Frage von Barney93, 84

HILFE! Frage zu Einkommensteuer?

Für Frau Kluge gelten folgende Angaben 2014:

Bruttogehalt: 80.000 Einbehaltene Lohnsteuer 20.000 AN-Anteil zur Rentenversicherung 5000 AN-Anteil zur KV und PV 4200 Übriger Sozialversicherungsaufwand (AN-Anteil) 1500

Was darf Frau Kluge geltend machen an Sonderausgaben? Bitte mit Erklärung!

Antwort
von NickgF, 44

Gibts da ein Problem - ich sehe es gerade nicht ?

Sie setzt in dieses Formular "Anlage Vorsorgeaufwand – Angaben zu Vorsorgeaufwendungen und zu Altersvorsorgebeiträge" ihre Arbeitnehmeranteile ein, also die kompletten 10.700 €.

Das Steuerprogramm ermittelt dann den steuerlich als Sonderausgaben max. abzugsfähigen Höchstbetrag.

https://www.lohnsteuer-kompakt.de/redaktion_lk/wp-content/uploads/2014/12/082_An...

Antwort
von klausbacsi, 31

Versicherungen braucht sie nicht einzutragen, da bei diesem Einkommen ein pauschaler Wert wirksam wird (um die 4000€). Die SV-Beiträge sind höher, bringen aber nichts. An Sonderausgaben wären Arztkosten möglich, muß aber ca. 5 % des Einkommens überschreiten. Spenden evt.

Kommentar von NickgF ,

An Sonderausgaben wären Arztkosten möglich, muß aber ca. 5 % des Einkommens überschreiten

Arztkosten als Sonderausgaben ?

Du meinst sicher außergew. Belastung nach § 33

Antwort
von JebJeb61, 44

Unfall,Hausrat Autoversicherung ist absetzbar.Als Werbungskosten kann man Kontoführungsgebühren ,Arbeitskleidung oder Reinigungkosten absetzen. Ist aber auch im Vordruck zu lesen

Kommentar von wurzlsepp668 ,

gibs zu, Du hast die Frage NICHT gelesen .....

ist nämlich eine Hausaufgabe .....

und Deine Antwort hat mit der gesuchten rein GARNIX zu tun

Kommentar von JebJeb61 ,

Oh sorry

Kommentar von kevin1905 ,

Unfall,Hausrat Autoversicherung ist absetzbar.

Alles nicht relevant, da die Kranken- und Pflegeversicherung höher sind als 1.900,- €

Hausrat ist übrigens falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community