ist. Diese Gedanken führen zu nichts. Du bist nicht seine Mutter. Diese sorgenvollen Gedanken führen zu nichts. Das ist ja das Problem, dass Angehörige sich Sorgen machen bei dieser Erkrankung. Doch sie sollten nicht "Co-Abhängig" werden, in dem sie sich nur mit dem Gedanken quälen, ob es dem Betroffenen gut geht, ob man etwas falsches gesagt hat usw.. Hilfe kann er bei einem Therapeuten finden. Lass dich durch seine Krankheit nicht runter ziehen. Es kann ebenso sein, dass es ihm gut geht und er sich freut, dass du dich um ihn sorgst! ER hat die Probleme und wenn er sagt, er ist bis Sylvester bei seinem Cousin, so solltest du es glauben. Das gesprochene Wort gilt. Das mag hart klingen, aber man darf den Betroffenen in seinem kranken und bestimmt auch quälenden Schmerz nicht unterstützen. Helfen kann ein Fachmann und ein klares und offenes Verhalten der Angehörigen. Du hast sicher nichts verkehrtes zu ihm gesagt, vielleicht hat es ihm sogar geholfen.

L.G.

Kommentar von NotThatImpor ,

ich habe sehr schlimme Sachen zu ihm gesagt ..

Kommentar von Nirakeni ,

Du hast sicher aus deinem Gefühl zu ihm gesprochen. Es ist immer eine Belastung für Angehörige. Denkt er auch daran? Nein, dass KANN er nicht, wenn er suizidgefährdet ist. Da drehen sich seine Gedanken nur um ihn. Du bist an gar nichts Schuld und man kann nicht WISSEN wie er es letztlich aufgenommen hat, vielleicht war es sogar ganz gut. Habe Geduld.

Antwort
von Markus1804, 28

Schwer Depressive ziehen sich oftmals völlig zurück und meiden jeglichen Kontakt "zur Außenwelt". Es ist daher viel wahrscheinlicher, dass er genau dies getan hat. Vor allem wenn Du "so furchtbare Sachen" zu ihm gesagt hast, dann versucht er mit großer Wahrscheinlichkeit sogar, jeglichen Kontakt zu Dir zu vermeiden. Denn für ihn bedeutet Kontakt mit Dir, extreme Verletzungen wegen der Dinge die ihm von Dir gesagt wurden. Evtl. dehnt sich der Kontaktabbruch auch auf den Cousin aus, weil er entweder weiß dass Du über ihn zu Dir Kontakt kriegen willst oder aber er ihn als "mit Dir unter einer Decke steckend" betrachtet. Depressive gehen meistens immer von der schlimmsten Alternative für sie selbst aus.

Abgesehen von der Tatsache, dass es kaum nachvollziehbar ist, warum jemand einem Menschen, der einem selbst offenbar nahe steht und dazu auch noch schwer depressiv und sogar suizidgefährdet ist furchtbare Dinge sagen kann, halte ich Deinen Beitrag hier auch für grenzwertig!!

Suizidalität ist eine sehr ernste Sache!! Und allein Deine BeitragsÜberschrift ist schon eine Frechheit, da Du mit dieser reißerischen Überschrift nur versuchst Aufmerksamkeit zu erlangen. Das ist extrem schäbig und widert mich an. Als ich Deine Überschrift sah, dachte ich da geht es jemanden sehr schlecht und sucht nach Hilfe, dessen Partner sich umgebracht hat, da so ein Erlebnis sehr schlimm ist und ich dachte, ich versuche mal diesem armen Menschen etwas zu schreiben, dass ihm ein klein bisschen hilft. Und dann stimmt das gar nicht und man liest stattdessen eine hahnebüchene Geschichte über einen Teenager-Krach, bei dem jeder Streit gleich "ganz furchtbar ist" ... "zum Umbringen"... Ich glaube, dass hier sehr viele Leser Dich und Deine nebulöse Geschichte kaum besonders ernst nehmen. Vielleicht informierst Du Dich erstmal richtig über Suizid, bevor Du dieses Thema hier leichtfertig zum Aufmerksameitserhaschen missbrauchst.

Antwort
von Luca2698, 98

Du kannst ja deinem (nicht depressiven) Freund zu deinem (depressiven) Freund schicken und dem (nicht depressiven) Freund als Ausrede vielleicht sowas erzählen, wie: "Ihr solltet euch mal treffen. Er schien mir traurig bei unserer letzten Begegnung", oder "Besuch ihn mal spontan, das würde ihn sicherlich aufmuntern". Damit wirkst du nicht gleich so hysterisch falls nichts passiert sein sollte und hast dennoch Beruhigung. In jedem Fall sollte jemand mal nach ihm schauen.

Antwort
von LiselotteHerz, 169

Würde ich auf alle Fälle machen, da er sich ja seit einer Woche nicht mehr gemeldet hat. Wenn Du die Mailadresse von diesem Kumpel hast oder Ihr Euch über WhatsAppp austauscht, würde ich in bitten, mal in der Wohnung vorbei zu fahren und zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Dann hast Du nichts versäumt und bist evtl. auch etwas beruhigt (hoffe ich zumindest, dass Deine Sorgen unbegründet sind). lg Lilo

Antwort
von Lo123lo123, 39

Schaue nach! Er ist dein Kolleg. Er wollte sicher das du nach ihm siehst. Du kannst ja zusammen mit seinem Anderen kollegen gehen.

Hofentlich lebt er noch❤️

Kommentar von NotThatImpor ,

Er lebt leider nicht in Deutschland

Kommentar von Lo123lo123 ,

das ist schade💚

Antwort
von Trabbifrager, 53

Frag den Freund mal ob der mal da hin fahren kann und guckt ob er noch lebt. Falls er da nicht ist mach eine Vermisstenanzeige bei der Polizei.

Antwort
von SafetyBelt, 111

Wenn du weißt, dass er chronisch depressiv und suizidal ist, dann schicke seinen Freund JETZT SOFORT zum Nachgucken los... da ist gar nichts zu schnell.   Wenn ich mir Sorgen um jemanden mache, handle ich sofort (und das auch bei nicht-depressiven Menschen)... bloß ist in deinem Fall die Gefahr, dass er tot ist, noch viel schlimmer als bei Leuten, die diese Krankheit nicht haben....also schicke ihn sofort los! 

Antwort
von Typausulm, 61

Ruf bei der polizei in den Ort an und sag denen die sollen mal schauen.

Antwort
von EstherNele, 121

Wenn du nicht jemanden dort vor Ort erreichst, der nachschauen kann, dann würde ich die Polizei benachrichtigen.

Mit einer Vermisstenanzeige ist das so eine Sache. Da musst du der Polizei erst mal glaubhaft machen, dass er wirklich suizidgefährdet ist.
Erzählen kann man nämlich viel.

Und wenn du nicht zur unmittelbaren Familie gehörst und er volljährig ist, dann ist ein Kontaktabbruch für die Polizei kein Grund, um sofort loszusuchen.

Auf jeden Fall würde ich aber nach ihm suchen oder suchen lassen.

Ich hoffe für dich, dass sich alles schnell aufklären lässt - zum Guten.

Antwort
von Ostsee1982, 51

Und warum fragt niemand nach dem Cousin? Wenn er schon sagt er sei dort aufhältig wäre es wohl naheliegend dort nachzufragen und nicht über 10 andere Ecken. Davon abgesehen ist es "ein Kumpel" der in einem anderen Land lebt. Im Fall des Falles haben sich dort seine Familie, Freunde, Angehörige zu kümmern, nicht du. Du kannst nicht hier zur nächsten Dienststelle marschieren und eine internationale Vermisstenanzeige aufgeben.

Kommentar von NotThatImpor ,

Er hat keine Familie die sich um ihn scherrt

Kommentar von NotThatImpor ,

*schert

Kommentar von Ostsee1982 ,

Offenbar hat er einen Cousin der sich um ihn schert

Kommentar von NotThatImpor ,

Sein Cousin ist stark drogenabhängig. Keine Ahnung was er dort will

Kommentar von Ostsee1982 ,

Dennoch bin ich nicht der Ansicht, dass das die Aufgabe einer 16 jährigen ist die in einem anderen Land lebt.

Kommentar von NotThatImpor ,

Nur weil er sich dort aufhält heißt es noch lange nicht das er sich für ihn auch interessiert

Kommentar von NotThatImpor ,

Niemand ist zu jung oder zu alt um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen :) du kannst die Beziehung zwischen mir und ihm nicht beurteilen. Ich bin einfach nur sehr stark besorgt um ihn. Daran ist nichts verwerfliches

Kommentar von Ostsee1982 ,

Das sehe ich nicht so. Um zu handeln braucht es Erwachsene die in der Lage sind die Situation objektiv zu beurteilen und nicht denjenigen seit wenigen Wochen oder Monaten über das Internet kennen - mehr scheint das nicht zu sein wenn er im Ausland lebt. Du bist diejenige die hier eine Frage stellt und etwas wissen möchte dann zügel dich auch bitte ein wenig in deinem Ton. Wenn du denkst einen Kumpel dort hin schicken zu müssen dann mach das. Wenn du zur Polizei gehen willst dann mach es nur werden dir auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schnell Grenzen gesetzt werden denn dafür ist das auswärtige Amt in Berlin zuständig und denen erklärst du dann, dass du 16 Jahre alt bist, jemanden aus dem Ausland kennst der (angebliche) Depressionen hat und die sollen jetzt mal bitte suchen. Die werden dir was husten. Ich nehme an, dass du auch Eltern hast, die werden dazu wohl auch eine Meinung haben.

Kommentar von NotThatImpor ,

Zur Polizei gehen hatte ich nie vor

Kommentar von NotThatImpor ,

Jedenfalls ist das deine Meinung. Also akzeptiere ich es einfach, aber meine Meinung bleibt

Antwort
von conelke, 77

Höre auf Dein Gefühl...unter Umständen machst Du Dir sonst nur Vorwürfe.

Antwort
von 67zuhjnm, 100

Versuche, seinen Cousin zu erreichen. Vielleicht über Facebook oder ähnliches. Oder wenn du die Nummer von anderen Menschen seiner Familie hast, frag die nach der Nummer des Cousin. Aber versuche, dir nicht das schlimmste Szenario vorzustellen, vielleicht wollte dein Freund nur etwas Ruhe von allem. Dennoch ist mit dem Thema nicht zu spaßen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community